Studium

Medizinische Radiologietechnologie - Bachelor of Science (B.Sc.)

Überblick

8-semestriges berufs- und ausbildungsbegleitendes Hochschulstudium bestehend aus Selbststudienabschnitten und regelmäßigen Präsenzphasen in Kooperation mit der Westfälischen Hochschule; Verkürzung für MTRA's

Hoch quali­fi­zierte Fachkräfte in medizi­nisch-techni­schen Berufen werden stärker denn je gebraucht, da sich das Tätig­keitsgebiet der medizi­nischen Diagnostik in den letzten Jahren rasant entwi­ckelt und gewandelt hat. Der Studi­engang Medizi­nische Ra­dio­logietechnologie (B.Sc.), den wir in Koope­ration mit der Westfä­lischen Hochschule durch­führen, vermittelt die für die Radiolo­gietechnologie notwen­digen Kompetenzen und Methoden hinsichtlich einer fundierten wissenschaftlichen Arbeits­weise und eines kritischen analy­tischen Denkver­mögens. Inhaltlich ver­bindet er medizi­nische und medizin­tech­nische Inhalte mit informationstechni­schen, recht­lichen und ökono­mi­schen Aufgabenfeldern in Kliniken und Praxen sowie in Ein­richtungen der öffentlichen und privaten Gesund­heits­vor­sorge und Gesund­heits­pflege.

Mit Studi­en­ab­schluss verfügen Sie über ein breites Spektrum an Methoden sowie ein integriertes diagnos­tisches und thera­peu­ti­sches Wissen einschließlich der aktuellen wissenschaft­lichen Entwick­lungen der Radiologietechnologie – auch an Schnitt­stellen zu angren­zenden Arbeits­be­reichen.

Sie können Arbeitsprozesse syste­ma­tisch definieren, kritisch analy­sieren und nachhaltig gestalten. Sie sind damit in der Lage die komplexen Bedingungen in der Radiologietechnologie einzu­schätzen, die sich aus dem Zusam­men­spiel von medizi­nischen, physikalischen, techni­schen, recht­lichen, kommuni­kativen und ökono­mi­schen Vorgaben herausbilden.

Laut Feststellungsbescheid der Bezirksregierung Düsseldorf vom 29. August 2019 ist die im Studi­engang Medizi­nische Radio­logietechnologie (B.Sc.) gewonnene Qualifizierung ge­eignet, die Voraus­setzung für den Erwerb der Fachkunde im Strahlen­schutz zur techni­schen Durch­führung von Röntgen­un­ter­su­chungen in der Diagnostik nach § 47 der Strahlen­schutz­verordnung auch für Studie­rende ohne vorherige Ausbildung zur/zum MTRA zu vermitteln.

8-semestriges berufs- und ausbildungsbegleitendes Hochschulstudium bestehend aus Selbststudienabschnitten und regelmäßigen Präsenzphasen in Kooperation mit der Westfälischen Hochschule; Verkürzung für MTRA's

Hoch quali­fi­zierte Fachkräfte in medizi­nisch-techni­schen Berufen werden stärker denn je gebraucht, da sich das Tätig­keitsgebiet der medizi­nischen Diagnostik in den letzten Jahren rasant entwi­ckelt und gewandelt hat. Der Studi­engang Medizi­nische Ra­dio­logietechnologie (B.Sc.), den wir in Koope­ration mit der Westfä­lischen Hochschule durch­führen, vermittelt die für die Radiolo­gietechnologie notwen­digen Kompetenzen und Methoden hinsichtlich einer fundierten wissenschaftlichen Arbeits­weise und eines kritischen analy­tischen Denkver­mögens. Inhaltlich ver­bindet er medizi­nische und medizin­tech­nische Inhalte mit informationstechni­schen, recht­lichen und ökono­mi­schen Aufgabenfeldern in Kliniken und Praxen sowie in Ein­richtungen der öffentlichen und privaten Gesund­heits­vor­sorge und Gesund­heits­pflege.

Mit Studi­en­ab­schluss verfügen Sie über ein breites Spektrum an Methoden sowie ein integriertes diagnos­tisches und thera­peu­ti­sches Wissen einschließlich der aktuellen wissenschaft­lichen Entwick­lungen der Radiologietechnologie – auch an Schnitt­stellen zu angren­zenden Arbeits­be­reichen.

