„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Dirk Böttcher
Tel.: 0202 / 74 95 370
Fax: 0202 / 74 95 228
dirk.boettcher@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Springorumallee 12
44795 Bochum


Anreise
TAW Bochum
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
30.11.2020 - Bochum

Digitalisierung und Industrie 4.0

Die technologischen und organisatorischen Herausforderungen auf dem Weg der digitalen Transformation

Anmelde-Nr.: 31121136W0

Ort:

Bochum

Termin:

Mo, 23.3.2020, 9.00 bis 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 810,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Digitalisierung und Industrie 4.0

In diesem Lehrgang lernen Sie, aktuelle Konzepte und Strategien zum Thema Industrie 4.0. Nach einer Begriffsdefinition zum Thema Digitalisierung werden aktuelle Trends rund um Industrie 4.0 präsentiert. Es werden Anforderungen an die Vernetzung von Komponenten abgeleitet und konkrete Umsetzungs­strategien für das eigene Unternehmen beleuchtet. Dabei wird speziell auf die technologischen und organisatorischen Herausforderungen auf dem Weg der digitalen Transformation eingegangen.

Seminarinhalt:

Digitalisierung und Industrie 4.0

  • Industrie 4.0 im Überblick
    • Was ist Industrie 4.0? Von der Vernetzung von Cyber Physical Systems zum Internet of Things
    • Die Zukunft der Automation – Industrie 4.0?
    • Roadmap Industrie 4.0: Zahlen, Daten, Fakten
    • Industrie 4.0 und das industrielle Internet der Dinge
    • Essentielle Eigenschaften und Schlüsseltechnologien wie intelligente eingebettete Systeme, IT Security und robuste Vernetzung
  • Trend Industrie 4.0
    • Standardisierung und Referenzarchitektur
    • Innovationsmöglichkeiten durch Industrie 4.0: Ressourceneffizienz, intelligente Produkte und Maschinen, Produktionsoptimierung
    • Wandel der Wertschöpfungskette durch Integration von Kunden und Geschäftspartnern in die eigenen Geschäftsprozesse
    • Individuelle, hochflexible Produktion durch Industrie 4.0
    • Neue Geschäftsmodelle durch die Vernetzung der Kunden-/Maschinendaten
  • Anforderungen an Industrie 4.0
    • Vorteile und Risiken: Welche Veränderung birgt Industrie 4.0 technisch, organisatorisch und wirtschaftlich?
    • Standardisierte Kommunikationsschnittstellen (z.B. OPC UA, MQTT)
    • Schnelle und einfache Integration in die Geschäftsprozesse („Plug & Play“)
    • Design Prinzipien und Building Blocks von Industrie 4.0: Service orientiert, interoperabel, modular
    • Anforderungen an cyber-physischen Systemen: Vernetzung, Energieeffizienz, dezentrale Datenerfassung (ggf. Datenanalyse)
  • Umsetzungsstrategien im eigenen Unternehmen
    • Technologische Herausforderungen – Energieversorgung, Ressourcenverbrauch und Co.
    • Organisatorische Herausforderungen – Sicherheitsstrategien und Qualitätskontrolle
    • Kontrollieren von großen Datenmengen (Stichwort: Big Data) und komplexen Systemen
    • Fachbereichsübergreifende Vermittlung von Kompetenzen (Engineering, IT, etc.)
    • Erstellen von individuellen Implementierungsstrategien anhand konkreter Anwendungsfälle

Teilnehmerkreis (m/w/d):

Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus Maschinenbau, Prozess- sowie Automatisierungsindustrie, für die sowohl grundlegende Kenntnisse zu Industrie 4.0, als auch aktuelle Lösungen und konkrete Umsetzungsstrategien interessant sind.

Ihr Seminarleiter:

Karl Leidl, M.Sc.
ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Hochschule Deggendorf (THD). Dort arbeitet er seit mehreren Jahren eng zusammen mit Industriepartnern im Bereich Netzwerkarchitekturen, Embedded Systems und IT-Sicherheit. Sein Fokus liegt dabei auf Anomalie Erkennung in industriellen Netzwerken und Absicherung der eingesetzten Embedded Systems. Zusätzlich ist er freiberuflich tätig mit den Schwerpunkten Beratung,Penetration Tests sowie Seminare und Workshops rund um Industrial IT Security.

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion, Praxisbeispiele, Film, Lehrunterlagen

Teilnahmebescheinigung:

Zum Ab­schluss der Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ei­ne qua­li­fi­zier­te Teilnahmebescheinigung der TAW mit de­tail­lier­ter Auf­lis­tung der ver­mit­tel­ten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!