„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartner
Dipl.-Ök. Simon Oesterwalbesloh
Tel.: 0202 / 7495 - 303
Fax: 0202 / 7495 - 228
simon.oesterwalbesloh@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
05.-06.12.2017 - Altdorf bei Nürnberg

Demand Management – rollierende Absatz- und Material­bedarfs­planung

  • Nachfrageprognose optimieren
  • Bedarfe und Bestände steuern
  • Auftragsabwicklung verbessern
  • Erfolgsfaktor Disposition 4.0

Anmelde-Nr.: 50860104W8

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mo, 2.7.2018 bis Di, 3.7.2018,
jeweils 9.00 bis 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 1170,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Demand Management - rollierende Absatz- und Materialbedarfsplanung

Viele Unternehmen haben mit einer sehr stark schwankenden Nachfrage zu kämpfen. Dies erschwert die Vertriebs-, Logistik- und Produktions­planung und verursacht erhebliche Kosten: Zu hohe Lagerbestände binden unnötig Kapital oder führen zu kostspielligen Preissenkungen, Fehlmengen sind andererseits die häufigste Ursache für Umsatzverluste.

Aufgabe des Bedarfs- und Bestandsmanagements ist es, Bedarfe und Lieferung optimal aufeinander abzustimmen. Dabei geht es einmal darum, sich unvermeidbaren

Auftragsschwankungen

möglichst flexibel anzupassen. Aktives Demand Management versucht darüber hinaus, die Absatzprognosen zu verbessern und die Nachfrage wo immer möglich zu verstetigen. Dazu gibt es in der gesamten Lieferkette – intern und extern – zahlreiche Ansatzpunkte.

In diesem praxisbezogenen

Workshop

  • erfahren Sie, wie Sie treffsichere Absatzprognosen erstellen und für die Vertriebs- und Ablaufplanung nutzen,
  • lernen Sie die Werkzeuge des Bedarfs- und Bestands­manage­ments mit Blick auf optimale

    Verfügbarkeit

    und gleichzeitiger Kostenreduktion kennen.
  • erarbeiten Sie, wie Sie die Akteure im betrieblichen Leistungs­erstellungsprozess oder in der Supply Chain einbeziehen,
  • erhalten Sie das Rüstzeug, um logistische Zielgrößen wie niedrige Bestände, kurze

    Durchlaufzeiten

    , Termintreue und guten Lieferservice nachhaltig zu verbessern.

Seminarinhalt:

Demand Management - rollierende Absatz- und Materialbedarfsplanung

  1. Demand Management
    • Beeinflussung der Nachfrage als logistische Aufgabe
    • Bedarfs- versus verbrauchsgesteuerte Disposition
    • Demand Management und plangesteuerte

      Disposition

    • Ursachen und Maßnahmen eines schwankenden Auftrags­eingangs
  2. Sales & Operations-Planung
    • Forecast-Verantwortung: Einbettung der Planung in die Unternehmensorganisation
    • Planungsebenen, Planungsfrequenz, Planungshorizont
    • Datenquellen für die Planung
    • Historienkorrektur: Ausreißer analysieren
    • Lebenszyklusmanagement und Sondergeschäfte
    • Abstimmung von (Stück-)Forecast und Umsatzplanung
  3. Statistische

    Absatzprognosen

    • Bedarfsverläufe: trendförmig, linear, saisonal
    • Prognoseverfahren: Auswahl und praktische Anwendung
    • Wichtige Parameter für die Prognose
    • Datenbasis optimieren: Preissteigerungen, Promotions, Distributionsprobleme, Verhalten der Konkurrenz
  4. Überhöhte Prognosen und Disposition
    • Systematische Bedarfs- und Prognosefehler ermitteln
    • Phantombestellungen
    • Absatzprognosen und

      Lieferfähigkeit

    • Synchronisierung bei Neuheiten und Auslaufprodukten
  5. Sicherheitsbestand

    und Prognoseabweichung
    • Sicherheitsbestände dynamisch und flexibel anpassen
    • Planbedarfe, Wiederbeschaffungszeiten, Lieferservice­grad und Prognoseschwankungen berücksichtigen
  6. Versorgungskonzepte und Demand Management
    • Sicherung effizienter Nachschubprozesse
    • Efficient Consumer Response
    • Supplier Managed Inventory/Vendor Managed Inventory
    • Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment
  7. Industrie und Disposition 4.0
    • Datenverfügbarkeit und Datennutzung in Zeiten von 4.0
    • Auswirkungen auf Forecast und Materialmanagement

Teilnehmerkreis (m/w):

Erfahrene, qualifizierte Führungs- und Fachkräfte aus Logistik, Disposition, Materialwirtschaft, Sales & Operations-Planung, Produktion, Einkauf und Vertrieb, vor allem aus der Industrie

Ihr Seminarleiter:

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Markus Malter
ist Partner der Unternehmensberatung LCT Logistics · Consulting · Training. Er verfügt über umfangreiche Praxiserfahrung in der Bedarfs- und Bestandsplanung bei welt­weit agierenden Handels- und Produktionsunternehmen.

Art der Präsentation:

Kurzvorträge, Praxisbeispiele, Gruppenarbeit, Diskussion und Erfahrungsaustausch, Seminarunterlagen

Teilnahmebescheinigung:

Sie erhalten eine qualifizierte Teilnahme­bescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminar­inhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!