Sie können Arbeitsprozesse syste­ma­tisch definieren, kritisch analy­sieren und nachhaltig gestalten. Sie sind damit in der Lage die komplexen Bedingungen in der Radiologietechnologie einzu­schätzen, die sich aus dem Zusam­men­spiel von medizi­nischen, physikalischen, techni­schen, recht­lichen, kommuni­kativen und ökono­mi­schen Vorgaben herausbilden.

Laut Feststellungsbescheid der Bezirksregierung Düsseldorf vom 29. August 2019 ist die im Studi­engang Medizi­nische Radio­logietechnologie (B.Sc.) gewonnene Qualifizierung ge­eignet, die Voraus­setzung für den Erwerb der Fachkunde im Strahlen­schutz zur techni­schen Durch­führung von Röntgen­un­ter­su­chungen in der Diagnostik nach § 47 der Strahlen­schutz­verordnung auch für Studie­rende ohne vorherige Ausbildung zur/zum MTRA zu vermitteln.

Im Detail

Studieninhalt

Der Studiengang Medizinische Radiologietechnologie (B.Sc.) ist auf acht Semester (180 CP) angelegt und beinhaltet folgende Studiengangsmodule:

  • 1. Semester
    • Grundlagen der Mathematik (6 CP)
    • Grundlagen der Physik (4 CP)
    • Anatomie 1 (6 CP)
  • 2. Semester
    • Strahlenphysik (6 CP)
    • Physiologie und Pathologie (6 CP)
    • Anatomie 2 (6 CP)
  • 3. Semester
    • Technik & Anwendung Radiologische Diagnostik (8 CP)
    • Dosimetrie & Strahlenschutz (6 CP)
    • Statistik und Datenanalyse (4 CP)
    • Grundlagen der Informatik (4 CP)
  • 4. Semester
    • Professionalität und interprof. Zusammenarbeit (6 CP)
    • Digitale Projektionstherapie (6 CP)
    • Informatik in der Radiologietechnologie (6 CP)
    • Schnittbildanatomie & Pathologie (6 CP)
  • 5. Semester
    • Wissenschaftliches Arbeiten (6 CP)
    • Ultraschalltechnologie, Diagnostik und Therapie (6 CP)
    • Technik der Computertomographie (6 CP)
    • Anwendungen der Computertomographie (6 CP)
  • 6. Semester
    • Aktuelle Themen der Radiologietechnologie (6 CP)
    • Molekulare Bildgebung, Hybridtechnologien (6 CP)
    • Technik der Magnetresonanztomographie (6 CP)
    • Anwendungen der Magnetresonanztomographie (6 CP)
  • 7. Semester
    • Prozessmanagement, Einkauf, Logistik (6 CP)
    • Personalmanagement und Mitarbeiterführung (6 CP)
    • Praktische Studienphase (12 CP)
  • 8. Semester
    • Praktische Studienphase (12 CP)
    • Bachelorarbeit (12 CP)
    • Kolloquium (4 CP)

Sie sind bereits MTRA oder befinden sich zur Zeit in der Ausbildung zum/zur MTRA und haben (Fach-) Abitur? Durch Anerkennung der medizi­ni­schen Grund­lagen, der Grund­lagen der radio­lo­gischen Diagnostik sowie der prakti­schen Studien­phase (Umfang von insg. 56 CP) können Sie das Studium um ca. drei Semester verkürzen. Einen angepassten Studienverlaufsplan senden wir Ihnen gerne zu. Sprechen Sie uns gerne an!

Der berufs­be­gleitende Studi­engang bietet eine wissen­schaftliche Quali­fi­kation und ermöglicht zugleich eine flexible Zeitein­teilung, so dass das Studienkonzept ideal auf die Bedürfnisse Berufs­tä­tiger abgestimmt ist. Er ist in acht Semestern mit einer konse­kutiven Abfolge der Module unter­teilt. Die Prüfungen finden jeweils im Anschluss an die einzelnen Module statt.

Die Nutzung der Studienunterlagen verbunden mit einer persön­lichen Betreuung durch Dozenten auf unserer Kommunikations­plattform und Blended Learning begleitet das Präsenz­studium, das im zweiwöchigen Rhythmus freitags (16.00 - 19.15 Uhr) und samstags (8.30 - 15.30 Uhr) in Bochum statt­findet. Einige Module finden in der Westfä­lischen Hochschule am Campus Gelsen­kirchen, und in Kliniken der Region statt. Aufgrund des berufs­be­gleitenden Blockmodells bietet der Studi­engang deutsch­landweit eine ideale und gefragte Weiter­ent­wicklung für die Radio­logie-Branche.

