„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartner
Marc Manz
Tel.: 0202 / 7495 - 251
Fax: 0202 / 7495 - 218
marc.manz@taw.de


Veranstaltungsort
NH Hamburg Altona
Stresemannstr. 363-369
22761 Hamburg

Tel.: 040 421060704


Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termine
08.-09.11.2017 - Hamburg 08.-09.05.2018 - Berlin

Transformatoren für die Energieversorgung und Energiewende

  • Stand der Technik

  • Vorschriften

  • Auslegung

  • Betrieb und Wartung

  • Qualitätssicherung

  • Umweltschutz

Anmelde-Nr.: 01122059H7

Ort:

Hamburg

Termin:

Mi, 8.11.2017 bis Do, 9.11.2017
1. Tag: 8.30 bis 17.30 Uhr
2. Tag: 8.30 bis 14.30 Uhr

Gebühr:

EUR 1030,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Transformatoren für die Energieversorgung und Energiewende

Transformatoren sind für die wirtschaftliche Übertragung elek­trischer Energie sowie für die Anpassung der Über­tra­gungs­spannungen auf die jeweiligen Verbraucher­spannungen unent­behrlich.
Steigende Spannungen, zunehmende Leistungen je Einheit und sinkende Gewichte je Leistungseinheit wurden insbeson­dere durch verbesserte Werkstoffe und Konstruktionen sowie durch eine genaue Erfassung der im Betrieb des Transfor­mators auf­tretenden elektrischen, thermischen und mecha­nischen Vor­gänge ermöglicht.
Wachsende Bedeutung kommt der Wirtschaftlichkeit, Zuver­lässigkeit und Lebensdauer der Transformatoren sowie der Berücksichtigung von Bestimmungen des Brand- und Umwelt­schutzes zu.
Umfangreiche Normen, die auf internationaler bzw. auf EG-Ebene vereinheitlicht worden sind, legen Anforderungen, Bau- und Prüfvorschriften fest.
Den Teilnehmern wird ein umfassender Überblick über den Stand der Technik des Transformatorenbaues sowie über Betrieb und Wartung von Transformatoren vermittelt.

Seminarinhalt:

Transformatoren für die Energieversorgung und Energiewende

1. Seminartag
  1. Einführung und Normen für Transformatoren
    • Was ist ein Transformator - Geschichte/Grundlagen
    • Einsatzgebiete von Transformatoren
    • Zusammenfassung der technischen Entwicklung und Ausblicke
    • Übersicht über die wichtigsten Normen (IEC, EN und VDE)
Dipl.-Ing. P. Heinzig (Leitung),
Weidmann Electrical Technology AG, Rapperswil (Schweiz)
  1. Transformatorkerne und deren Materialien
    • Transformationsprinzip
    • Bauform
    • Kerngestaltung und Kernherstellung
    • Richtungsabhängigkeit der Materialeigenschaften
    • Materialeigenschaften und Herstellungsprozesse
    • Entwicklungstendenzen
Dipl.-Ing. T. Hammer, Siemens AG, Erlangen
  1. Isolierstoffe in Transformatoren
    • Isolationsdesign/Isolierstoffarten
    • Isolierflüssigkeiten und Feste Isolierstoffe
    • Herstellung Transformerboard und Komponenten
    • Alterung von Zellulose
    • Ausblicke auf die Entwicklung von Isolierstoffen
    • Überblick über die Normen von Isolierstoffen (IEC)
Dipl.-Ing. P. Heinzig (Leitung),
Weidmann Electrical Technology AG, Rapperswil (Schweiz)
  1. Geräuschentwicklung
    • Grundgrößen und Pegelmaße
    • Messtechnik
    • Entstehung von Geräuschen
    • Möglichkeiten der Geräuschsenkung
    • Normen (BlmSchG, VDI 3739, DIN EN 60076–10, 60651, 61043, 61672, DIN EN ISO 3746, 9614–1, DIN 45635–1)
Dipl.-Ing. T. Stirl, GE Grid Solutions, Mönchengladbach
  1. Prüfung von Transformatoren
    • Wieso werden Transformatoren geprüft (Lebensdauer, Verluste, Funktionen, Emmisionen, Fingerprints)
    • Festlegung des Prüfprogramms (Herstellerspezifische Qualitätsregeln, Normen, Kundenspezifikationen)
    • Arten von Prüfungen (Routineprüfungen, Typprüfungen, Sonderprüfungen)
    • Ausstattung der Prüffelder
Michael Werner, Siemens AG, Transformatorenwerk, Nürnberg
  1. Monitoring
    • Systemarchitektur
    • Visualisierung und Tools
    • Monitoring Systeme (Aktivteile, Durchführungen, Stufenschalter, Kühlung)
    • Alarm Management
Dr. S. Coenen, GE Grid Solutions, Mönchengladbach
  1. Aufbau von Verteilungstransformatoren
    • Kern (StepLap – Schichtung, Flachjoch)
    • Wicklung (Kupfer, Aluminium)
    • Wellwandkessel
    • Fertigungseinrichtungen (Kernfertigung, Wickelmaschinen, Trocknung, Ölfüllanlagen)
    • Spannungsreglung unter Last
    • Transformatoren für erneuerbare Energien (Renewables)
J. Gangel, Siemens AG Österreich
  1. Aufbau von Leistungstransformatoren
    • Entwurf und Auslegung
    • Wicklungstypen und Anwendungskriterien
    • 3D-Feldstärkenberechnung, 3D-Potentialberechnung
    • Streustrom-, Kurzschlussstromfestigkeitsberechnung
    • Transport auf Straßen-, Schienen-, Wasser- und Luftweg
Dipl.-Ing. H.-W. Kropp,
ABB Transformatoren GmbH, Bad Honnef
  1. Erwärmung und Kühlung von Großtransformatoren
    • Verlustquellen im Transformator
    • Wärmetransport (Wärmeleitung/Konduktion, Wärmestrahlung, Wärmeströmung/Konvektion)
    • Ölkreislauf (Temperaturverlauf, Abhängigkeiten
    • Übertemperaturen (Kühlungsarten, zulässige Übertemperatur, transiente Vorgänge)
    • Nachweis der Übertemperatur (Messmethoden, Auswertung)
    • Auswirkung auf die Belastbarkeit und die Lebensdauer
Dipl.-Ing. A. Schönauer,
ABB Transformatoren GmbH, Bad Honnef
2. Seminartag
  1. Diagnostik an Leistungstransformatoren
    • Methodik, Ablauf und Verfahren der Diagnostik (Basis/weitergehende Analyse, Bericht und Empfehlung)
    • Vorstellung der Messmethoden zur Diagnose
    • Auswertung und Analyse der Messergebnisse
    • Analyse anhand von Schadensbildern
G. Gunkel, idea metrology, Schalksmühle

