Seminar

Projektmanagement

Überblick

Manchmal entspricht das Projektergebnis nicht den Er­war­tun­gen, wird zu spät oder nur mit erheblichem Mehraufwand erreicht. Mögliche Ursachen: Vielleicht fehlten die erforderlichen Rahmen­bedingungen, vielleicht wurden die Widerstände unter­schätzt, vielleicht entwickelte sich das Vorhaben dyna­mi­scher als erwartet, vielleicht entsprach die praktizierte Vor­gehens­weise nicht den aktuellen Anforderungen.

Das alles muss nicht geschehen!

In diesem Seminar erleben Sie durch das Arbeiten an praxis­nahen Beispielen (aus dem Umfeld der Teilnehmenden), wie Sie ein Pro­jekt Erfolg versprechend starten und die Dauer und den Auf­wand seriös schätzen. So können Sie beurteilen, wie schnell und mit welch geringem Aufwand Sie Ziele und Rahmen­be­din­gun­gen klären können. Wenn Sie die richtigen Fragen beant­wor­ten (lassen), werden Sie selbst und Ihr Umfeld eine realistische Er­war­tungs­haltung zum Vorhaben entwickeln.

Das Durchführen, das Erreichen der Ziele und das Abschließen und Reflektieren von Projekten bilden weitere Seminar­schwer­punkte.

Ihre persönliche "Toolbox Projektmanagement" können Sie füllen, möglicherweise um neue Werkzeuge ergänzen, bereits bekannte reflektieren oder wieder neu entdecken. Dazu zählen auch Impulse, um eine agile Vorgehensweise zu ermöglichen oder zu unterstützen.

Was Sie in Ihre Praxis mitnehmen:

  • Methoden und Werkzeuge
  • Checklisten und Arbeitsblätter
  • Erfahrung in der Anwendung einzelner Werkzeuge
  • ein praxiserprobtes Vorgehensmodell
  • Seminardokumentation: Beschreibung wesentlicher Aspekte
  • Denkanstöße für agile Vorgehensweise

Manchmal entspricht das Projektergebnis nicht den Er­war­tun­gen, wird zu spät oder nur mit erheblichem Mehraufwand erreicht. Mögliche Ursachen: Vielleicht fehlten die erforderlichen Rahmen­bedingungen, vielleicht wurden die Widerstände unter­schätzt, vielleicht entwickelte sich das Vorhaben dyna­mi­scher als erwartet, vielleicht entsprach die praktizierte Vor­gehens­weise nicht den aktuellen Anforderungen.

Das alles muss nicht geschehen!

In diesem Seminar erleben Sie durch das Arbeiten an praxis­nahen Beispielen (aus dem Umfeld der Teilnehmenden), wie Sie ein Pro­jekt Erfolg versprechend starten und die Dauer und den Auf­wand seriös schätzen. So können Sie beurteilen, wie schnell und mit welch geringem Aufwand Sie Ziele und Rahmen­be­din­gun­gen klären können. Wenn Sie die richtigen Fragen beant­wor­ten (lassen), werden Sie selbst und Ihr Umfeld eine realistische Er­war­tungs­haltung zum Vorhaben entwickeln.

Das Durchführen, das Erreichen der Ziele und das Abschließen und Reflektieren von Projekten bilden weitere Seminar­schwer­punkte.

Ihre persönliche "Toolbox Projektmanagement" können Sie füllen, möglicherweise um neue Werkzeuge ergänzen, bereits bekannte reflektieren oder wieder neu entdecken. Dazu zählen auch Impulse, um eine agile Vorgehensweise zu ermöglichen oder zu unterstützen.