Unsere Studierenden sind:

  • Fachkräfte (z.B. MTRA, MTA, MTAL, MTAF, MFA) mit Branchenerfahrung, die ihre Kenntnisse in Technik und Management der Radiologie auf ein breiteres Fundament stellen und sich für Führungsaufgaben qualifizieren möchten
  • Nachwuchskräfte, die eine Karriere in der Gesundheits­wirtschaft, Medizintechnik oder deren zuliefernden Unternehmen anstreben und Erfahrungen durch ein Studium vertiefen möchten
  • Einsteiger, die sich zum Radiologietechnologen qualifizieren möchten
  • Umsteiger aus anderen Branchen, die sich neue Perspektiven eröffnen möchten.

Sie sind bereits MTRA oder befinden sich zur Zeit in der Ausbildung zum/zur MTRA und haben (Fach-) Abitur? Durch Anerkennung der medizi­ni­schen Grund­lagen, der Grund­lagen der radio­lo­gischen Diagnostik sowie der prakti­schen Studien­phase (Umfang von insg. 56 CP) können Sie das Studium um ca. drei Semester verkürzen. Einen angepassten Studienverlaufsplan senden wir Ihnen gerne zu. Sprechen Sie uns gerne an!

Der Studi­engang Medizi­nische Radiologietechnologie (B.Sc.) wird von der Techni­schen Akademie Wuppertal e.V. (TAW) in Koope­ration mit der Westfä­lischen Hochschule durch­ge­führt und wurde durch die AHPGS akkre­di­tiert.

Nach erfolg­reicher Beendigung des Studiums durch Bache­lor-Arbeit und Kollo­quium verleiht die Westfä­lische Hochschule den akade­mi­schen Grad

Bachelor of Science (B.Sc.)

  • Fachhochschulzugangsberechtigung (Abitur / Fachabitur) oder
  • beruflicher Hochschulzugang für Personen ohne Hochschul­zu­gangs­be­rech­tigung mit einem einschlä­gigen ersten berufs­qu­a­li­fi­zie­renden Abschluss (z.B. als MTA, MTRA, MTAL, MTAF) und mindestens dreijähriger Berufs­er­fahrung im erlernten oder einem fachlich entspre­chenden Beruf.

Außerhalb der Hochschule erworbene Kennt­nisse und Quali­fikationen, die im Rahmen der beruf­lichen Praxis und/oder Ausbildung erworben wurden, können angerechnet werden, wenn sie sich nicht wesentlich von den geforderten Studien­leistungen unter­scheiden. 

Die Studiengebühr beträgt 449,00 € pro Monat oder 2.694,00 € pro Semester, sodass sich für 8 Semester Gesamtkosten in Höhe von 21.552,00 € ergeben. Folgende Leistungen sind darin inkludiert:

  • Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen
  • Lernunterlagen
  • Unterstützendes E-Learning (Kontaktstudium)
  • Prüfungsgebühren für Modul- und Abschlussprüfungen
  • ein persönlicher Ansprechpartner während der gesamten Studiendauer

Die für ein berufsbegleitendes Studium anfallenden Aufwen­dungen können nach Einzelfallprüfung durch das zuständige Finanzamt in der Steuererklärung geltend gemacht werden. Weitere Hinweise zu Fördermöglichkeiten finden Sie hier.

Mit dem Studi­engang Medizi­nische Radio­logietechnologie (B.Sc.) sind Sie quali­fi­ziert, umfangreiche und anspruchs­volle Tätig­keiten auch jenseits der klassi­schen Assistenzberufe verant­wortlich auszuführen sowie mittlere und höhere Leitungs­auf­gaben im Bereich des Gesund­heits­wesens oder auch der Wirtschaft wahrzunehmen.

Da die Nachfrage nach hoch quali­fi­zierten Fach- und Füh­rungskräften in der Radio­logie-Branche stetig steigt, liegt der Mehrwert für Sie auf der Hand: durch vertieftes Wissen und Verstehen bessere beruf­liche Perspektiven zu erlangen.

Sie haben Fragen oder wollen mehr über den Ablauf eines modernen Studiums erfahren? Kein Problem, wir haben die Antworten und beraten Sie schnell, kompetent und persönlich!

Nehmen Sie an einer kostenfreien Infor­ma­ti­ons­ver­an­staltung teil – online oder in einem unserer Studienzentren – und Sie werden sehen, warum eine flexible Verein­barkeit von Studium, Beruf und Freizeit sowie eine persönliche und zuverlässige Betreuung für uns selbst­ver­ständlich sind.

