„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Anne Ullenbaum
Tel.: 0202 / 7495 - 214
Fax: 0202 / 7495 - 228
anne.ullenbaum@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Der Ausbilder als Talentmanager

Anmelde-Nr.: 50420112W9

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mo, 11.11.2019 bis Di, 12.11.2019,
jeweils 9.00 bis 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 1120,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Der Ausbilder als Talentmanager

Azubis abhängig von ihrem Reifegrad einsetzen und fördern – Wie geht das gezielt und systematisch? Wir behandeln in dem Seminar eine Band­breite an Stell­schrauben, die den Einsatz in den Abteilungen anspruchs­voller und für die Abteilungen sinnvoller werden zu lassen. Haben Sie nicht auch schon beobachtet, dass die Abteil­ungen ihren Azubis zusätzliche und anspruchsvollere Aufgaben geben, wenn sie dem Azubi mehr zutrauen? Sie als Ausbilder setzen den Rahmen dafür – und zwar mit Mitteln ohne echte Macht­kompetenz gegenüber der Abteilung. Sie lernen außer­dem eine Bandbreite an Tools kennen, wie Sie Ihre Azubis schrittweise zu immer mehr Selbständig­keit entwickeln. Denn der Grad der Selbstständigkeit ist ein wesent­licher Schlüssel für die Vielseitig­keit und die Leistungen des Azubis. Steuern Sie auch die betreu­ungs­intensiven Azubis dahin, Lösungen und Aufgaben ihrer Ausbildung selber mit zu beein­flussen. Gewinnen Sie also gleich­zeitig noch Zeit und entwickeln Sie Ihre Azubis durch interes­sante Herausforder­ungen und dem Anknüpfen an vorhandene Fähigkeiten, die dann auch noch nutzbringender für die Abteil­ungen einge­setzt werden. Wie gestalten Sie die Kommunikation und das Feedback, um die schwachen Azubis zu fördern? Wie gestalten Sie Eskalations­stufen, wenn Azubis unterhalb der Anforderungen bleiben? Setzen Sie in der zweiten Hälfte der Ausbildung den Nachwuchs vermehrt nach seinen Stärken ein. Fädeln Sie proaktiv sinnvolle Abschluss-Projekte ein, um Über­nahmen in die jeweiligen Abteilungen wahrscheinlicher zu machen. Schaffen Sie eine fundierte Informations-Basis, damit Sie zukünftig bei Entscheid­ungen zu Projekten und Übernahmen zu Rate gezogen werden.

Seminarinhalt:

Der Ausbilder als Talentmanager

  • Talentmanagement gestalten – Wie passt das auf mein Unternehmen?
    • Was sind die unterschiedlichen Interessen bzw. Vorgaben seitens Personalleitung, Abteilungen, IHK und Azubis? Wie bringe ich das unter einen Hut?
    • Wie nehme ich überhaupt Einfluss auf die Talententwicklung im Rahmen meiner Möglichkeiten? Was ist bei uns realistisch?
    • Wie bekomme ich überhaupt kontinuierlich die relevanten Informationen für eine gezielte und planvolle Umsetzung?
    • Was für Tools und Konzepte stehen mir zur Verfügung? Was hat sich bewährt?
  • Individuelle Förderung
    • Ausbildungswege individualisieren? Sinn und Grenzen
    • Schaffen von Aufgaben und Projekten
    • Fähigkeiten und Neigungen der Azubis identifizieren
    • Stärken stärken oder Schwächen schwächen?
    • Schlüssel-Kompetenzen aufbauen
    • Azubis sich ihrer Stärken/Schwächen bewusst werden lassen
    • Low-Performer begleiten und aufbauen
    • Meine Rolle, Möglichkeiten, Grenzen und Stolperfallen bei der Mitarbeiterentwicklung
    • Authentizität und Vertrauen
  • Umsetzungsplanung
    • Mein Aktionsplan (Nächste Schritte), Realitäts-Check und Transfer-Unterstützung

Teilnehmerkreis (m/w/d):

Personalleiter aus KMU, Ausbildungsleiter und Ausbilder, Ausbildungsbeauftragte

Seminarleitung:

Martin Gil-Wünschmann,
Kommunikationswissenschaften (Magister Artium), Personal­entwickler und Coach. Seit 20 Jahren als Personal- und Organisations­entwickler tätig, darunter viele Jahre in der Ausbildungsleitung.

Art der Präsentation:

Impuls-Vorträge, Fallbeispiele, Gruppenarbeit, Ihre Praxisfälle, Diskussion und Erfahrungsaustausch, Übungen, Workshop, Lerntransfer, Aktionsplan.

Ihr Nutzen:

  • Fachabteilungen können die Azubis anspruchsvoller einsetzen, haben ihre Bedarfe und Einsatzmöglichkeiten systematisch und kontinuierlich abgeklärt
  • Potenzielle Projekteinsätze und Übernahmen werden frühzeitig und systematisch vorbereitet
  • Der Kommunikationsfluss zwischen Personalabteilung, Fachabteilung und Azubi wird gefördert und gegenseitige Erwartungen sind bekannt
  • Es werden verbindliche, praktikable Tools etabliert, die den Ausbildungserfolg fördern
  • Azubis werden verstärkt nach Fähigkeiten und Neigungen eingesetzt und bekommen über die üblichen Aufgaben hinaus vermehrt anspruchsvolle, für sie interessante Aufgaben
  • Die Selbständigkeit der Azubis wird gefördert, Probleme werden vor Ort und vermehrt von den Betroffenen selbst gelöst
  • Schärfung des Ausbildungs-Managements bei gleichzeitigem Zeitgewinn für den Ausbilder, da weniger Troubleshooting anfällt
  • Aufbau und Förderung von leistungsschwachen Azubis
  • Transfer-Unterstützung des Gelernten in die Praxis noch während des Seminars

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!