Seminar

Wärmetauscher  in verfahrens­technischen Anlagen  planen und auslegen

Überblick

In verfahrenstechnischen Anlagen sind Wärmetauscher / Wärmeübertrager ein Bindeglied – häufig ein entscheidender Apparat – einzeln oder bei Zusammenschaltung als Anlage. Denn in Produktionsanlagen ist eine effiziente Wärme­über­tragung immer Voraussetzung für wirtschaftliche Prozesse mit hohem Wirkungs­grad. Je treffsicherer und anwendungsgenauer deren Berech­nung und Bau, desto besser die Wärmeüber­tragung im jeweiligen System. Dazu sind genaue Angaben über Einsatz­zweck und Auslegung notwendig. 

In diesem Seminar wird den Teilnehmern an Hand von Beispielen aus der Praxis vermittelt, wie man Wärmeübertragung mit ein­fachen - aber erprobten Methoden dimensioniert und

was bei der Auslegung von Wärmeübertragern zu berück­sichtigen ist.

Im Detail

Seminarinhalt
  • Auslegung von Rohrbündelwärmetauschern: 
    Auslegung eines Wärmetauschers, Wirksame Temperatur­differenzen: LMTD und CMTD, Wärme­tauschertypen nach TEMA, Dehnung und Ziehbarkeit, Wärmedurchgangs­wider­stände, Einfluss durch Verschmutzung
  • Berechnung der Wärme­ü­ber­gangszahlen:
    Konvek­tiver Wärmeübergang mit Beipass-/Leckage­strömungen, Isotherme Konden­sation; Einflussgrössen auf die Wärme­ü­ber­gangszahl beim Blasensieden
  • Ermittlung der Wärme­durch­gangs­zahlen:
    Viskositätskorrektur der Wärme­ü­ber­gangszahlen, Berechnung der Wärmedurchgangszahl, Ermittlung der Tempe­ra­tur­gra­di­enten in den verschiedenen Wärme­durchgangs­wider­ständen, Rohr- und mantelseitiger Druck­verlust in kon­vektiven Wärme­tauschern, Druckverlust beim Konden­sieren im Rohr
  • Bauarten von Kondensatoren:
    Kondensatorbauarten, Konden­sationskurve, Siede- und Taulinie; Bauarten von Verdampfern: Thermosiphon, Zwangs­durchlauf, Entspannung, Kettle, Fallfilm; Auslegung von Ther­mo­siphon- und Kettle-Verdampfern
  • Beheizung von Behältern und Tanks:
    Berechnung der Wärme­ü­ber­gangszahlen durch Eigen­kon­vektion in Behältern, Wärme­ü­ber­gangszahlen in Rührbe­hältern, Rührbe­hälterbeheizung; Heiz- bzw. Kühl­zeiten beim instationären Auf­heizen und Kühlen von Produkten, Lagertanks
  • Kühl- und Heizsysteme in techni­schen Anlagen:
    Kühlwassersysteme, Einflussgrössen für einen Kühlturm Graphische Kühlturmauslegung; Wasserbilanz eines Kühlturms; Kühlturmberechnungen; Betriebs­weise von Luftkühlern;Thermal­ölbeheizung mit Primär- und Sekundärkreisen, Auslegung eines Sekundärkreises, Regelung an dampf­beheizten Apparaten; Vermeidung von Kondensaten, Kondensat­ablauf­regelung, Temperiersysteme zum Heizen und Kühlen, Berechnung der Wärmetauscher­austrittstemperatur, Fliessbilder: Warmwas­ser­kreislauf, Kühlsolekreislauf, Kaltwas­ser­kreislauf
  • Wärme­verluste – Isolierung - Kälte­ver­luste:
    Wärme­verlust von uniso­lierten heissen Oberflächen, Eigenkonvektion in Behältern und Tanks, Wärme­verlust­berechnungen für isolierte Apparate, Produktabkühlung in isolierten Behältern, Kälte­verlust und Taupunkt­un­ter­schrei­tungen, Wasserdampf­diffusion in die KälteIsolierung 
  • Übungen zur Vertiefung / Anwendung:
    Berechnung LMTD und CMTD, Wärme­ü­ber­gangszahl für den konvek­tiven Wärmeübergang, Berech­nung der Wärme­ü­ber­gangszahl beim Konden­sieren, Ermittlung der Wärme­über­gangszahl für das Verdampfen, Prüfung der Wärme­leistung eines Wärme­tauschers, Bestimmung der Wärme­über­gangs- und der Wärme­durchgangs­zahl, Berech­nung der Aufheizzeit, Leistungs­drosselung zur Vermeidung von Konden­sat­stau, Auslegung eines Sekundärkreises, Berech­nung der Wärme­tauscher­austrittstemperaturen, Wärme­verlust­berechnung im isolierten Behälter, Berech­nung der Isolierstärke

Konstrukteure, Planungs-, Projektingenieure, Betriebsingenieure, Techniker im Apparate- und Anlagenbau der Chemie- und Prozessindustrie, Energie-, Klimatechnik, Entsorgungs­wirtschaft

Dr.-Ing. Manfred Nitsche, Hamburg

Herr Dr. Nitsche hat über 40 Jahre Erfahrung im Chemie­anlagen­bau. Mit mehr als 80 Veröffentlichungen hat er sich in der Branche einen Namen gemacht. Hinzu kommen diverse Fach­bücher zur Berechnung und Auslegung verfahrens­technischer Anlagen.

Referat, Diskussion, Seminarunterlagen. 

Sie erhalten zusätzlich zu den Seminar­unterlagen die Fach­bücher „Wärmetausch-Fibel I + II von Dr. Nitsche.

Bitte bringen Sie zu den Übungen im Rahmen des Seminars einen Taschenrechner mit Potenzfunktion yx mit!

Sie erhalten eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.