Wenn Sie an einer Infor­ma­ti­ons­ver­an­staltung teilnehmen möchten, bitten wir um eine vorherige Anmeldung unter studium@taw.de oder telefo­nisch unter 0234 / 4592-0.

Die nächsten Informationstermine sind:

  • Do, 23.09.2021, 18 Uhr / Online
  • Mo, 04.10.2021, 18 Uhr / Online
  • Mi, 10.11.2021, 18 Uhr / Online
  • Di, 23.11.2021, 18 Uhr / Wuppertal
  • Do, 02.12.2021, 18 Uhr / Bochum

Kein passender Termin dabei? Kontak­tieren Sie uns. Wir klären Ihre ganz individuellen offenen Fragen im direkten Dialog in einem individuellen Beratungs­termin mit Ihnen - gerne auch telefo­nisch.

Die Info-Veran­stal­tungen finden an folgenden Orten statt:

  • Online-Infor­ma­ti­ons­ver­an­staltung: Die Zugangsdaten und weitere Details erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung zur Infor­ma­ti­ons­ver­an­staltung (siehe Anmel­de­daten oben).
  • Studienzentrum Bochum der TAW: Springorumallee 12, 44795 Bochum
  • Studienzentrum Wuppertal der TAW: Hubertusallee 18, 42117 Wuppertal

Sie sind überzeugt und möchten gerne beim nächsten Studien¬start dabei sein? Wir freuen uns über Ihre Anmeldung! Bitte reichen Sie die folgenden Unterlagen ein:

- Lebenslauf und Passfoto

- Abiturzeugnis oder Fachabitur-Zeugnis bzw. sonstiger Nachweis der Hochschulzugangsprüfung in amtlich beglaubigter Kopie

- Kopie des Personalausweises

- Dreifachbescheinigung der Krankenkasse

- ggf. Zeugnis der Ausbildung im Gesundheitsbereich (z.B. MTRA) in amtlich beglaubigter Kopie - Verkürzungsmöglichkeit!

Die Studienplätze werden in den Studienzentren in der Reihenfolge des zeitlichen Eingangs der Bewerbung an Interessenten mit entsprechender Eignung vergeben. Bewerbungen werden bis Studienbeginn gerne entgegengenommen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung!

Ihre Anmeldeunterlagen senden Sie bitte - unabhängig vom gewünschten Studienzentrum - an unsere folgende Post- und Büroanschrift:

Technischen Akademie Wuppertal e. V.

Studienzentrum Bochum, Eingang Süd

Springorumallee 5

44795 Bochum

Studieninhalt

Der Studiengang Medizinische Radiologietechnologie (B.Sc.) ist auf acht Semester (180 CP) angelegt und beinhaltet folgende Studiengangsmodule:

  • 1. Semester
    • Grundlagen der Mathematik (6 CP)
    • Grundlagen der Physik (4 CP)
    • Anatomie 1 (6 CP)
  • 2. Semester
    • Strahlenphysik (6 CP)
    • Physiologie und Pathologie (6 CP)
    • Anatomie 2 (6 CP)
  • 3. Semester
    • Technik & Anwendung Radiologische Diagnostik (8 CP)
    • Dosimetrie & Strahlenschutz (6 CP)
    • Statistik und Datenanalyse (4 CP)
    • Grundlagen der Informatik (4 CP)
  • 4. Semester
    • Professionalität und interprof. Zusammenarbeit (6 CP)
    • Digitale Projektionstherapie (6 CP)
    • Informatik in der Radiologietechnologie (6 CP)
    • Schnittbildanatomie & Pathologie (6 CP)
  • 5. Semester
    • Wissenschaftliches Arbeiten (6 CP)
    • Ultraschalltechnologie, Diagnostik und Therapie (6 CP)
    • Technik der Computertomographie (6 CP)
    • Anwendungen der Computertomographie (6 CP)
  • 6. Semester
    • Aktuelle Themen der Radiologietechnologie (6 CP)
    • Molekulare Bildgebung, Hybridtechnologien (6 CP)
    • Technik der Magnetresonanztomographie (6 CP)
    • Anwendungen der Magnetresonanztomographie (6 CP)
  • 7. Semester
    • Prozessmanagement, Einkauf, Logistik (6 CP)
    • Personalmanagement und Mitarbeiterführung (6 CP)
    • Praktische Studienphase (12 CP)
  • 8. Semester
    • Praktische Studienphase (12 CP)
    • Bachelorarbeit (12 CP)
    • Kolloquium (4 CP)

