„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Fritz-Bauer-Str. 13
90518 Altdorf b. Nürnberg

Tel.: 09187 / 931 - 0
Fax: 09187 / 931 - 200
taw-altdorf@taw.de


Anreise
TAW Altdorf
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Aktuelles zum Beihilferecht des Landes Bayern

  1. Grundsätze und Zweifelsfragen

Anmelde-Nr.: 80515104W8

Ort:

Altdorf bei Nürnberg

Termin:

Mi, 14.11.2018, 9.15 bis 16.45 Uhr

Gebühr:

EUR 450,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Aktuelles zum Beihilferecht des Landes Bayern

Das Gesund­heits­wesen unterliegt einem stetigen Wandel bzw. einer Weiter­ent­wicklung. Eine sachge­rechte Gewährung von Leistungen im Krankheitsfall erfordert deshalb eine stetige Fortent­wicklung des beamten­recht­lichen Krank­en­für­sorge­systems der Beihilfe. Gleiches gilt für den Bereich der Pflege.
Mit dem aktuellen Entwurf einer Verordnung zur Änderung der Bayer. Beihilfeverordnung – der dann fünften Änderungs­ver­ordnung – wird das bayer. Beihil­fe­recht dem entspre­chend aktua­li­siert werden. Darüber hinaus bietet die Änderungs­ver­ordnung die Möglichkeit, aktuelle Entwick­lungen und Neuerungen im Beihil­fe­recht abzubilden. Der Entwurf einer Änderungs­ver­ordnung soll voraus­sichtlich zum 01.01.2019 in Kraft treten.
Mit diesem Seminar erhalten Sie das erforderliche Rüstzeug für die Anwendung der zu erwar­tenden Änderungen des Rechts in der täglichen Praxis.

Seminarinhalt:

Aktuelles zum Beihilferecht des Landes Bayern

  1. Erläuterungen der im Entwurf einer Änderungs­ver­ordnung enthaltenen neuen und aktua­li­sierten Abrech­nungs­vor­gaben
    • Anpassung der Vorgaben für psycho­the­ra­peu­tische Behand­lungen an die Änderung der Richt­linie des Gemein­samen Bundesausschusses über die Durch­führung der Psycho­the­rapie (Psycho­the­rapie-Richt­linie) vom 24.11.2016, die am 16.02.2017 in Kraft getreten ist,
    • Anpassung der beihil­fe­fähigen Höchstbeträge für Aufwendungen für Heilbehandlungen an die wirtschaft­liche Entwicklung sowie Neustruk­tu­rierung der Leistungsbeschreibungen sowie Berufs­be­zeichnungen,
    • Erwei­terung der Beihil­fe­fä­higkeit von Sehhilfen
  2. Darstellung der sonstigen Änderungen der BayBhV, u.a.
    • Kurzzeit­pflege bei fehlender Pflege­be­dürf­tigkeit,
    • Einführung der sog. stationsäquivalenten psych­i­a­t­rischen Krankenhausbehandlung sowie verän­derte Vorgaben bei stati­o­närer Behandlung in Privatkliniken, die keinen Vergleich mit DRG-Fallpauschalen erlauben,
    • Änderungen im Bereich der Vorsorge,
    • Verän­de­rungen des Katalogs der wissen­schaftlich nicht allgemein anerkannten Methoden.
    • Möglichkeit zur Direktabrechnung kostenintensiver Maßnahmen.
  3. Klärung von Einzelfragen aus der täglichen Festset­zungs­praxis.
  4. Aktuelle Fragen und Tendenzen, u.a. neue Recht­spre­chung.

Teilnehmerkreis (m/w):

Beihilfesachbearbeiter bzw. -festsetzer, Arbeits­grup­pen­leiter, Sachge­biets­leiter sowie vergleichbare Personengruppen, die mit der Beihil­fe­fest­setzung befasst sind,
  1. insbe­sondere bei staatlichen und kommunalen Ämtern
  2. bei Institutionen, die aufgrund der Gewährung von staatlichen Zuschüssen an die Beihil­fe­vor­schriften gebunden sind
  3. Mitar­beiter von (privaten) Versi­che­rungs­trägern, die aus der Sache heraus das neue Recht kennen müssen

Ihr Seminarleiter:

Wolfgang Weigel,
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, München

Art der Präsentation:

Vortrag, Seminarunterlagen, Diskussion, Übungen, Erläu­terung aktueller Tendenzen, Erfah­rungs­aus­tausch.
Es wird empfohlen, eine aktuelle Fassung
  1. des Art. 96 BayBG
  2. der BayBhV
  3. der Vollzugsbestimmungen hierzu (VV-BayBhV)
mitzu­bringen.

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.




Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!