„Investition in Wissen ist für mich der erste Schritt in eine erfolgreiche Karriere. Deshalb bin ich hier. Denn die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Zielgruppe / Zulassungsvoraussetzungen für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Unsere Studierende im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau (B.Eng.) sind:

  • Auszubildende, (z.B. zum/r Mechatroniker/-in, Industriemechaniker/-in, Anlagenmechaniker/-in uvm.) die neben Ihrer betrieblichen Berufsausbildung ein Fachhochschulstudium absolvieren möchten
  • Berufstätige, die bereits eine Ausbildung absolviert haben und berufsbegleitend einen Fachhochschulabschluss erwerben wollen, sich neuestes Fachwissen aneignen und damit erweiterte Potenziale im Beruf eröffnen möchten
  • Personen die Interesse daran haben, in Unternehmen zu arbeiten, wo sowohl technologisches Wissen als auch wirtschaftliches und strategisches Denken gefragt sind
  • Mitarbeiter, die bereits im technischen Bereich, wie z.B. Konstruktion, Mechatronik, Fertigungsmechanik oder Industrie- und Anlagenmechanik arbeiten
  • Berufstätige, aus den Bereichen (technisches) Marketing und Vertrieb, Einkauf oder Controlling, bei denen sowohl betriebswirtschaftliches sowie technischen Verständnis vorausgesetzt werden

 

Zulassungsvorausetzungen:

  • Allgemeine Hochschulreife oder
  • Fachgebundene Hochschulreife oder
  • Fachhochschulreife oder
  • ein als gleichwertig anerkannter Abschluss (z.B. Meister, Fachwirt etc.)


Der Zugang zum Studium ist auch ohne Abitur oder Fachhochschulreife möglich! Foglende Voraussetzungen müssen hierfür erfüllt sein:

Bei fachlicher Entsprechung zwischen Berufsausbildung, Berufserfahrung und angestrebtem Studiengang:

  • abgeschlossene mind. 2-jährige Berufsausbildung und
  • mind. 3 Jahre Berufstätigkeit

Ohne fachliche Entsprechung zwischen Berufsausbildung, Berufserfahrung und angestrebtem Studiengang:

  • abgeschlossene mind. 2-jährige Berufsausbildung und
  • mind. 3 Jahre Berufstätigkeit
  • Zugangsprüfung (Bewerbung bis 15. Juli)

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Zugang ohne Abitur oder Fachhochschulreife - rufen Sie uns gerne an!

Bis zu Beginn des dritten Semesters ist zudem eine berufspraktische Tätigkeit (Berufstätigkeit, Berufsausbildung, Praktikum) von mindestens 12 Wochen Dauer nachzuweisen. Diese besteht aus einem kaufmännischen und einem technischen Part von jeweils mindestens 6 Wochen Dauer.

Die Tätigkeit im kaufmännischen Bereich muss mindestens zwei der folgenden sechs Tätigkeitsbereiche abdecken:
  • Arbeitsvorbereitung
  • Datenverarbeitung
  • Einkauf
  • Materialwirtschaft, Logistik
  • Rechnungswesen
  • Verkauf

Im technischen Bereich müssen mindestens zwei der folgenden 11 Tätigkeitsbereiche abgedeckt sein:

  • Arbeiten an Computern und elektronischen Geräten
  • Montage und Wartung von elektronischen Maschinen, Anlagen und Geräten
  • Messen, Prüfen, Fehleranalyse sowie Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Steuer- und Regelungstechnik fachspezifischer Ausrichtung
  • Elektronik-Schaltungsentwicklung, -prüfung, -optimierung
  • Netzwerkmanagement
  • grundlegendes manuelles Bearbeiten metallischer Werkstoffe
  • Arbeiten an Werkzeugmaschinen und Umformmaschinen
  • Wärmebehandlung, Oberflächentechnik
  • Fügetechnik, insbesondere Schweißen
  • Gießereitechnik
  • Arbeiten im Bereich der Medienproduktion
  • Bild- und Tonaufnahmetechnik
  • Postproduktion und Multimediadesign

Seite drucken Seite empfehlen


Ansprechpartner:

Dipl.-Kff. Angela Nordhausen
Tel. 0234 / 45 92 -209
angela.nordhausen@taw.de

Stefanie Böttger (M.A.)
Tel. 0234 / 45 92 - 203
stefanie.boettger@taw.de


Sie finden TAW Studium
auch bei Facebook!


Büroanschrift:

Technische Akademie Wuppertal
Studienzentrum
Bochum-Trimonte
Wasserstr. 221
44799 Bochum