„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Das Betriebsrenten-stärkungsgesetz (BRSG)

Die Zielrente kommt -
seien Sie vorbereitet!

Anmelde-Nr.: 50533109W7

Ort:

Wuppertal

Termin:

Do, 7.12.2017, 9.30 bis 17.00 Uhr

Gebühr:

EUR 640,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Das Betriebsrenten-stärkungsgesetz (BRSG)

Der Bundestag hat am 1. Juni 2017, dem von der Bundes­re­gierung vorgelegten Betriebsrentenstärkungsgesetz (BT-Drs. 18/11286) zugestimmt, der Bundesrat am 7. Juli 2017. Nach Verkündung des Gesetzes im Bundes­ge­setz­blatt wird das Gesetz in Kraft treten.
Das BRSG stellt einen Paradig­men­wechsel dar und bringt Neuerungen im
  • Arbeits-,
  • Steuer-,
  • Versicherungsaufsichts- und
  • Sozial­recht.
Kernstück der Reform ist die Einführung einer Zielrente im Sozialpartnermodell. Gewerk­schaften und Arbeitgeberverbände können in Zukunft Betriebsrenten in Form der reinen Beitragszusage verein­baren. Damit verbunden ist das Verbot der Abgabe von Garantien hinsichtlich der Höhe der zukünf­tigen Versorgungsleistungen. Folglich besteht bei dieser neuen Form der Zusage keine Eintrittspflicht des Arbeit­gebers.
Den Tarifparteien werden weitrei­chende Gestal­tungs­mög­lich­keiten einge­räumt. So dürfen sie im Bereich der Entgeltumwandlung opt-out-Modelle einführen.
Flankiert wird diese elementare Änderung durch weitere Maßnahmen, die die betriebliche Alters­ver­sorgung insbe­sondere für Gering­ver­diener attraktiv machen soll. Hierzu zählen eine erweiterte steuer­liche Förderung und die (teilweise) Anrechnungsfreiheit auf soziale Trans­fer­leistungen (Grund­si­cherung).
Die Neure­gelung wirft unzählige Fragen auf, die mit der Einführung einer Zielrente und ihrer Abstimmung mit beste­henden Versorgungswerken verbunden sind.
Das Seminar gibt einen Überblick über die gesetz­lichen Neure­gelungen und deren unmit­tel­baren Auswir­kungen für bestehende Versorgungszusagen. Im Fokus stehen die Voraus­set­zungen und Bedingungen der Einführung einer Zielrente und deren Abstimmung mit beste­henden Versorgungswerken. Machen Sie sich mit den Vor- und Nachteilen der Zielrente vertraut, lernen Sie abzuwägen um Entscheidungsprozesse über deren Einführung sicher lenken zu können.

Seminarinhalt:

Das Betriebsrenten-stärkungsgesetz (BRSG)

  1. Arbeitsrechtliche Aspekte der Zielrente
    • Inhalt der reinen Beitragszusage
    • Vertragsbeziehungen,
    • Wegfall der Einstandspflicht des Arbeit­gebers
    • Tarifexklusivität und Mindestinhalt von Tarif­ver­trägen
    • Gestal­tungs­mög­lich­keiten bei Entgeltumwandlung
      • Tarif­liche Optionsmodelle
      • Weitergabe ersparter Sozialversicherungsbeiträge
  2. Steuer­liche Flankierung der Zielrente
    • Änderungen § 3 Nr. 63 EStG
    • Steuerfreibeträge, § 3 Nr. 63a EStG
    • Fördermodell, § 100 Abs. 5 EStG
  3. Sozial­ver­si­che­rungs­recht­liche Aspekte
  4. Weitere rechtliche Rahmen­be­din­gungen

Teilnehmerkreis (m/w):

  • Geschäftsführer
  • Personalleiter und Personalverantwortliche
  • Mitarbeiter der Rechtsabteilung
  • Rechtsanwälte

Ihr Seminarleiter:

Dr. Martin Kolmhuber
Partner Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Köln

Art der Präsentation:

Referat, Diskussion, Seminar­un­ter­lagen

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!