Was Sie in Ihre Praxis mitnehmen:

  • Methoden und Werkzeuge
  • Checklisten und Arbeitsblätter
  • Erfahrung in der Anwendung einzelner Werkzeuge
  • ein praxiserprobtes Vorgehensmodell
  • Seminardokumentation: Beschreibung wesentlicher Aspekte
  • Denkanstöße für agile Vorgehensweise

Manchmal entspricht das Projektergebnis nicht den Er­war­tun­gen, wird zu spät oder nur mit erheblichem Mehraufwand erreicht. Mögliche Ursachen: Vielleicht fehlten die erforderlichen Rahmen­bedingungen, vielleicht wurden die Widerstände unter­schätzt, vielleicht entwickelte sich das Vorhaben dyna­mi­scher als erwartet, vielleicht entsprach die praktizierte Vor­gehens­weise nicht den aktuellen Anforderungen.

Das alles muss nicht geschehen!

In diesem Seminar erleben Sie durch das Arbeiten an praxis­nahen Beispielen (aus dem Umfeld der Teilnehmenden), wie Sie ein Pro­jekt Erfolg versprechend starten und die Dauer und den Auf­wand seriös schätzen. So können Sie beurteilen, wie schnell und mit welch geringem Aufwand Sie Ziele und Rahmen­be­din­gun­gen klären können. Wenn Sie die richtigen Fragen beant­wor­ten (lassen), werden Sie selbst und Ihr Umfeld eine realistische Er­war­tungs­haltung zum Vorhaben entwickeln.

Das Durchführen, das Erreichen der Ziele und das Abschließen und Reflektieren von Projekten bilden weitere Seminar­schwer­punkte.

Ihre persönliche "Toolbox Projektmanagement" können Sie füllen, möglicherweise um neue Werkzeuge ergänzen, bereits bekannte reflektieren oder wieder neu entdecken. Dazu zählen auch Impulse, um eine agile Vorgehensweise zu ermöglichen oder zu unterstützen.

Was Sie in Ihre Praxis mitnehmen:

  • Methoden und Werkzeuge
  • Checklisten und Arbeitsblätter
  • Erfahrung in der Anwendung einzelner Werkzeuge
  • ein praxiserprobtes Vorgehensmodell
  • Seminardokumentation: Beschreibung wesentlicher Aspekte
  • Denkanstöße für agile Vorgehensweise

Manchmal entspricht das Projektergebnis nicht den Er­war­tun­gen, wird zu spät oder nur mit erheblichem Mehraufwand erreicht. Mögliche Ursachen: Vielleicht fehlten die erforderlichen Rahmen­bedingungen, vielleicht wurden die Widerstände unter­schätzt, vielleicht entwickelte sich das Vorhaben dyna­mi­scher als erwartet, vielleicht entsprach die praktizierte Vor­gehens­weise nicht den aktuellen Anforderungen.

Das alles muss nicht geschehen!

In diesem Seminar erleben Sie durch das Arbeiten an praxis­nahen Beispielen (aus dem Umfeld der Teilnehmenden), wie Sie ein Pro­jekt Erfolg versprechend starten und die Dauer und den Auf­wand seriös schätzen. So können Sie beurteilen, wie schnell und mit welch geringem Aufwand Sie Ziele und Rahmen­be­din­gun­gen klären können. Wenn Sie die richtigen Fragen beant­wor­ten (lassen), werden Sie selbst und Ihr Umfeld eine realistische Er­war­tungs­haltung zum Vorhaben entwickeln.

Das Durchführen, das Erreichen der Ziele und das Abschließen und Reflektieren von Projekten bilden weitere Seminar­schwer­punkte.

Ihre persönliche "Toolbox Projektmanagement" können Sie füllen, möglicherweise um neue Werkzeuge ergänzen, bereits bekannte reflektieren oder wieder neu entdecken. Dazu zählen auch Impulse, um eine agile Vorgehensweise zu ermöglichen oder zu unterstützen.

