„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Dr.-Ing. Claudia Dössereck
Tel.: 0202 / 7495 - 207
Fax: 0202 / 7495 - 228
claudia.doessereck@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Fritz-Bauer-Str. 13
90518 Altdorf b. Nürnberg

Tel.: 09187 / 931 - 0
Fax: 09187 / 931 - 200
taw-altdorf@taw.de


Anreise
TAW Altdorf
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Erfolgreiches Konstruieren von Kunststoffteilen

  • Gezielte Werkstoffauswahl

  • Kunststoff- und kostengerechte Bauteilgestaltung

  • Einsatz von Verbindungstechniken

  • Beurteilung und Optimierung der Formteilqualität

Anmelde-Nr.: 81211103W8

Ort:

Altdorf bei Nürnberg

Termin:

Di, 19.6.2018 bis Mi, 20.6.2018
1. Tag: 9.00 bis 17.30 Uhr
2. Tag: 8.30 bis 14.30 Uhr

Gebühr:

EUR 1190,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Erfolgreiches Konstruieren von Kunststoffteilen

Kunst­stoffkonstruktionen bieten technische und wirtschaft­liche Vorteile. Keine Disziplin der modernen Technik kann heute auf Kunst­stoffe verzichten. Die kunst­stoffspezifischen Verarbeitungs­techniken gestatten es, sehr komplizierte Kunst­stoffteile technisch perfekt in wenigen Fertigungsschritten herzu­stellen. Dies erlaubt integrierte Konstruktionen, die mit anderen Werk­stoffen in der Regel nicht zu reali­sieren sind.
Das Seminar vermittelt Ihnen die Grund­lagen für erfolg­reiches Konstru­ieren von Kunst­stoffteilen. Ausgehend von den spezifischen Besonderheiten des Werkstoffs Kunst­stoff erfahren Sie, wie Sie aus der Vielzahl der im Markt erhältlichen Kunst­stoffe einen für ihre Anwendung geeigneten Werkstoff finden. Sie lernen Richt­linien und Empfeh­lungen für kunst­stoff- und verarbeitungsgerechtes Konstru­ieren und qualitätskritische Aspekte kennen. Außerdem erhalten Sie tiefe Einblicke in die verschiedenen Verbindungstechniken und ihre Anwen­dungs­kriterien. Darüber hinaus werden Berech­nungs­mög­lich­keiten aufgezeigt, mit denen Kunst­stoffteile frühzeitig dimen­si­o­niert, überprüft und optimiert werden können.
Dieses Wissen wird an konkreten - ggfs. auch von Teilnehmern mitge­brachten - Praxis­bei­spielen disku­tiert und vertieft. Sie erfahren Tipps aus der Praxis, wie Sie Fehler vermeiden können.
Auf diese Weise lernen Sie Kunst­stoffteile kompetent zu konstru­ieren, zu optimieren und zu beurteilen.

Seminarinhalt:

Erfolgreiches Konstruieren von Kunststoffteilen

  1. Werkstoffliche Grundlagen und Kennwerte
    • Werkstoffstruktur
    • Mechanische und thermische Eigenschaften
  2. Anforderungsgerechte Werkstoffauswahl
    • Analyse der Bauteilanforderungen
    • Kriterien zur Werkstoffauswahl
    • Computergestützte Werkstoffauswahl
  3. Kunststoffgerechte Bauteilgestaltung
    • Grundlegende Konstruktionsrichtlinien
    • Kostengerechte Bauteilgestaltung
    • Maßnahmen zur Erhöhung von Steifigkeit und Festigkeit bei Kunststoffteilen
    • Kunststoff-Metall-Verbunde (Verfahrensübersicht, sinnvolle Einsatzbereiche, Gestaltungshinweise)
    • Erweiterung der konstruktiven und fertigungstechnischen Möglichkeiten durch Sonderverfahren der Kunststoffverarbeitung
  4. Formteilqualität: Einflüsse aus Werkstoff, Konstruktion und Prozess
    • Einfallstellen
    • Verzug
    • Bindenähte
    • Toleranzen
  5. Verbindungstechniken: Einsatzbereiche, Gestaltung, Dimensionierung
    • Filmscharniere
    • Schnappverbindungen
    • Schraubverbindungen
    • Schweißverbindungen
  6. Berechnung von Kunststoffteilen
    • Grundlagen
    • Analytische Berechnungen
    • Einsatz von PC-Programmen
    • Finite-Elemente-Anwendung
  7. Identifizierung und Diskussion von Fehlern an beispielhaften Kunststoffkonstruktionen

Teilnehmerkreis (m/w):

Konstrukteure, Ingenieure und Techniker der Bereiche Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Qualitätssicherung des Fahrzeugbaus, der Elektrotechnik, des Maschinenbaus, der Kunststofftechnik sowie der Kunststoff verarbeitenden Industrie

Ihr Seminarleiter:

Prof. Dr.-Ing. Ulrich M. Endemann,
Leiter der Einheit Bauteilprüfung und Verbindungstechniken bei BASF SE, Ludwigshafen; Über 25 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Kunststoffteile­entwicklung.

Art der Präsentation:

Referate, praktische Beispiele, Übungen, Diskussionen, Seminarunterlagen

Teilnahmebescheinigung:

Zum Ab­schluss der Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ei­ne qua­li­fi­zier­te Teilnahmebescheinigung der TAW mit de­tail­lier­ter Auf­lis­tung der ver­mit­tel­ten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!