Wir sind vor Ort, Online oder im Hybridformat für Sie da. Details zum Schutz Ihrer Gesundheit lesen Sie hier.

„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartner
Simon Oesterwalbesloh
Tel.: 0202 / 7495 - 303
Fax: 0202 / 7495 - 228
simon.oesterwalbesloh@taw.de



Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
20.-21.09.2021 - Wuppertal

Agile Methoden in der Produktentwicklung

  • Agile Entwicklungsmethoden
    für mechanische und mechatronische Produkte

  • Innovationen schneller am
    Markt platzieren

  • Die dynamische Spezifikation - vom Product-Backlog zur Increment- und Task-Planung

  • Produktkonzepte in Design-Sprints realisieren und bewerten

  • + Workshop - Agile Methoden und Werkzeuge am realen Produktbeispiel anwenden

Anmelde-Nr.: 51211128W1

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mo, 1.3.2021 bis Di, 2.3.2021
1. Tag: 9.15 bis 17.00 Uhr
2. Tag: 8.30 bis 12.00 Uhr

Gebühr:

EUR 1190,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Agile Methoden in der Produktentwicklung

Heute müssen Produkte schnell und effizient entwi­ckelt werden und dabei trotzdem alle kundenkritischen Anfor­de­rungen er­füllen. In unserer digitalisierten Welt ist dabei besonders das Zusam­men­wirken der Diszi­plinen Mechanik-, Elekt­ronik- und Software­ent­wicklung eine Heraus­for­derung. Wie können diese komplexen Abstimmungsvorgänge unter hohem Zeitdruck trotzdem kosteneffizient und zielgerecht gesteuert werden?
Eine Antwort geben agile Entwick­lungs­me­thoden.
Sie ergänzen das traditionelle Projekt­ma­na­gement in der Produktentwicklung um flexible, bedarfsgerechte Kurzziele und fördern die tägliche Zusam­men­arbeit.
In diesem Seminar lernen Sie:
  • Grundlagen und Einsatz agiler Vorgehensweisen in der Produktentwicklung – Wie funktioniert Agilität?
  • Anforderungen systematisch zu identifizieren, zu analysieren und für die agile Produktentwicklung zu priorisieren –
    Wie plane ich in der Agilität?
  • an einem Beispiel ausgewählte Methoden und Werkzeuge zur agilen Entwicklung und Produktinnovation zielgerichtet anzuwenden – Was unterstützt agile Teams?
  • wie agile Entwicklung den konventionellen PEP ergänzen kann und für welche Fragestellung agile Produktentwicklung geeignet ist - Wann lohnt sich Agilität?
  • wie Sie die Effizienz der Entwicklungsprozesse steigern können und so kundengerechte Produkte schneller am Markt verfügbar sind – Wie kann agile Entwicklung Ihre Kunden­zufriedenheit erhöhen?

Seminarinhalt:

Agile Methoden in der Produktentwicklung

  • Agil entwickeln – Methoden und Ziele
    • Die agilen Vorgehensweisen
    • Agile Methoden - kundengerecht und in kürzerer Zeit Produktentwicklungsprojekte erfolgreich durchführen
    • Was steckt hinter Design Sprints, Scrum, Kanban und User-Stories?
    • Potenziale, Risiken und Grenzen in der agilen mecha­nischen und mechatronischen Produktentwicklung
  • Anforderungsmanagement für die agile Entwicklung – der Kunde im Fokus
    • Methoden und Werkzeuge für den effizienten Umgang mit dynamischen Spezifikationen
    • Vom Product Backlog als „Lastenheft“ zur Increment- und Task-Planung
    • „Critical-to-Customer“-Funktionen bei mechanischen und mechatronischen Produkten identifizieren, priorisieren und beherrschen – Ableiten von „Minimum Viable Product“-Strategien
    • Ideen- und Konzeptentwicklung – Wie Sie systematisch mit der Konstruktionsmethodik Sprints durchführen
    • Qualität- und Produktsicherheitskriterien bei der Sprintplanung
  • Validierung und Testing - das zentrale Element in agilen Zyklen
    • Zeit- und Kostenrisiko der agilen Entwicklung analysie­ren und beherrschen
    • Validierungsziele und Testszenarien trotz Unsicherheiten ableiten
    • Prototypen, partielle Funktionsmuster, Varianten planen und mit geeigneten Verfahren umsetzen
    • Stakeholder-Integration in Sprint Reviews zielgerichtet planen
  • Agilität effektiv nutzen - im Unternehmen etablieren
    • Agile Vorgehensweise für Ihr Unternehmen adaptieren
    • Rollen, Verantwortlichkeiten und Herausforderungen für die Organisation
    • Erfolgsfaktoren Unternehmenskultur und Wissens­management
  • Agilität Entwicklung - Hands-On-Workshop am Produktbeispiel
    • Anforderungen für eine Produktüberarbeitung entwickeln und in Sprint-Backlogs priorisieren
    • Validierungsszenarien planen
    • Prototypenmerkmale festlegen
    • Konzeptevaluation aus versch. Stakeholderperspektiven

Teilnehmerkreis (m/w/d):

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Konstruktion / (Vor)Entwicklung, Produktmanagement und Qualitätswesen

Ihre Referenten:

Prof. Dr.-Ing. Manuel Löwer, (Seminarleitung)
Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik,
Bergische Universität Wuppertal
Dipl.-Ing. Tim Katzwinkel, RWTH Aachen University

Art der Präsentation:

Vortrag, Praxisübung am Produkt, Seminarunterlagen

Teilnahmebescheinigung:

Sie erhalten eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

In schwierigen Zeiten auch an Weiterbildung denken
Sie haben ihren Schulungsbedarf geplant, können diesen aktuell jedoch nicht umsetzen? Erwerben Sie einen Wertgutschein und bleiben Sie flexibel in der zukünftigen Veranstaltungswahl. Sichern Sie sich den Zugriff auf das umfangreiche TAW-Angebot - zielgenau für Ihren Weiterbildungsbedarf.
Zu den Details...