Was Sie in Ihre Praxis mitnehmen:

  • Methoden und Werkzeuge
  • Checklisten und Arbeitsblätter
  • Erfahrung in der Anwendung einzelner Werkzeuge
  • ein praxiserprobtes Vorgehensmodell
  • Seminardokumentation: Beschreibung wesentlicher Aspekte
  • Denkanstöße für agile Vorgehensweise

Manchmal entspricht das Projektergebnis nicht den Er­war­tun­gen, wird zu spät oder nur mit erheblichem Mehraufwand erreicht. Mögliche Ursachen: Vielleicht fehlten die erforderlichen Rahmen­bedingungen, vielleicht wurden die Widerstände unter­schätzt, vielleicht entwickelte sich das Vorhaben dyna­mi­scher als erwartet, vielleicht entsprach die praktizierte Vor­gehens­weise nicht den aktuellen Anforderungen.

Das alles muss nicht geschehen!

In diesem Seminar erleben Sie durch das Arbeiten an praxis­nahen Beispielen (aus dem Umfeld der Teilnehmenden), wie Sie ein Pro­jekt Erfolg versprechend starten und die Dauer und den Auf­wand seriös schätzen. So können Sie beurteilen, wie schnell und mit welch geringem Aufwand Sie Ziele und Rahmen­be­din­gun­gen klären können. Wenn Sie die richtigen Fragen beant­wor­ten (lassen), werden Sie selbst und Ihr Umfeld eine realistische Er­war­tungs­haltung zum Vorhaben entwickeln.

Das Durchführen, das Erreichen der Ziele und das Abschließen und Reflektieren von Projekten bilden weitere Seminar­schwer­punkte.

Ihre persönliche "Toolbox Projektmanagement" können Sie füllen, möglicherweise um neue Werkzeuge ergänzen, bereits bekannte reflektieren oder wieder neu entdecken. Dazu zählen auch Impulse, um eine agile Vorgehensweise zu ermöglichen oder zu unterstützen.

Was Sie in Ihre Praxis mitnehmen:

  • Methoden und Werkzeuge
  • Checklisten und Arbeitsblätter
  • Erfahrung in der Anwendung einzelner Werkzeuge
  • ein praxiserprobtes Vorgehensmodell
  • Seminardokumentation: Beschreibung wesentlicher Aspekte
  • Denkanstöße für agile Vorgehensweise

Manchmal entspricht das Projektergebnis nicht den Er­war­tun­gen, wird zu spät oder nur mit erheblichem Mehraufwand erreicht. Mögliche Ursachen: Vielleicht fehlten die erforderlichen Rahmen­bedingungen, vielleicht wurden die Widerstände unter­schätzt, vielleicht entwickelte sich das Vorhaben dyna­mi­scher als erwartet, vielleicht entsprach die praktizierte Vor­gehens­weise nicht den aktuellen Anforderungen.

Das alles muss nicht geschehen!

In diesem Seminar erleben Sie durch das Arbeiten an praxis­nahen Beispielen (aus dem Umfeld der Teilnehmenden), wie Sie ein Pro­jekt Erfolg versprechend starten und die Dauer und den Auf­wand seriös schätzen. So können Sie beurteilen, wie schnell und mit welch geringem Aufwand Sie Ziele und Rahmen­be­din­gun­gen klären können. Wenn Sie die richtigen Fragen beant­wor­ten (lassen), werden Sie selbst und Ihr Umfeld eine realistische Er­war­tungs­haltung zum Vorhaben entwickeln.

Das Durchführen, das Erreichen der Ziele und das Abschließen und Reflektieren von Projekten bilden weitere Seminar­schwer­punkte.

Ihre persönliche "Toolbox Projektmanagement" können Sie füllen, möglicherweise um neue Werkzeuge ergänzen, bereits bekannte reflektieren oder wieder neu entdecken. Dazu zählen auch Impulse, um eine agile Vorgehensweise zu ermöglichen oder zu unterstützen.

