„Investition in Wissen ist für mich der erste Schritt in eine erfolgreiche Karriere. Deshalb bin ich hier. Denn die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Zielgruppe/ Zulassungsvoraussetzungen Soziale Arbeit (B.A.)

Das Studium der Sozialen Arbeit richtet sich an Personen, die entweder direkt nach Abschluss ihrer formalen Hochschulzugangsberechtigung oder im Rahmen ihrer Berufstätigkeit - im Zuge der Weiterqualifizierung oder Umorientierung einen akademischen Abschluss anstreben:
 
  • Berufstätige, die beispielsweise in Sozialstationen, in der Kinder-, Jugend- oder Familienhilfe, im Offenen Ganztag, in der Schuldnerberatung oder in der Betreuung von Flüchtlingen und Asylbewerber/innen arbeiten
  • Mitarbeiter, die bereits in der Sozialen Arbeit im Gesundheitsbereich und der Rehabilitation behinderter Menschen tätig sind und bspw. im Sozialpsychiatrischen Dienst, im Betrieblichen Gesundheitsdienst, bei Beratungsstellen für verschiedene Lebens- und Problembereiche, bei Selbsthilfegruppen, Werkstätten für Behinderte oder in sozialtherapeutischen und rehabilitativen Einrichtungen arbeiten
  • in der Altenhilfe-Tätige (z.B. von Tageseinrichtungen für ältere Menschen oder Altenheimen)
  • Auszubildende, die neben Ihrer betrieblichen Berufsausbildung ein Hochschulstudium im Bereich der Sozialen Arbeit absolvieren möchten
  • Interessierte, die z.B. durch eine Familienphase oder andere zeitliche Belastungen ein reguläres Präsenzstudium in der Sozialen Arbeit nicht absolvieren können
  • Praktikanten, Volontäre, FSJ'ler und andere Interessierte
  • Personen, die ihre berufliche und persönliche Zukunft in der Sozialen Arbeit sehen und ihr Hobby zum Beruf machen möchten

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder
  • bestandene Meisterprüfung oder
  • gemäß Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Lande Hessen, d. h. entweder Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung von min. 400 Stunden, einer Fachschule oder einer Berufs- oder Verwaltungsakademie.
Sie haben kein (Fach-)Abitur oder eine andere oben genannte Vorbildung?
Mit einer mind. 2-jährigen Berufsausbildung in einem zum angestrebten Studium fachlich verwandten Bereich sowie einer mind. 2-jährigen hauptberuflichen Tätigkeit in einem zum angestrebten Studium fachlich verwandten Bereich können Sie mit Bestehen einer gesonderten Hochschulzugangsprüfung an der Frankfurt University of Applied Sciences ebenfalls zum Studium zugelassen zu werden. Wenn Sie keine Ausbildung oder Berufstätigkeit im studiengangsverwandten Bereich haben, muss für die Zulassung zur Hochschulzugangsprüfung zusätzlich noch eine qualifizierte Weiterbildung von mindestens 400 Stunden in einem zum Studium fachlich verwandten Bereich nachgewiesen werden. Weitere Infos zu der Hochschulzugangsprüfung an der Frankfurt University of Applied Sciences lassen wir Ihnen gerne zukommen!
 
Die Zulassungsvoraussetzungen zur Aufnahme in den berufsbegleitenden Studiengang Soziale Arbeit (B.A.) sind durch die Bachelor-Prüfungsordnung der DIPLOMA Hochschule vorgegeben und werden durch das dortige Prüfungsamt geprüft.

Seite drucken Seite empfehlen

Ansprechpartner:

Dipl.-Kff. Angela Nordhausen
Tel. 0234 / 45 92 -209
angela.nordhausen@taw.de

Stefanie Bartos (M.A.)
Tel. 0234 / 45 92 - 203
stefanie.bartos@taw.de


Sie finden TAW Studium
auch bei Facebook!


Büro- und Postanschrift:

Technische Akademie Wuppertal
Studienzentrum Bochum
Springorumallee 5
44795 Bochum