„Der Nachweis einer anerkannten und professionellen Qualifizierung erfährt im FM eine immer größere Bedeutung. Deshalb sind wir hier. Denn die TAW bringt uns
WEITER durch BILDUNG!

Die Förderpreisverleihung der GEFMA

GEFMA-Förderpreise für Projektarbeiten verliehen
TAW-Absolventin belegt 1. Platz


Die mit insgesamt 3.500 Euro dotierten Förderpreise für herausragende Projektarbeiten in der GEFMA-Fachwirtausbildung wurden vom GEFMA-Lounge-Leiter Alexander Gerlach verliehen. Gerlach zollt hohen Respekt für ihre berufsbegleitende Ausbildung und hebt in seiner Laudatio hervor, dass die 3.800 Fachwirte mit einem GEFMA-Zertifikat ein deutliches Zeichen gegen den Fachkräftemangel setzen und wertvolle Impulse für Entwicklungen und Qualität in der Branche liefern. Mit ihrer Projektarbeit erbringen sie eine umfangreiche Beratungsleistung und damit praktischen Nutzen für ihre Arbeitgeber. 

Kerstin Neurieder erhielt für ihre Arbeit über die Gefährdungsprognose zur Risikominimierung im Lebenszyklus von Forschungsgebäuden am Beispiel „Teilneubau Institutsgebäude“, die höchste Auszeichnung bei den GEFMA-Förderpreisen. Frau Neurieder verfasste ihre Arbeit im Rahmen des Zertifikats-Lehrgangs „Fachwirt Facility Management (GEFMA)“ bei der Technischen Akademie Wuppertal e.V. und überzeugte die Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Wolfram Stephan (Technische Hochschule Nürnberg). Neurieder äußerte sich zur Weiterbildung des Fachwirts Facility Management (GEFMA): „Es ist nie zu spät und es lohnt sich immer! Die noch junge FM-Bildungslandschaft erlaubt vielseitig interessierten und motivierten Menschen (unabhängig ihres Alters…) eine spannende und zukunftsorientierte Tätigkeit in einer Branche, die von nichts mehr lebt als dem unermesslichen und vielschichtigen Wissens- und Erfahrungspotenzial ihrer Community!“

Der zweite Preis ging an Rico Dettmann für seine Arbeit zum Thema FM-gerechte Neubauplanung und Realisierung von PPP-Projekten im Schulbau. Martin Dehm bekam den dritten Preis für seine Ausführungen zur Kostenoptimierung durch Erhöhung der Eigenleistungstiefe eines FM-Unternehmens.

GEFMA Förderpreis Gewinner 2015

GEFMA-Förderpreisträger 2015
Projektarbeiten der Fachwirte Facility Management (GEFMA)
v.l.n.r.: Kerstin Neurieder, Moderator Alexander Gerlach, Martin Dehm. Es fehlt Rico Dettmann.
© Katharina Pia Müller/KAPIA Fotografie

Auch im Jahr 2016 findet sich mit Stefan Müller wieder ein TAW-Absolvent unter den Preisträgern.  Die drei Fachwirte Facility Management (GEFMA) Holger Kimmerle, Fabio Sansone und Stefan Müller freuten sich bei der GEFMA-Mitgliederversammlung am 18.11.2016 über Förderpreise für ihre hervorragenden Projektarbeiten. Die mit insgesamt 4.000 Euro dotierte Auszeichnung in der GEFMA-Fachwirtausbildung wurde von GEFMA-Lounge-Leiterin Melanie-Katja Thiesen verliehen.

Rund 4.000 Fachwirte mit GEFMA-Zertifikat setzen mit ihrer überwiegend berufsbegleitenden Aufstiegsausbildung ein deutliches Zeichen gegen den Fachkräftemangel und liefern wertvolle Impulse für Entwicklungen und Qualität in der Branche. Die Projektarbeiten kommen überwiegend aus dem beruflichen Umfeld der Teilnehmer. Durch umfangreiche Beratungsleistungen bieten die angehenden Fachwirte somit ihren Arbeitgebern einen praktischen Nutzen. Ein unabhängiger Gutachterausschuss unter Leitung von Prof. Dr. Wolfram Stephan (Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm) bewertete auch in diesem Jahr die eingereichten Projektarbeiten und entschied sich nach sorgfältiger Prüfung für die genannten Preisträger. Holger Kimmerle (Mercedes-AMG GmbH, Stuttgart) überzeugte die Jury mit seiner Projektarbeit zum Thema "Schaffung der Voraussetzungen und Einführung eines lebenszyklusorientierten, integralen, FM-gerechten Planungsprozesses". Die mit dem 1. Platz ausgezeichnete Arbeit führt zu einer integralen Prozessarchitektur und ist damit Musterbeispiel für eine ganzheitliche Vorgehensweise. Kimmerle erläuterte seine Entscheidung für die Weiterbildung: Durch die Ausbildung zum Fachwirt Facility Management nach GEFMA, konnte ich mir das Wissen und eine ergebnisorientierte integrale Vorgehensweise aneignen, um das Thema Nachhaltigkeit zukünftig bei Projekten ganzumfänglich zu betrachten."

Stefan Müller war mit seiner Projektarbeit "Vermarktung und wirtschaftliche Implementierung einer neu entstandenen Wohnanlage zzgl. der Novellierung der Verwaltungsverträge und Konzeptvorschläge zum infrastrukturellen Gebäudemanagement" unter den Preisträgern. Seine grundsätzliche und praxisnahe Projektanalyse führt zu schlüssigen Konzepten und konkreten Handlungsvorschlägen für die Bewirtschaftung und Vermarktung von Immobilien. Auch Müller sieht die Chancen durch die GEFMA-Zertifizierung: "Die Weiterbildung zum Fachwirt im Facility Management bietet vor allem für Quereinsteiger eine gute Möglichkeit, einen detaillierteren Einblick in die umfassenden Aufgaben und Herausforderungen von Wohn- und Gewerbeimmobilien zu erlangen. Ich kann diese Weiterbildungsmaßnahme für Interessierte wärmstens empfehlen."

Seite drucken Seite empfehlen

AFM Akademie für Facility Manangement

Hubertusallee 18
42117 Wuppertal
Tel.: 02 02 / 74 95 - 1 50
Fax: 02 02 / 74 95 - 3 33
E-Mail: afm@taw.de

www.taw.de/afm

Ihre Ansprechpartner

TAW AFM Friedrich Heffels

Friedrich W. Heffels
Tel.: 0202 / 7495 - 203
E-Mail: friedrich.heffels@taw.de

 

TAW AFM Kerstin Doege

Kerstin Doege
Tel.: 0202 / 7495 - 301
E-Mail: Kerstin.doege@taw.de