Was Sie in Ihre Praxis mitnehmen:

  • Methoden und Werkzeuge
  • Checklisten und Arbeitsblätter
  • Erfahrung in der Anwendung einzelner Werkzeuge
  • ein praxiserprobtes Vorgehensmodell
  • Seminardokumentation: Beschreibung wesentlicher Aspekte
  • Denkanstöße für agile Vorgehensweise

Im Detail

Seminarinhalt
  • Grundlagen
    • Definitionen
    • Spannungsfeld: Projekt und Hierarchie
    • Rollen in der Projektbearbeitung (leben und einfordern)
    • Bedeutung von Lenkungsgremien
  • Projekte Erfolg versprechend starten
    • Initialisierung als wichtigste Phase
    • Projektauftrag (Prozess der Vereinbarung, Inhalte)
    • Projektmarketing: Akzeptanz für das Projekt erzielen
    • Projekte grob planen: Dauer und Aufwand schätzen
  • Projekte durchführen
    • Delegieren von Aufgaben
    • Kontrollieren des Bearbeitungsstandes
    • Steuern bei Abweichungen
    • Informieren
    • Dokumentieren
  • Zusammenarbeiten
    • in der Projektgruppe
    • mit unternehmensinternen Bereichen
    • mit Externen
    • Umgehen mit Problemen und Konflikten
  • Projekte abschließen
    • Lernen aus Erfahrungen
    • Feedback geben/erhalten
    • Optimieren der Projektvorgehensweise
  • Konventionelles und agiles Projektmanagement
    • Bedeutung der Agilität
    • Ergänzung der konventionellen Vorgehensweise um agile Methoden

Das Seminar wendet sich an Projektkoordinierende, Projekt­ver­antwortliche (mit und ohne Projekterfahrung), Mitarbeitende in Projekten und an Führungskräfte, die in ihrem Verant­wor­tungs­bereich immer wieder Projekte durchführen (lassen)


Dipl.-Ing. Knut Hans Kaiser,

langjähriger Trainer und Berater mit den Themenschwerpunkten Projektmanagement und Führung

Trainerinput, Diskussionen und Erfah­rungs­austausch, Klein­gruppen­arbeiten zu Projekten der Teilnehmenden, um­fang­reiche Seminardokumentation, die das Umsetzen in die Praxis der Teil­nehmenden unterstützt

Ein Live-Online-Training ist ein interaktives Online-Seminar, das live in einem virtuellen Seminarraum stattfindet. Sie sehen und hören live die Präsentation des Trainers. Dazu können Sie jederzeit Fragen stellen, Kommentare abgeben und mit den anderen Teilnehmern und dem Trainer diskutieren. Beispiele, Übungen und weitere interaktive Formate ergänzen je nach Thema die Präsentation und machen das Online-Training abwechslungsreich, lebendig und motivierend.

Mit einem Live-Online-Training der TAW bilden Sie sich ortsunabhängig weiter – bequem, kostengünstig und effektiv.

Für die Teilnahme am Live-Online-Seminar benötigen Sie einen Computer oder ein Tablet mit Internetzugang sowie ein Headset oder Lautsprecher und Mikrofon. Eine Webcam ist sinnvoll, aber nicht zwingend erforderlich. Die Handhabung der Technik ist intuitiv verständlich und wird zu Beginn des Online-Trainings noch einmal vorgestellt.

Rechtzeitig vor dem Online-Seminar senden wir Ihnen per E-Mail die Zugangsdaten für die Teilnahme. Geben Sie bitte deshalb bei Ihrer Anmeldung Ihre E-Mail-Adresse an.

Zum Abschluss erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheini­gung der TAW mit Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Seminarinhalt
  • Grundlagen
    • Definitionen
    • Spannungsfeld: Projekt und Hierarchie
    • Rollen in der Projektbearbeitung (leben und einfordern)
    • Bedeutung von Lenkungsgremien
  • Projekte Erfolg versprechend starten
    • Initialisierung als wichtigste Phase
    • Projektauftrag (Prozess der Vereinbarung, Inhalte)
    • Projektmarketing: Akzeptanz für das Projekt erzielen
    • Projekte grob planen: Dauer und Aufwand schätzen
  • Projekte durchführen
    • Delegieren von Aufgaben
    • Kontrollieren des Bearbeitungsstandes
    • Steuern bei Abweichungen
    • Informieren
    • Dokumentieren
  • Zusammenarbeiten
    • in der Projektgruppe
    • mit unternehmensinternen Bereichen
    • mit Externen
    • Umgehen mit Problemen und Konflikten
  • Projekte abschließen
    • Lernen aus Erfahrungen
    • Feedback geben/erhalten
    • Optimieren der Projektvorgehensweise
  • Konventionelles und agiles Projektmanagement
    • Bedeutung der Agilität
    • Ergänzung der konventionellen Vorgehensweise um agile Methoden

