„Die Vielfältigkeit in der juristischen Praxis erfordert ein breites Weiterbildungsangebot und hochqualifizierte Referenten. Das bietet uns die TAW und bringt uns
WEITER durch BILDUNG!

Die Reform des Bauvertragsrechts

Der Bundestag hat in seiner Sitzung vom 9. März 2017 mit breiter Mehrheit für den Regierungsentwurf zur Reform des Bauvertragsrechts in geänderter Fassung gestimmt. Die Abgeordneten folgten dabei der Beschlussempfehlung des Rechtsausschusses. Das Gesetz wird am 1. Januar 2018 in Kraft treten.

Es handelt sich um das bedeutendste Reformprojekt des Gesetzgebers seit Jahrzehnten im Bereich des privaten Baurechts. Mit dem Gesetz werden die Regelungen des Werkvertragsrechts im BGB um spezifische Regelungen zum Bauvertrag ergänzt. Zu den Änderungen gehören auch die Einführung eines Verbraucherbauvertrages sowie spezielle Regelungen für Architekten- und Ingenieurverträge. Für Bauunternehmer von erheblicher Bedeutung sind überdies die Neuregelungen der kaufrechtlichen Mängelhaftung: künftig wird der Bauunternehmer als Käufer von Baumaterialien eine Rückgriffmöglichkeit gegen seinen Lieferanten wegen der Aufwendungen für den Ausbau der mangelhaften und den Einbau bzw. das Anbringen mangelfreier Materialien erhalten. Bisher bleibt der Bauunternehmer auf diesen Kosten häufig sitzen. Von ganz erheblicher Praxisbedeutung sind auch die neuen Regularien zum Umgang mit Änderungen und Zusatzleistungen und deren Vergütung. Für alle Beteiligten am Bau werden sich durch die Reform wichtige "Spielregeln" ändern, die Anpassungen der Prozesse im Unternehmen erfordern. Umso wichtiger ist es, sich mit den neuen Vorschriften rechtzeitig vertraut zu machen. Das Seminar gibt einen Überblick, was sich im Einzelnen zum Jahresbeginn 2018 ändern wird. Zugleich werden konkrete Vorschläge diskutiert, wie die Baubeteiligten mit den neuen Regelungen umgehen können.

Reform des Bauvertragsrechts
Was Bauunternehmer und Architekten jetzt wissen müssen

Seite drucken Seite empfehlen

AfRV · Die Akademie
für Recht und Verwaltung
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

afrv@taw.de
www.taw.de/afrv

Ihre Ansprechpartner

Damaris Stiefel
Damaris Stiefel
Tel.: 0 91 87 / 931 - 211
Fax: 0 91 87 / 931 - 200
E-Mail: damaris.stiefel@taw.de

Irene Strobel
Irene Strobel
Tel.: 0 91 87 / 931 - 210
Fax: 0 91 87 / 931 - 200
E-Mail: irene.strobel@taw.de