  1. Gas-in-Öl-Analyse
    • Was ist die Öl-in-Gas-Analyse (Dissolved Gas Analysis)
    • Wieso entsteht Gas im Isolieröl (die Spaltgase)
    • Wie wird das Gas gemessen (Gaschromatische Analyse)
    • Was kann mittels Gas-in-Öl-Analyse festgestellt werden (Auswertung von Absoluten Werten, Quotientenbildung, Gasanstiegsrate)
    • Was kann nicht mittels Gas-in-Öl-Analyse festgestellt werden
Dipl.-Ing. S. Pörnbacher,
Siemens AG, Transformatorenwerk, Nürnberg
  1. Der Betrieb von Leistungstransformatoren
    • Beschaffung und Transport von Leistungstransformatoren
    • Montage und Inbetriebnahme
    • Betrieb und Instandhaltung
    • Störungsanalyse/Störungsbehebung
Dipl.-Ing. (FH) M. Schmitt, Westnetz GmbH, Wesel
  1. Der Betrieb von Verteilungstransformatoren
    • Grundlagen (Ausführungsarten, Bemessungsleistungen, Aufstellung)
    • Einsatz von Verteilungstransformatoren (Anschluss, Inbetriebnahme, Betriebsüberwachung)
    • Störungen an Verteilungstransformatoren und deren Erkennung (Vor-Ort-, Werkstattprüfung, Instandsetzung)
    • Erfahrungen (Betrieb, Transport, Zwischenlagerung, Aussonderung)
Dipl.-Ing. (FH) Karsten Wolter, Avacon AG, Salzgitter
  1. Aufbau und Betrieb von Laststufenschaltern
    • Laststufenschalter in Regeltransformatoren
    • Bauformen von Laststufenschaltern
    • Schaltablauf Wähler und Lastumschalter
    • Instandhaltungskriterien
    • Wartung (Wartungsumfang, Kontaktabbrand, Teiletausch, Ölverrußung, Ölaustauschkriterium, Feuchtigkeitseinfluss, Kontrollarbeiten)
    • Kontrollarbeiten zwischen Wartungsintervallen
    • Laststufenschalter – Schutzeinrichtungen
Dipl.-Ing. (FH) U. Seltsam,
Maschinenfabrik Reinhausen GmbH, Regensburg
  1. Instandhaltungsmanagement von Leistungstransformatoren
    • Grundlagen der Instandhaltung (Inspektion, Wartung, Instandsetzung, Verbesserung, Abnutzung/-svorrat)
    • Instandhaltungsstrategien (Ergebnisorientiert, Zeitabhängig, Zielorientiert, Zuverlässigkeitsorientiert)
    • Instandhaltungsmanagement (Zielsetzung, Kenngrößen)
    • Bewertung und Darstellung (Bewertungsschemata, Kriterien, Berechnungen)
Jan Wolfgang Burzel,
TEN Thüringer Energienetze GmbH, Erfurt

Teilnehmerkreis (m/w):

  • Mitarbeiter in Energieversorgungsunternehmen und Stadtwerken
  • Ingenieure und Techniker in der Elektroindustrie, im Versicherungswesen und bei Aufsichtsbehörden

Info:

Die Zahl der Teilnehmer/innen ist begrenzt. Wir empfehlen Ihnen deshalb eine frühzeitige Anmeldung.

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine quali­fizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!