Das Seminar wendet sich an Projektkoordinierende, Projekt­ver­antwortliche (mit und ohne Projekterfahrung), Mitarbeitende in Projekten und an Führungskräfte, die in ihrem Verant­wor­tungs­bereich immer wieder Projekte durchführen (lassen)

Michael Neutert,

langjährige Erfahrung als Projektleiter, -koordinator und Führungskraft in der Industrie. Erfahrener Projektmanager, Personaltrainer, Berater und Coach mit den Themenschwer­punkten Projektmanagement, Team­führung, Coaching.

Trainerinput, Diskussionen und Erfah­rungs­austausch, Klein­gruppen­arbeiten zu Projekten der Teilnehmenden, um­fang­reiche Seminardokumentation, die das Umsetzen in die Praxis der Teil­nehmenden unterstützt

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Seminarinhalt
  • Grundlagen
    • Definitionen
    • Spannungsfeld: Projekt und Hierarchie
    • Rollen in der Projektbearbeitung (leben und einfordern)
    • Bedeutung von Lenkungsgremien
  • Projekte Erfolg versprechend starten
    • Initialisierung als wichtigste Phase
    • Projektauftrag (Prozess der Vereinbarung, Inhalte)
    • Projektmarketing: Akzeptanz für das Projekt erzielen
    • Projekte grob planen: Dauer und Aufwand schätzen
  • Projekte durchführen
    • Delegieren von Aufgaben
    • Kontrollieren des Bearbeitungsstandes
    • Steuern bei Abweichungen
    • Informieren
    • Dokumentieren
  • Zusammenarbeiten
    • in der Projektgruppe
    • mit unternehmensinternen Bereichen
    • mit Externen
    • Umgehen mit Problemen und Konflikten
  • Projekte abschließen
    • Lernen aus Erfahrungen
    • Feedback geben/erhalten
    • Optimieren der Projektvorgehensweise
  • Konventionelles und agiles Projektmanagement
    • Bedeutung der Agilität
    • Ergänzung der konventionellen Vorgehensweise um agile Methoden

Das Seminar wendet sich an Projektkoordinierende, Projekt­ver­antwortliche (mit und ohne Projekterfahrung), Mitarbeitende in Projekten und an Führungskräfte, die in ihrem Verant­wor­tungs­bereich immer wieder Projekte durchführen (lassen)

Michael Neutert,

langjährige Erfahrung als Projektleiter, -koordinator und Führungskraft in der Industrie. Erfahrener Projektmanager, Personaltrainer, Berater und Coach mit den Themenschwer­punkten Projektmanagement, Team­führung, Coaching.

Trainerinput, Diskussionen und Erfah­rungs­austausch, Klein­gruppen­arbeiten zu Projekten der Teilnehmenden, um­fang­reiche Seminardokumentation, die das Umsetzen in die Praxis der Teil­nehmenden unterstützt

