Wir sind vor Ort, Online oder im Hybridformat für Sie da. Details zum Schutz Ihrer Gesundheit lesen Sie hier.

„Wir brauchen ein vielfältiges Angebot für alle Bereiche der beruflichen Praxis. Deshalb arbeiten wir mit der TAW zusammen. Denn die bringt unsere Mitarbeiter
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de



Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Reisekosten und Spesenabrechnung

Das Reisekostenrecht in der Personal- und Abrechnungspraxis

Anmelde-Nr.: 50511108W0

Ort:

Wuppertal

Termin:

Fr, 11.9.2020, 9.15 bis 16.45 Uhr

Gebühr:

EUR 690,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Reisekosten und Spesenabrechnung

Wer im Reisekostenrecht fachlich und rechtssicher auf der Höhe bleiben will, kommt an einer regelmäßigen Auffri­schung der neuen gesetz­lichen Regelungen nicht vorbei.
Prinzipielle Änderungen bei der Behandlung von Auswärts­tätig­keiten haben Auswirkungen auf die Abrechnung im Unter­neh­men. Reisekostenrichtlinien müssen auf den neuesten Stand gebracht werden und auch Änderungen in Detailfragen sind wie jedes Jahr von den Unter­nehmen zu beachten.
Dieses Seminar vermittelt die prakti­schen Auswirkungen der aktu­ellen Änderungen für Ihren Arbeits­alltag. Immer wieder­keh­rende Problem­fälle bei der Abrechnung von mehreren Arbeits­stätten, Auswärtstätigkeiten, Verpfle­gungs­kosten oder Auslands­reisen sind ebenso Bestandteil wie Zweifelsfragen beim Vor­steu­er­abzug. Unsere Expertin geht detailliert auf die Teilnehmer­fragen ein und zeichnet sich durch Praxisnähe und langjährige Erfah­rungen auf diesem Gebiet aus.

Seminarinhalt:

Reisekosten und Spesenabrechnung

  • Aktuelle steuerliche Abrechnungssätze und Sachbezugswerte
  • Regelungen bei Empfang von „kostenlosen“ Mahlzeiten durch den Arbeitgeber auf Dienstreisen
    • Wer hat die Mahlzeit bestellt und was folgt daraus?
    • Wem kann der Arbeitgeber Restaurantbelege ersetzen und den Sachbezugswert versteuern?
    • Bewirtungen untereinander; Bezahlung von Mahlzeiten durch mitreisende Vorgesetzte
    • Welche Bedeutung hat das Arbeitsessen noch?
    • Bewertung ausgehend vom tatsächlichen Preis / Anwendung der Sachbezugswerte
    • Wie verhält sich der Arbeitgeber am besten?
    • "Externe Bewirtung" bei geschäftlich veranlasster Bewirtung und Essen bei Seminaren
  • Die Dreimonatsfrist bei Verpflegungskosten
    • In welchen Fällen gilt die Dreimonatsfrist?
    • Welche Möglichkeiten der Erstattungen gibt es nach der Dreimonatsfrist?
  • Regelungen bei den Übernachtungskosten
    • Wie ist ein Frühstück im Hotel zu behandeln?
    • Wann kann von einer Kürzung der Hotelrechnung abgesehen werden?
  • Vorsteuerabzug
    • Bei Ausweis eines „Frühstücks“
    • Bei Ausweis eines „Sammelpostens“
  • Die erste Tätigkeitsstätte
    • Was ist eine noch vorübergehende Auswärtstätigkeit ohne Wechsel der ersten Tätigkeitsstätte?
    • Erste Tätigkeitsstätte beim Kunden
    • Erste Tätigkeitsstätte im Konzernverbund
    • Mehrere Arbeitsverträge im Konzern
    • Folgen der ersten Tätigkeitsstätte im „Home-Office”
  • Problem der Reisetätigkeit bei mehreren regelmäßigen Einsatzorten
  • Fahrtkosten bei den Auswärtstätigkeiten
    • Welche Fahrten gehören zur Auswärtstätigkeit?
    • Entfernungspauschale
  • Besonderheiten bei Auswärtstätigkeiten im Ausland
  • Doppelte Haushaltsführung
    • Wann ist die doppelte Haushaltsführung relevant?
    • Konzernarbeitsverhältnisse
  • Urlaubsreisen im Zusammenhang mit Auswärtstätigkeit
    • Verbindung von Urlaub und Dienstreise
    • Deutliche Stellungnahme des Großen Senats des BFHs
    • Kostenzuordnung bei gemischt veranlassten Reisen
  • Betriebsveranstaltungen
  • Einschlägige neue Rechtsprechung des BFHs

Teilnehmerkreis (m/w/d):

Führungs- und Fachkräfte der Lohn- und Gehalts­ab­rechnung, der Personal­abteilung und der Software­betreuung aus der Privatwirtschaft
Ein Einführungsseminar bietet die TAW nicht an. Insofern sind auch (möglichst vorinformierte) Neulinge angesprochen.
Seminare für Bundes- bzw. Landesrecht NRW des öffentlichen Dienstes finden separat statt.

Ihre Seminarleiterin:

Dipl.-Finanzwirtin Bärbel Küch
Steuer­be­ra­terin, Burscheid

Art der Präsentation:

Referat, Diskussion, aktuelle Seminarunterlagen
Neuerungen werden stets in das Seminar integriert. Insbe­son­dere sollen auch Fragen der Teilnehmer beant­wortet werden.

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

In schwierigen Zeiten auch an Weiterbildung denken
Sie haben ihren Schulungsbedarf geplant, können diesen aktuell jedoch nicht umsetzen? Erwerben Sie einen Wertgutschein und bleiben Sie flexibel in der zukünftigen Veranstaltungswahl. Sichern Sie sich den Zugriff auf das umfangreiche TAW-Angebot - zielgenau für Ihren Weiterbildungsbedarf.
Zu den Details...