Sie sind bereits MTRA oder befinden sich zur Zeit in der Ausbildung zum/zur MTRA und haben (Fach-) Abitur? Durch Anerkennung der medizi­ni­schen Grund­lagen, der Grund­lagen der radio­lo­gischen Diagnostik sowie der prakti­schen Studien­phase (Umfang von insg. 56 CP) können Sie das Studium um ca. drei Semester verkürzen. Einen angepassten Studienverlaufsplan senden wir Ihnen gerne zu. Sprechen Sie uns gerne an!

Der berufs­be­gleitende Studi­engang bietet eine wissen­schaftliche Quali­fi­kation und ermöglicht zugleich eine flexible Zeitein­teilung, so dass das Studienkonzept ideal auf die Bedürfnisse Berufs­tä­tiger abgestimmt ist. Er ist in acht Semestern mit einer konse­kutiven Abfolge der Module unter­teilt. Die Prüfungen finden jeweils im Anschluss an die einzelnen Module statt.

Die Nutzung der Studienunterlagen verbunden mit einer persön­lichen Betreuung durch Dozenten auf unserer Kommunikations­plattform und Blended Learning begleitet das Präsenz­studium, das im zweiwöchigen Rhythmus freitags (16.00 - 19.15 Uhr) und samstags (8.30 - 15.30 Uhr) in Bochum statt­findet. Einige Module finden in der Westfä­lischen Hochschule am Campus Gelsen­kirchen, und in Kliniken der Region statt. Aufgrund des berufs­be­gleitenden Blockmodells bietet der Studi­engang deutsch­landweit eine ideale und gefragte Weiter­ent­wicklung für die Radio­logie-Branche.

Unsere Studierenden sind:

  • Fachkräfte (z.B. MTRA, MTA, MTAL, MTAF, MFA) mit Branchenerfahrung, die ihre Kenntnisse in Technik und Management der Radiologie auf ein breiteres Fundament stellen und sich für Führungsaufgaben qualifizieren möchten
  • Nachwuchskräfte, die eine Karriere in der Gesundheits­wirtschaft, Medizintechnik oder deren zuliefernden Unternehmen anstreben und Erfahrungen durch ein Studium vertiefen möchten
  • Einsteiger, die sich zum Radiologietechnologen qualifizieren möchten
  • Umsteiger aus anderen Branchen, die sich neue Perspektiven eröffnen möchten.

Sie sind bereits MTRA oder befinden sich zur Zeit in der Ausbildung zum/zur MTRA und haben (Fach-) Abitur? Durch Anerkennung der medizi­ni­schen Grund­lagen, der Grund­lagen der radio­lo­gischen Diagnostik sowie der prakti­schen Studien­phase (Umfang von insg. 56 CP) können Sie das Studium um ca. drei Semester verkürzen. Einen angepassten Studienverlaufsplan senden wir Ihnen gerne zu. Sprechen Sie uns gerne an!

Der Studi­engang Medizi­nische Radiologietechnologie (B.Sc.) wird von der Techni­schen Akademie Wuppertal e.V. (TAW) in Koope­ration mit der Westfä­lischen Hochschule durch­ge­führt und wurde durch die AHPGS akkre­di­tiert.

Nach erfolg­reicher Beendigung des Studiums durch Bache­lor-Arbeit und Kollo­quium verleiht die Westfä­lische Hochschule den akade­mi­schen Grad

Bachelor of Science (B.Sc.)

  • Fachhochschulzugangsberechtigung (Abitur / Fachabitur) oder
  • beruflicher Hochschulzugang für Personen ohne Hochschul­zu­gangs­be­rech­tigung mit einem einschlä­gigen ersten berufs­qu­a­li­fi­zie­renden Abschluss (z.B. als MTA, MTRA, MTAL, MTAF) und mindestens dreijähriger Berufs­er­fahrung im erlernten oder einem fachlich entspre­chenden Beruf.

Außerhalb der Hochschule erworbene Kennt­nisse und Quali­fikationen, die im Rahmen der beruf­lichen Praxis und/oder Ausbildung erworben wurden, können angerechnet werden, wenn sie sich nicht wesentlich von den geforderten Studien­leistungen unter­scheiden. 