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Seminarinhalt
  • Grundlagen
    • Definitionen
    • Spannungsfeld: Projekt und Hierarchie
    • Rollen in der Projektbearbeitung (leben und einfordern)
    • Bedeutung von Lenkungsgremien
  • Projekte Erfolg versprechend starten
    • Initialisierung als wichtigste Phase
    • Projektauftrag (Prozess der Vereinbarung, Inhalte)
    • Projektmarketing: Akzeptanz für das Projekt erzielen
    • Projekte grob planen: Dauer und Aufwand schätzen
  • Projekte durchführen
    • Delegieren von Aufgaben
    • Kontrollieren des Bearbeitungsstandes
    • Steuern bei Abweichungen
    • Informieren
    • Dokumentieren
  • Zusammenarbeiten
    • in der Projektgruppe
    • mit unternehmensinternen Bereichen
    • mit Externen
    • Umgehen mit Problemen und Konflikten
  • Projekte abschließen
    • Lernen aus Erfahrungen
    • Feedback geben/erhalten
    • Optimieren der Projektvorgehensweise
  • Konventionelles und agiles Projektmanagement
    • Bedeutung der Agilität
    • Ergänzung der konventionellen Vorgehensweise um agile Methoden

Das Seminar wendet sich an Projektkoordinierende, Projekt­ver­antwortliche (mit und ohne Projekterfahrung), Mitarbeitende in Projekten und an Führungskräfte, die in ihrem Verant­wor­tungs­bereich immer wieder Projekte durchführen (lassen)


Dipl.-Ing. Knut Hans Kaiser,

langjähriger Trainer und Berater mit den Themenschwerpunkten Projektmanagement und Führung

Trainerinput, Diskussionen und Erfah­rungs­austausch, Klein­gruppen­arbeiten zu Projekten der Teilnehmenden, um­fang­reiche Seminardokumentation, die das Umsetzen in die Praxis der Teil­nehmenden unterstützt

Zum Abschluss erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheini­gung der TAW mit Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Seminarinhalt
  • Grundlagen
    • Definitionen
    • Spannungsfeld: Projekt und Hierarchie
    • Rollen in der Projektbearbeitung (leben und einfordern)
    • Bedeutung von Lenkungsgremien
  • Projekte Erfolg versprechend starten
    • Initialisierung als wichtigste Phase
    • Projektauftrag (Prozess der Vereinbarung, Inhalte)
    • Projektmarketing: Akzeptanz für das Projekt erzielen
    • Projekte grob planen: Dauer und Aufwand schätzen
  • Projekte durchführen
    • Delegieren von Aufgaben
    • Kontrollieren des Bearbeitungsstandes
    • Steuern bei Abweichungen
    • Informieren
    • Dokumentieren
  • Zusammenarbeiten
    • in der Projektgruppe
    • mit unternehmensinternen Bereichen
    • mit Externen
    • Umgehen mit Problemen und Konflikten
  • Projekte abschließen
    • Lernen aus Erfahrungen
    • Feedback geben/erhalten
    • Optimieren der Projektvorgehensweise
  • Konventionelles und agiles Projektmanagement
    • Bedeutung der Agilität
    • Ergänzung der konventionellen Vorgehensweise um agile Methoden

Das Seminar wendet sich an Projektkoordinierende, Projekt­ver­antwortliche (mit und ohne Projekterfahrung), Mitarbeitende in Projekten und an Führungskräfte, die in ihrem Verant­wor­tungs­bereich immer wieder Projekte durchführen (lassen)

Michael Neutert,

langjährige Erfahrung als Projektleiter, -koordinator und Führungskraft in der Industrie. Erfahrener Projektmanager, Personaltrainer, Berater und Coach mit den Themenschwer­punkten Projektmanagement, Team­führung, Coaching.

Trainerinput, Diskussionen und Erfah­rungs­austausch, Klein­gruppen­arbeiten zu Projekten der Teilnehmenden, um­fang­reiche Seminardokumentation, die das Umsetzen in die Praxis der Teil­nehmenden unterstützt

