„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartner
Marc Manz
Tel.: 0202 / 7495 - 251
Fax: 0202 / 7495 - 218
marc.manz@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Fritz-Bauer-Str. 13
90518 Altdorf b. Nürnberg

Tel.: 09187 / 931 - 0
Fax: 09187 / 931 - 200
taw-altdorf@taw.de


Anreise
TAW Altdorf
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
03.-03.07.2018 - Wuppertal

Gefährdungs­beurteilungen für die Elektrotechnik

  • Rechtsgrundlagen

  • Erstellung

  • Gefährdungsbeurteilungen nach TRBS 1111

Anmelde-Nr.: 81122131W8

Ort:

Altdorf bei Nürnberg

Termin:

Di, 20.2.2018, 9.00 bis 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 660,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Gefährdungsbeurteilungen für die Elektrotechnik

Nach dem Arbeits­schutz­gesetz ist die systema­tische Erfassung aller Gefährdungen und Belastungen am Arbeitsplatz ein we­sent­liches Element des betrieb­lichen Arbeits­schutzes und Grund­lage für die Ableitung ziel­gerichteter Arbeits­schutz­maßnahmen. Das zentrale Instrument der Gefährdungs­beurteilung wird daher auch nach der Betriebs­sicherheits­ver­ordnung (BetrSichV), der Arbeits­stätten­ver­ordnung (ArbStättV) und anderer Vor­schriften konkret gefordert.
Sollte es zu einem schweren Arbeits­unfall – eventuell sogar mit Todes­folge – kommen, so wird von den Arbeits­schutz­be­hörden zuerst nach der ent­sprechen­den Ge­fähr­dungs­be­urteilung gefragt.
In der be­trieb­lichen Praxis sind die Ver­ant­wort­lichen aller­dings oft mit der richtigen Er­stell­ung einer solchen Ge­fähr­dungs­be­ur­teilung überfordert.
In dem Seminar wird daher an konkreten Bei­spielen auf­ge­zeigt, wie eine Ge­fähr­dungs­be­ur­teilung er­stellt und doku­mentiert wird, d.h. die Ge­fahren syste­matisch er­mittelt und die arbeits­platz­spezifi­schen Risiken be­wertet werden.
In Übungen und Bei­spielen werden hierbei die Schwer­punkte auf elektro­tech­nische Betriebs­teile, Arbeits­plätze und Tätig­keiten gelegt.

Seminarinhalt:

Gefährdungsbeurteilungen für die Elektrotechnik

  1. Einführung
    • Gefährdungsbeurteilung als zentrales Element des Arbeitsschutzes, Bestandsaufnahme
  2. Rechtsgrundlagen
    • Rechtsquellen, Gefährdungsbeurteilungen nach Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheitsverordnung
  3. Vorgehensweise bei der Gefährdungsbeurteilung
    • Vorbereiten
      • Erfassung der Betriebsorganisation
      • Unterteilung in Arbeitsbereiche
      • Unterlagen
    • Ermitteln
      • Vorhandene Gefährdungen ermitteln
      • Gefährdungsfaktoren
    • Beurteilen
      • Erkennbare Gefährdungen beurteilen
      • Einschätzung und Bewertung verbleibender Risiken
      • Dringlichkeit
      • Erkennbare Belastungen beurteilen
    • Festlegen, Durchführen, Überprüfen, Fortschreiben
  4. Dokumentation und Beispiele von Gefähr­dungs­be­urteilung
  5. TRBS 1111 „Gefährdungsbeurteilung und sicher­heits­tech­nische Be­wertung“
  6. Leitsätze
    • Weitere Verwendung der Gefährdungsbeurteilung
      • Ein- und Unterweisungen
      • Übertragung von Aufgaben
      • Instrument zur Prozessoptimierung und Zertifizierung
    • Konsequenzen unzureichender Gefährdungs­beurtei­lungen
  7. Checklisten „Gefährdungsbeurteilung“
    • Kriterien für die Gestaltung und den Aufbau
    • Arbeitsmittel zur Gefährdungsbeurteilung
  8. Hilfsmittel

Teilnehmerkreis (m/w):

Führungs­kräfte, Fach­kräfte für Arbeits­sicherheit, (ver­ant­wort­liche) Elektro­fach­kräfte, Elektro­fach­kräfte für fest­ge­legte Tätig­keiten, Arbeits­verant­wort­liche, Unternehmer

Referent:

Dipl.-Ing. Ferdinand Schlüter,
Ingenieurbüro für Elektrotechnik und Energietechnik,
Bad Wünnenberg

Art der Präsentation:

Vortrag, viele Praxisbeispiele, Seminarunterlagen

Teilnahmebescheinigung:

Zum Ab­schluss der Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ei­ne qu­a­li­fi­zier­te Teilnahmebescheinigung der TAW mit de­tail­lier­ter Auf­lis­tung der ver­mit­tel­ten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!