Die Studiengebühr beträgt 449,00 € pro Monat oder 2.694,00 € pro Semester, sodass sich für 8 Semester Gesamtkosten in Höhe von 21.552,00 € ergeben. Folgende Leistungen sind darin inkludiert:

  • Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen
  • Lernunterlagen
  • Unterstützendes E-Learning (Kontaktstudium)
  • Prüfungsgebühren für Modul- und Abschlussprüfungen
  • ein persönlicher Ansprechpartner während der gesamten Studiendauer

Die für ein berufsbegleitendes Studium anfallenden Aufwen­dungen können nach Einzelfallprüfung durch das zuständige Finanzamt in der Steuererklärung geltend gemacht werden. Weitere Hinweise zu Fördermöglichkeiten finden Sie hier.

Mit dem Studi­engang Medizi­nische Radio­logietechnologie (B.Sc.) sind Sie quali­fi­ziert, umfangreiche und anspruchs­volle Tätig­keiten auch jenseits der klassi­schen Assistenzberufe verant­wortlich auszuführen sowie mittlere und höhere Leitungs­auf­gaben im Bereich des Gesund­heits­wesens oder auch der Wirtschaft wahrzunehmen.

Da die Nachfrage nach hoch quali­fi­zierten Fach- und Füh­rungskräften in der Radio­logie-Branche stetig steigt, liegt der Mehrwert für Sie auf der Hand: durch vertieftes Wissen und Verstehen bessere beruf­liche Perspektiven zu erlangen.

Sie haben Fragen oder wollen mehr über den Ablauf eines modernen Studiums erfahren? Kein Problem, wir haben die Antworten und beraten Sie schnell, kompetent und persönlich!

Nehmen Sie an einer kostenfreien Infor­ma­ti­ons­ver­an­staltung teil – online oder in einem unserer Studienzentren – und Sie werden sehen, warum eine flexible Verein­barkeit von Studium, Beruf und Freizeit sowie eine persönliche und zuverlässige Betreuung für uns selbst­ver­ständlich sind.

Wenn Sie an einer Infor­ma­ti­ons­ver­an­staltung teilnehmen möchten, bitten wir um eine vorherige Anmeldung unter studium@taw.de oder telefo­nisch unter 0234 / 4592-0.

Die nächsten Informationstermine sind:

  • Do, 23.09.2021, 18 Uhr / Online
  • Mo, 04.10.2021, 18 Uhr / Online
  • Mi, 10.11.2021, 18 Uhr / Online
  • Di, 23.11.2021, 18 Uhr / Wuppertal
  • Do, 02.12.2021, 18 Uhr / Bochum

Kein passender Termin dabei? Kontak­tieren Sie uns. Wir klären Ihre ganz individuellen offenen Fragen im direkten Dialog in einem individuellen Beratungs­termin mit Ihnen - gerne auch telefo­nisch.

Die Info-Veran­stal­tungen finden an folgenden Orten statt:

  • Online-Infor­ma­ti­ons­ver­an­staltung: Die Zugangsdaten und weitere Details erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung zur Infor­ma­ti­ons­ver­an­staltung (siehe Anmel­de­daten oben).
  • Studienzentrum Bochum der TAW: Springorumallee 12, 44795 Bochum
  • Studienzentrum Wuppertal der TAW: Hubertusallee 18, 42117 Wuppertal

Sie sind überzeugt und möchten gerne beim nächsten Studien¬start dabei sein? Wir freuen uns über Ihre Anmeldung! Bitte reichen Sie die folgenden Unterlagen ein:

- Lebenslauf und Passfoto

- Abiturzeugnis oder Fachabitur-Zeugnis bzw. sonstiger Nachweis der Hochschulzugangsprüfung in amtlich beglaubigter Kopie

- Kopie des Personalausweises

- Dreifachbescheinigung der Krankenkasse

- ggf. Zeugnis der Ausbildung im Gesundheitsbereich (z.B. MTRA) in amtlich beglaubigter Kopie - Verkürzungsmöglichkeit!

Die Studienplätze werden in den Studienzentren in der Reihenfolge des zeitlichen Eingangs der Bewerbung an Interessenten mit entsprechender Eignung vergeben. Bewerbungen werden bis Studienbeginn gerne entgegengenommen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung!

Ihre Anmeldeunterlagen senden Sie bitte - unabhängig vom gewünschten Studienzentrum - an unsere folgende Post- und Büroanschrift:

Technischen Akademie Wuppertal e. V.

Studienzentrum Bochum, Eingang Süd

Springorumallee 5

44795 Bochum