„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

AUKOM Stufe 1 BASIS

Anmelde-Nr.: 06290117W6

Ort:

Gießen

Termin:

Mo, 19.9.2016, 10.00 - 17.00 Uhr,
Di, 20.9.2016 bis Do, 22.9.2016,
jeweils 8.00 - 17.00 Uhr und
Fr, 23.9.2016, 8.00 - 13.00 Uhr

Gebühr:

EUR 2022,00
(zzgl. Mehrwertsteuer, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen) Es gelten die Vertragsbedingungen von Werth bzw. MAHR. MAHR & Werth sind zertifizierter Partner des Aukom e.V. Alle Preise für AUKOM-Lehrgänge zuzüglich separater Zertifikatsgebühr von 150,-- EUR (für AUKOM-Mitglieder: 50,-- EUR)

Zum Lehrgang

AUKOM Stufe 1 BASIS

Die zertifizierte Grundlagenausbildung für Bediener von Koordi­naten­messgeräten. Der Kurs vermittelt einen Überblick über die Technologien moderner Koordinatenmessgeräte. Ein besonderer Schwerpunkt wird hierbei auf die Eigenschaften und Möglich­keiten verfügbarer taktiler und optischer Sensoren gelegt. Unsere Trainer bieten auf dem Gebiet der Koordinatenmess­technik mit Multisensorik, optischen Sensoren und Röntgen­tomografie, Expertenwissen aufbauend auf langjährigen Erfah­rungen in der Anwendung von taktilen und optischen Sensoren.
Die theoretischen Inhalte werden durch praktische Übungen und Vorführungen an Koordinatenmessgeräten unterstützt.
Sie lernen den Aufbau der Geräte kennen, und verstehen die Funktionsweise von taktilen Sensoren, optischen Abstands­sensoren und Bildverarbeitungssensoren.
Sie bereiten diese für Messungen vor, starten Messabläufe, erstellen Messprotokolle und führen Regelkarten.

Lehrgangsinhalt:

AUKOM Stufe 1 BASIS

  1. Einheiten
    SI-Einheiten inkl. Definition und Geschichte, Basisgrößen, abgeleitete Größen, Vorsätze der Einheiten, Winkel, Um­rechnung Grad / Radiant, konvent. Mess- und Prüfmittel
  2. Koordinatensysteme
    (Mathematische) Zeichenebene, Ursprung, kartesische Koordinaten, Rechte-Hand-Regel, Translation und Rotation, Polarkoordinaten, Zylinder- und Kugelkoordinatensystem
  3. Koordinatenmessgeräte
    Achsenführung, Messrechner und -software, Werkstück­auf­nahme, Bauarten, Genauig­keit und Präzision, rechnerische Korrektur, Formprüfgeräte
  4. Sensoren von Koordinatenmessgeräten
    Sensorenauswahl, schaltende und messende Messkopf­systeme, Taster, Tasterwechseleinrichtung, optische Sensoren, Bildverarbeitungssensoren, Lasertriangulation
  5. Messtechnische Grundlagen
    Zeichnungseintrag (Bemaßung, Toleranzsymbole), Normen­bezug, Unterschiede Geometrieelemente, Freiformflächen
  6. Maßtolerierung
    Toleranzen, Taylorscher Grundsatz, Normen, Symbole und Zeichnungseinträge, Längenmaße, Winkelmaße, Grenzmaße / Passungen, ISO-Passungssystem, Allgemeintoleranzen
  7. Geometrische Elemente
    Standardgeometrieelemente: Ebene/ Zylinder/ Kegel/ Kugel/ Gerade/ Kreis/ Punkt, Ellipse, Vektor, Normalenvektor, Mindestpunktanzahl, Projektion
  8. Geometrische Verknüpfungen
    Berechnen aus zwei und mehreren Geometrieelementen (Abstand und Winkel-Symmetrie, Schnitt-Verbindungselem.)
  9. Vorbereiten der Messung am Koordinatenmessgerät
    Normgerechte Temperatur, Werkstück reinigen, tem­pe­rie­ren, fixieren, Spannsysteme, Messgerät und Software starten
  10. Sensoren auswählen und einmessen
    Auswahl, Einmessen, Versatz bei Multisensorsystemen, Referenztaster, Kugelnormal, Tast­kugel­radiuskorrektur, mech. Filterwirkung bei taktilen Sensoren
  11. Messen mit dem Koordinatenmessgerät
    Werkstückkoordinatensystem / Steuerkoordinatensystem, Grob- / Feinausrichtung, Antasten, Bezüge, Kollisions­konse­quenzen, Antastpunkt, Einflüsse auf Messergebnis
  12. Messungen auswerten und Statistik
    Ausgleichsverfahren Gauß / Hüll / Pferch / Tschebyscheff, Kennwerte: Mittelwert, Standardabweichung, Median, Spannweite/Range, Ausreißer, Streuung
  13. Prüfplanung
    Vollständig beschriebenes Prüfmerkmal, Zweck der Messung, Fertigung des Bauteils, Funktion des Bauteils, Merk­male / Objektbeurteilung, Gestaltabweichungen, Prüfmerkmale
  14. Dokumentation und Qualitätsmanagement
    Messprotokollierung, Nachvollziehbarkeit, Messstrategie­dokumentation, Qualitätsregelkarten, Zusammenarbeit Konstruktion – Fertigung
  15. Zertifikatsprüfung

Teilnehmerkreis (m/w):

Bediener von Koordinaten- und Formmessgeräten
Abschlussprüfung: Der Lehrgang beinhaltet eine neutrale Abschlussprüfung. Bei Bestehen erhalten Sie das "AUKOM"-Zertifikat der Stufe 1. Erfahrene Messtechniker haben die Möglichkeit, ohne vorherige Kursteilnahme die Prüfung abzulegen. Sprechen Sie uns an!

Lehrgangsleitung:

AUKOM-zertifizierte Referenten mit langjähriger Erfahrung

Info:

Bitte bei Anmeldung unbedingt angeben:
Vollständiger Vor- und Zuname (inkl. Titel), Geburtsdatum, AUKOM-Mitglied (ja/nein)