Wir sind vor Ort, Online oder im Hybridformat für Sie da. Details zum Schutz Ihrer Gesundheit lesen Sie hier.

„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Anne Ullenbaum
Tel.: 0202 / 7495 - 214
Fax: 0202 / 7495 - 228
anne.ullenbaum@taw.de



Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termine
23.-25.02.2021 - Altdorf bei Nürnberg 19.-21.07.2021 - Altdorf bei Nürnberg 22.-24.11.2021 - Wuppertal

Ausbildung

Prozess- und Lieferantenauditor VDA 6.3 (TAW Cert) in der Automobilindustrie

Anmelde-Nr.: 51233002H0

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mo, 9.11.2020 bis Mi, 11.11.2020
1. Tag: 9.00 bis 16.30 Uhr
2.-3. Tag: 8.30 bis 16.00 Uhr

Gebühr:

EUR 1720,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Prüfungsgebühr, Lehrunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Lehrgang

Prozess- und Lieferantenauditor VDA 6.3 (TAW Cert) in der Automobilindustrie

Liefe­rantenaudits dienen der Auswahl und Beurteilung neuer oder bestehender Liefe­ranten. Hierbei werden die An­streng­ungen zur Qualitätslenkung und -fä­higkeit bezogen auf das vom Liefe­ranten er­zeugte Produkt oder Dienst­leistung be­wer­tet. Durch den detaillierten Einstieg in die Wert­schöp­fungs­prozesse des Liefe­ranten werden häufig Lücken und Verbesserungs­potenziale aufge­deckt.
Zugleich dienen Liefe­rantenaudits auch zur gezielten Entwick­lung von Liefe­ranten und helfen das Verständnis und die Zusam­men­arbeit an der Schnitt­stelle Kunde - Lieferant zu verbessern.
Ein weiterer Grund zur Durch­führung von Liefe­rantenaudits ist der zunehmende Trend zum "outsourcen" von Prozessen.
Dadurch werden mindestens zwei neue Schnitt­stellen geschaf­fen, die es zu be­herr­schen und zu lenken gilt, da das Unter­nehmen dem Kunden gegenüber auch für die ausge­gliederten Prozesse weiterhin in der Quali­täts­ver­ant­wortung bleibt.
Als Prozess- und Liefe­rantenauditor beherr­schen Sie die modernen Prozesse im Quali­täts­ma­na­gement und stehen Liefe­ranten und Kunden als kompe­tenter Ansprech­partner in allen Qualitäts­fragen zur Verfügung.
In dieser Ausbildung lernen Sie neben der Vorbe­reitung, Durch­führung und Auswertung von Prozessaudits nach VDA 6.3 („Prozessaudit“) auch entspre­chende Risiken zu identi­fi­zieren und zu bewerten.
Weiterhin sind Sie in der Lage, Liefe­ranten auf Prozessfähigkeit und -Beherr­schung hin zu analy­sieren. Der Lehrgang orientiert sich stark an der Praxis. Die zentralen Forde­rungen des VDA Band 6.3 werden vorge­stellt, die Bewertung trainiert, Prä­ven­tions- und Prozessverbesserungs­lösungen disku­tiert. Fallbei­spiele und Gruppen­arbeiten sichern den Transfer in die Praxis.

Lehrgangsinhalt:

Prozess- und Lieferantenauditor VDA 6.3 (TAW Cert) in der Automobilindustrie

  1. Prozess- und Lieferantenaudit
    • Anforderungen zur Lieferantenauswahl und -bewertung (ISO 9001, ISO 19011 und IATF 16949)
    • Produkthaftung und Kundenzufriedenheit
    • Einbindung der kundenspezifischen Forderungen
    • Berücksichtigung der lieferanten-, produkt- und prozessbezogenen Informationen
  2. Anforderungen an Auditoren
    • DIN EN ISO 19 011 ff.
    • Verhaltens- und Gesprächstechniken, Auditoren­qualifikation, Verhaltenskodex für Auditoren
  3. Prozessorientierter Ansatz und Risikoanalyse
    • Prozessorientierung – Norm
    • Turtle – „Schildkrötenanalyse“
    • Risikoanalyse, identifizieren von Produkt-/Prozessrisiken
  4. Auditprozess angelehnt an VDA 6.3
    • Auditprogramm, -auftrag, Vorbereitung, Durchführung
    • Auditplan, -fragen, -unterlagen und Auditbewertung
    • Risikoanalyse, identifizieren Bewertung Prozessaudit
    • Feststellungen (Auditnachweise) ermitteln, fachspezifisch bewerten und dokumentieren, Praxisbeispiele
    • Auditbericht und Korrekturmaßnahmen
    • Auditdokumentation
    • Risikobeurteilung, -bewältigung und Risikoüberwachung
  5. VDA 6.3 Prozessfragenblöcke
    • Aufbau des Fragenkataloges
    • P1 – Potenzialanalyse
    • P2 – Projektmanagement
    • P3 – Planung der Produkt- und Prozessentwicklung
    • P4 – Realisierung der Produkt- und Prozessentwicklung
    • P5 – Lieferantenmanagement
    • P6 – Prozessanalyse Produktion
    • P7 – Kundenbetreuung/Kundenzufriedenheit/Service
  6. Bewertung Prozessaudit
    • Bewertung der Einzelfragen
    • Bewertung der Unterelemente zur Prozessanalyse
    • Gesamtbewertung und Abstufungsregeln
    • Auditeinstufung
    • Auswerteformulare und Übersichten
  7. Potenzialanalyse und Wissensspeicher
  8. Praxisübung
  9. Zertifikatsprüfung (TAW Cert)

Teilnehmerkreis (m/w/d):

Manager, Projektleiter, Prozessentwickler, Arbeitsvorbereiter, Einkäufer, Meister, Mitarbeiter QM und Auditoren.
Eingangsvoraussetzungen zur Prüfung:
Abgeschlossene Berufsausbildung oder akademische Ausbildung mit mindestens 2 Jahren Berufserfahrung, Kenntnisse im QM und den betreffenden Normen.

Lehrgangsleitung:

Langjährig erfahrene Trainer und Berater aus der Automobil- und Zulieferindustrie.

Art der Präsentation:

Vortrag, Gruppenarbeit Prozesse, Fach­diskussionen, Lehrunterlagen. Im Seminarpreis inbegriffen ist der
VDA-Band 6 Teil 3 „Prozessaudit”.

In schwierigen Zeiten auch an Weiterbildung denken
Sie haben ihren Schulungsbedarf geplant, können diesen aktuell jedoch nicht umsetzen? Erwerben Sie einen Wertgutschein und bleiben Sie flexibel in der zukünftigen Veranstaltungswahl. Sichern Sie sich den Zugriff auf das umfangreiche TAW-Angebot - zielgenau für Ihren Weiterbildungsbedarf.
Zu den Details...