„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Dr.-Ing. Claudia Dössereck
Tel.: 0202 / 7495 - 207
Fax: 0202 / 7495 - 228
claudia.doessereck@taw.de


Veranstaltungsort
Mahr GmbH Göttingen
Carl-Mahr-Str. 1
37073 Göttingen

Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Lehrgang mit Zertifikat

AUKOM Stufe 1 BASIS

Herstellerübergreifende, geräteunabhängige und bedarfsgerechte Ausbildung für Anwender von Koordinaten- und Formmessgeräten

Anmelde-Nr.: 06290110W7

Ort:

Göttingen

Termin:

Mo, 4.12.2017, 12.00 - 17.00 Uhr,
Di, 5.12.2017 bis Do, 7.12.2017,
jeweils 9.00 - 17.00 Uhr und
Fr, 8.12.2017, 9.00 - 14.00 Uhr

Gebühr:

EUR 1980,00
(mehrwertsteuerfrei, zzgl. separater Zertifikatsgebühr von € 150,-- /für AUKOM-Mitglieder: € 50,--, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen) Bei AUKOM-Lehrgängen gelten KEINE Staffelpreise! Der Veranstalter dieses Lehrgangs, die Firma MAHR, ist zertifizierter Partner des Aukom e.V.

Zum Lehrgang

AUKOM Stufe 1 BASIS

Die zertifizierte Grundlagenausbildung für Bediener von Koordi­naten­messgeräten. Der Kurs vermittelt einen Überblick über die Technologien moderner Koordinatenmessgeräte. Ein besonderer Schwerpunkt wird hierbei auf die Eigenschaften und Möglich­keiten verfügbarer taktiler und optischer Sensoren gelegt. Unsere Trainer bieten auf dem Gebiet der Koordinatenmess­technik Expertenwissen, aufbauend auf langjährigen Erfah­rungen in der Anwendung von taktilen und optischen Sensoren.
Sie lernen den Aufbau der Geräte kennen und verstehen die Funktionsweise von taktilen Sensoren, optischen Abstands­sensoren und Bildverarbeitungssensoren. Sie bereiten diese für Messungen vor, starten Messabläufe, erstellen Messprotokolle und führen Regelkarten.

Lehrgangsinhalt:

AUKOM Stufe 1 BASIS

  1. Einheiten
    SI-Einheiten inkl. Definition und Geschichte, Basisgrößen, abgeleitete Größen, Vorsätze der Einheiten, Winkel, Um­rechnung Grad / Radiant, konvent. Mess- und Prüfmittel
  2. Koordinatensysteme
    (Mathematische) Zeichenebene, Ursprung, kartesische Koordinaten, Rechte-Hand-Regel, Translation und Rotation, Polarkoordinaten, Zylinder- und Kugelkoordinatensystem
  3. Koordinatenmessgeräte
    Achsenführung, Messrechner und -software, Werkstück­auf­nahme, Bauarten, Genauig­keit und Präzision, rechnerische Korrektur, Formprüfgeräte
  4. Sensoren von Koordinatenmessgeräten
    Sensorenauswahl, schaltende und messende Messkopf­systeme, Taster, Tasterwechseleinrichtung, optische Sensoren, Bildverarbeitungssensoren, Lasertriangulation
  5. Messtechnische Grundlagen
    Zeichnungseintrag (Bemaßung, Toleranzsymbole), Normen­bezug, Unterschiede Geometrieelemente, Freiformflächen
  6. Maßtolerierung
    Toleranzen, Taylorscher Grundsatz, Normen, Symbole und Zeichnungseinträge, Längenmaße, Winkelmaße, Grenzmaße / Passungen, ISO-Passungssystem, Allgemeintoleranzen
  7. Geometrische Elemente
    Standardgeometrieelemente: Ebene, Zylinder, Kegel, Kugel, Gerade, Kreis, Punkt, Ellipse, Vektor, Normalenvektor, Mindestpunktanzahl, Projektion
  8. Geometrische Verknüpfungen
    Berechnen aus zwei und mehreren Geometrieelementen (Abstand und Winkel-Symmetrie, Schnitt-Verbindungselem.)
  9. Vorbereiten der Messung am Koordinatenmessgerät
    Normgerechte Temperatur, Werkstück reinigen, tem­pe­rie­ren, fixieren, Spannsysteme, Messgerät und Software starten
  10. Sensoren auswählen und einmessen
    Auswahl, Einmessen, Versatz bei Multisensorsystemen, Referenztaster, Kugelnormal, Tast­kugel­radiuskorrektur, mech. Filterwirkung bei taktilen Sensoren
  11. Messen mit dem Koordinatenmessgerät
    Werkstückkoordinatensystem / Steuerkoordinatensystem, Grob- / Feinausrichtung, Antasten, Bezüge, Kollisions­konse­quenzen, Antastpunkt, Einflüsse auf Messergebnis
  12. Messungen auswerten und Statistik
    Ausgleichsverfahren Gauß / Hüll / Pferch / Tschebyscheff, Kennwerte: Mittelwert, Standardabweichung, Median, Spannweite/Range, Ausreißer, Streuung
  13. Prüfplanung
    Vollständig beschriebenes Prüfmerkmal, Zweck der Messung, Fertigung des Bauteils, Funktion des Bauteils, Merk­male / Objektbeurteilung, Gestaltabweichungen, Prüfmerkmale
  14. Dokumentation und Qualitätsmanagement
    Messprotokollierung, Nachvollziehbarkeit, Messstrategie­dokumentation, Qualitätsregelkarten, Zusammenarbeit Konstruktion – Fertigung
  15. Zertifikatsprüfung

Teilnehmerkreis (m/w):

Bediener von Koordinaten- und Formmessgeräten

Lehrgangsleitung:

AUKOM-zertifizierte Referenten mit langjähriger Erfahrung

Info:

Bitte bei Anmeldung unbedingt angeben:
Vollständiger Vor- und Zuname (inkl. Titel), Geburtsdatum, AUKOM-Mitglied (ja/nein)

Zur Prüfung:

Der Lehrgang beinhaltet eine neutrale Abschlussprüfung. Bei Bestehen erhalten Sie das "AUKOM"-Zertifikat der Stufe 1. Erfahrene Messtechniker haben die Möglichkeit die Prüfung ohne vorherige Kursteilnahme abzulegen. Sprechen Sie uns an!

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!