„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Altersteilzeit - komplett

Alters­teilzeit im öffentlichen Dienst
Störfälle im Rahmen der Alters­teilzeit

Anmelde-Nr.: 50531125W9

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mo, 25.3.2019 bis Mi, 27.3.2019,
jeweils 8.45 bis 16.15 Uhr

Gebühr:

EUR 1090,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Altersteilzeit - komplett

Alters­teilzeit im öffentlichen Dienst ist und bleibt eine überaus häufige und beliebte Form der Teilzeit­arbeit, gibt sie doch die Möglichkeit, mit überschau­baren Bezüge­ein­bußen langsam in den Ruhestand hinein­zu­gleiten. Die Regelungen sind jedoch überaus komplex, zumal seit dem 01.01.2010 zwei Tarif­ver­träge (TV FlexAZ und TV FALTER) Anwendung finden. Aufgrund der Verlän­gerung der tariflichen Regelungen bis zum 31.12.2018 durch die Tarif­ei­nigung 2016 und der sich zwischen­zeitlich ergebenden Quoten dürften zudem künftig vermehrt Alters­teilzeitfälle neu begründet werden. Darüber hinaus kommen mittler­weile verstärkt vorhandene Alters­teilzeitfälle in die abrechnungstechnisch schwierigere Freistel­lungs­phase. Im Seminar werden in Kurzform die Voraus­set­zungen für die Inanspruch­nahme der Alters­teilzeit behandelt. Den Schwer­punkt bildet die Berechnung der Alters­teilzeitbezüge nach dem TV FlexAZ. Ausführlich besprochen werden die Berechnung des Teilzeitentgelts, der Aufstockungsleistungen und der Aufbau des Wertguthabens mit der ratierlichen Entsparung in der Freistel­lungs­phase.Störfälle im Rahmen der Altersteilzeit:
Flexible Arbeits­zeit­re­ge­lungen, d. h. die Verwendung geleis­teter Arbeits­zeiten oder erzielter Arbeits­ent­gelte (Wertguthaben) für eine Freistellung von der Arbeit in späteren Zeiträumen, werden in den letzten Jahren insbe­sondere dafür genutzt, einen gleitenden Übergang vom Erwerbs­leben in den Ruhestand zu ermög­lichen. Haupt­an­wen­dungsfall hierfür ist die Alters­teilzeitarbeit nach dem Alters­teil­zeit­gesetz und den entspre­chenden tariflichen Regelungen. Hierunter fallen sowohl Alters­teilzeitfälle im öffentlichen Dienst, die nach dem bis 31.12.2009 anwend­baren TV ATZ, als auch nach dem seit 01.01.2010 gültigen TV FlexAZ vereinbart wurden. Probleme treten immer dann auf, wenn die Alters­teilzeit durch vorzeitige Beendigung des Arbeits­ver­hält­nisses zum so genannten "Störfall" führt. Das Seminar dient dazu, diesen „Störfall” als solchen zu erkennen und ihn dann ordnungs­gemäß abzuwi­ckeln. Auch die aktuelle Verwal­tungs­auf­fassung wird besprochen.

Seminarinhalt:

Altersteilzeit - komplett

Voraus­set­zungen, Dauer und Form der Alters­teilzeit
Berechnung der Alters­teilzeitbezüge
Proble­matik Alters­teilzeit und Erkrankung
Das neue Modell der flexiblen Alters­teilzeitregelung (FALTER)

Grundzüge flexibler Arbeitszeitregelungen
Differenzierung und Eigenheiten von Störfällen
Rechtliche Grundlagen
Tarifliche Erfordernisse
Sozialversicherungsrechtliche Behandlung
Meldungen beim Störfall
Beitragsberechnung beim Störfall
Besonderheiten bei Renten wegen vermin­derter Erwerbsfähigkeit
Systematische Berechnungsbeispiele
und Fragen der Teilnehmer


Teilnehmerkreis (m/w):

Fachleute des Personalwesens
Bezügerechner

Ihr Seminarleiter:

ORR Christian Luksch,
langjähriger Dozent und Spezialist für den Bereich Tarifrecht und Altersteilzeit, Würzburg

Art der Präsentation:

Referat, Diskussion, Fallstudien, PC-Einsatz, Seminarunterlagen

Hinweis:

Die detaillierten Seminar­in­halte finden Sie in den Einzelseminaren.

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!