„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Grund­lagen-Lehrgang zum Beihil­fe­recht NRW

Teil 1: 25. - 26. September 2017
Teil 2: 18. - 19. Oktober 2017

Anmelde-Nr.: 50515119W7

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mo, 25.9.2017 bis Di, 26.9.2017,
jeweils 9.00 - 16.30 Uhr und
Mi, 18.10.2017 bis Do, 19.10.2017,
jeweils 9.00 - 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 1190,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Lehrgang

Grundlagen-Lehrgang zum Beihilferecht NRW

Das Beihil­fe­recht ist sehr komplex. Regelmäßige Änderungs­ver­ord­nungen und aktuell angepasste Verwaltungsvorschriften bringen ständig Neuerungen. Hinzu kommen andere Gesetze, die zum Teil erhebliche Auswir­kungen auf das Beihil­fe­recht haben. Für den Sachbe­ar­beiter wird es dadurch immer schwieriger, die aktuelle Rechtslage mit den vielen Änderungen, Verzwei­gungen und teilweisen Besitzstandswahrungen zu beherr­schen.
Dieser zweiteilige Lehrgang richtet sich an alle, die einen Einstieg in das Beihil­fe­recht NRW suchen oder ihr Wissen grund­legend struk­tu­rieren möchten. Übungs­teile verfes­tigen den umfang­reichen Stoff für die tägliche Praxis am Arbeits­platz!

Lehrgangsinhalt:

Grundlagen-Lehrgang zum Beihilferecht NRW

Teil 1:
  • Beihilfeordnung NRW mit Verwaltungsvorschriften
    • Überblick über die maßgeblichen Rechtsvorschriften
  • Rahmenbedingungen zur Zahlung einer Beihilfe
    • Anspruchsvoraussetzungen und Verfahren
    • Begriff der Notwendigkeit und Angemessenheit
    • Auswirkung der verschiedenen Versicherungsverhältnisse auf die Höhe der Beihilfe; insbesondere unter Beachtung der Bestimmungen des § 3 BVO
    • Berechnung der Kostendämpfungspauschale
    • Höchstbetragsberechnung
  • Beihilfenverordnung für Tarifbeschäftigte (BVOTb)
    • insbesondere Anspruchsvoraussetzungen und Besonderheiten, z.B. bei Zahnersatz
  • Praktische Beispiele unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtslage
Teil 2:
  • Krankenhausbehandlungen
    (Besonderheiten bei Privatkliniken)
  • Zahnärztliche Behandlung (z. B. Implantatversorgung)
  • Ambulante Psychotherapie
  • Arzneimittel
  • Hilfsmittel
  • Stationäre und ambulante Kur- und Reha-Maßnahmen
  • Praktische Beispiele unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtslage.

Teilnehmerkreis (m/w):

Personen, die in der Beihilfebearbeitung einge­setzt sind bzw. einge­setzt werden sollen und noch nicht an einem Grund­la­gen­se­minar teilge­nommen haben, sowie Rechnungs­prüfer und Personalsachbearbeiter als Berater „vor Ort”.
Die BVO NRW wenden an z.B.:
  • Kommunen, Stadt­werke, Sparkassen, Kranken­häuser, AOK
  • öffentliche Versicherungsunternehmen, gemeinnützige Einrichtungen
  • Abrechnungs-Service-Unter­nehmen

Ihr Seminarleiter:

Peter Nitzschner
Beihilfeabteilung, Landesamt für Besoldung und Versorgung NRW, Düsseldorf

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion und Fallstudien in Gruppen­arbeit. Jeder Teilnehmer erhält eine über 100 Seiten starke Arbeits­un­terlage zu allen Unterrichtsthemen mit vielen Beispielen, Übersichten und Muster­be­scheiden für die Praxis am Arbeits­platz!

Info:

Bitte beachten Sie auch unsere vertiefenden Spezialseminare zum Beihilferecht:
  • Beihilfen bei dauernder Pflegenotwendigkeit - Grundlagen

    Beihilfen bei dauernder Pflegenotwendigkeit Workshop

  • Aktuelles zum Beihilferecht Bayern

  • Aktuelles zum Beihilferecht NRW

  • Aktuelles zum Beihilferecht des Bundes

Hinweis:

Bitte bringen Sie einen Taschen­rechner mit.
Für diesen Lehrgang ist es nicht erfor­derlich, den Kommentar Sabolewski/Mohr mitzu­bringen. Für diejenigen die sich aber im Kommentar etwas markieren möchten, reicht es, Band I mitzu­bringen.

Teilnahmebescheinigung:

Zum Ab­schluss der Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ei­ne qu­a­li­fi­zier­te Teilnahmebescheinigung der TAW mit de­tail­lier­ter Auf­lis­tung der ver­mit­tel­ten Lehrgangsinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!