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Seminarinhalt
  • Grundlagen
    • Definitionen
    • Spannungsfeld: Projekt und Hierarchie
    • Rollen in der Projektbearbeitung (leben und einfordern)
    • Bedeutung von Lenkungsgremien
  • Projekte Erfolg versprechend starten
    • Initialisierung als wichtigste Phase
    • Projektauftrag (Prozess der Vereinbarung, Inhalte)
    • Projektmarketing: Akzeptanz für das Projekt erzielen
    • Projekte grob planen: Dauer und Aufwand schätzen
  • Projekte durchführen
    • Delegieren von Aufgaben
    • Kontrollieren des Bearbeitungsstandes
    • Steuern bei Abweichungen
    • Informieren
    • Dokumentieren
  • Zusammenarbeiten
    • in der Projektgruppe
    • mit unternehmensinternen Bereichen
    • mit Externen
    • Umgehen mit Problemen und Konflikten
  • Projekte abschließen
    • Lernen aus Erfahrungen
    • Feedback geben/erhalten
    • Optimieren der Projektvorgehensweise
  • Konventionelles und agiles Projektmanagement
    • Bedeutung der Agilität
    • Ergänzung der konventionellen Vorgehensweise um agile Methoden

Das Seminar wendet sich an Projektkoordinierende, Projekt­ver­antwortliche (mit und ohne Projekterfahrung), Mitarbeitende in Projekten und an Führungskräfte, die in ihrem Verant­wor­tungs­bereich immer wieder Projekte durchführen (lassen)

Dipl.-Ing. Knut Hans Kaiser,

langjähriger Trainer und Berater mit den Themenschwerpunkten Projektmanagement und Führung

Trainerinput, Diskussionen und Erfah­rungs­austausch, Klein­gruppen­arbeiten zu Projekten der Teilnehmenden, um­fang­reiche Seminardokumentation, die das Umsetzen in die Praxis der Teil­nehmenden unterstützt

Ein Live-Online-Training ist ein interaktives Online-Seminar, das live in einem virtuellen Seminarraum stattfindet. Sie sehen und hören live die Präsentation. Dazu können Sie jederzeit Fragen stellen, Kommentare abgeben und mit Teilnehmer:innen und Trainer:in diskutieren. Beispiele, Übungen und weitere interaktive Formate ergänzen je nach Thema die Präsentation und machen das Online-Training abwechslungsreich, lebendig und motivierend.

Mit einem Live-Online-Training der TAW bilden Sie sich ortsunabhängig weiter – bequem, kostengünstig und effektiv.

Für die Teilnahme am Live-Online-Seminar benötigen Sie einen Computer oder ein Tablet mit Internetzugang sowie ein Headset oder Lautsprecher und Mikrofon. Eine Webcam ist sinnvoll, aber nicht zwingend erforderlich. Die Handhabung der Technik ist intuitiv verständlich und wird zu Beginn des Online-Trainings noch einmal vorgestellt.

Rechtzeitig vor dem Online-Seminar senden wir Ihnen per E-Mail die Zugangsdaten für die Teilnahme. Geben Sie bitte deshalb bei Ihrer Anmeldung Ihre E-Mail-Adresse an.

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Ein Live-Online-Training ist ein interaktives Online-Seminar, das live in einem virtuellen Seminarraum stattfindet. Sie sehen und hören live die Präsentation des Trainers. Dazu können Sie jederzeit Fragen stellen, Kommentare abgeben und mit den anderen Teilnehmern und dem Trainer diskutieren. Beispiele, Übungen und weitere interaktive Formate ergänzen je nach Thema die Präsentation und machen das Online-Training abwechslungsreich, lebendig und motivierend.

Mit einem Live-Online-Training der TAW bilden Sie sich orts¬unabhängig weiter – bequem, kosten-günstig und effektiv.

Für die Teilnahme am Live-Online-Seminar benötigen Sie einen Computer oder ein Tablet mit Internetzugang sowie ein Headset oder Lautsprecher und Mikrofon. Eine Webcam ist sinnvoll, aber nicht zwingend erforderlich. Die Handhabung der Technik ist intuitiv verständlich und wird zu Beginn des Online-Trainings noch einmal vorgestellt.

Rechtzeitig vor dem Online-Seminar senden wir Ihnen per E-Mail die Zugangsdaten für die Teilnahme. Geben Sie bitte deshalb bei Ihrer Anmeldung Ihre E-Mail-Adresse an.