Wir sind vor Ort, Online oder im Hybridformat für Sie da. Details zum Schutz Ihrer Gesundheit lesen Sie hier.

„Lebenslanges Lernen ist nicht nur ein innovativer Begriff sondern die Voraussetzung für erfolgreiches Business. Deshalb bin ich hier. Denn die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Anne Ullenbaum
Tel.: 0202 / 7495 - 214
Fax: 0202 / 7495 - 228
anne.ullenbaum@taw.de



Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Fritz-Bauer-Str. 13
90518 Altdorf b. Nürnberg

Tel.: 09187 / 931 - 0
Fax: 09187 / 931 - 200
taw-altdorf@taw.de


Anreise
TAW Altdorf
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Optische Prüf- und Messmethoden zur Qualitätskontrolle in Labor und Produktion

Anmelde-Nr.: 81231104W0

Ort:

Altdorf bei Nürnberg

Termin:

Do, 1.10.2020, 9.30 bis 17.00 Uhr

Gebühr:

EUR 660,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Optische Prüf- und Messmethoden zur Qualitätskontrolle in Labor und Produktion

In der Quali­täts­sich­erung müssen die unter­schied­lichsten Produkt­merkmale schnell und fehlerfrei erfasst werden.
Dies kann klassisch durch das Kontrol­lieren von Stichproben
im Messlabor oder Waren­eingang statt­finden. Abhängig
von Branche und Produkt wird jedoch zunehmend eine 100%-Kontrolle gefordert. Ziel bei einer Serien­pro­duktion ist
es, eine automa­ti­sierte 100%-Kontrolle einzuführen, die mindestens fertigungs­be­gleitend, oder idealer Weise, direkt
in die Produktion integ­riert ist.
Ein Lösungsansatz für diese Heraus­for­derung sind optische (berührungslose) Messver­fahren und die Indust­rielle Bild­verarbeitung (IBV). Diese Methoden ermög­lichen es heute eine Vielzahl der Merkmale eines Produktes zu kontrol­lieren und prozesssicher zu dokumen­tieren. Häufig sind dies Merkmale wie Stückzahl, Form und Maßhal­tigkeit, zunehmend aber auch Materialeigenschaften und Zustand (z.B. Rauheit, Rissfreiheit, Farbe, Oberflächenbeschaffenheit).
Dieses Seminar richtet sich an alle Betriebe, die eine 100% Kontrolle ihrer Produkte durch­führen müssen oder möchten, und im Zuge Industrie 4.0 über integ­rierte Prüfprozesse nach­denken. Dazu gehören herstellende und weiter­ver­ar­beitende Betriebe aus den Bereichen Maschi­nenbau und Metall­verar­beitung, Zulie­ferer für Automobil, Luft- und Raumfahrt,
Medizin­technik, Präzisionsteile, etc.
Anhand prakti­scher Beispiele lernen Sie die Einsatz­mög­lich­keiten und Grenzen verschiedener Techno­logien. Darüber hinaus er­halten die Teil­nehmer/innen Hilfe­stellung, um Lösungs­an­sätze für eigene Aufgaben­stellungen zu entwi­ckeln.
Für den Praxisteil können Sie Aufgabenstellungen aus dem eigenen Unternehmen mitbringen.

Seminarinhalt:

Optische Prüf- und Messmethoden zur Qualitätskontrolle in Labor und Produktion

  • Grundlagen
    • Prinzipien verschiedener optischer Messverfahren und Industrieller Bildverarbeitung:
      • Optische Sensoren
      • Kameratechnologie
    • Optische Messverfahren:
      • Triangulation
      • Konfokal-Mikroskopie
      • Konfokal-Chromatische Sensorik
      • Streifenlichtprojektion
      • Weißlichtinterferometrie
      • u.a.

  • Einsatzmöglichkeiten
    Anhand von Beispielen aus der Praxis werden die Einsatzmöglichkeiten und Grenzen der verschiedenen Verfahren diskutiert, wie Beleuchtung, Eignung bei verschiedenen Materialien etc.

  • Praxisteil / Lösungsansätze
    In der Gruppe werden Lösungsansätze für die Aufgabenstellungen der Teilnehmer erarbeitet

  • Feedbackrunde

Teilnehmerkreis (m/w/d):

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Messtechnik, Labor, Prüfplanung und Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle, sowie aus Fertigungsmesstechnik und Produktion.

Ihr Seminarleiter:

Dipl.-Ing. Michael Klausnitzer,
MICRONISE - Systempartner für Automatisierungs-, Mess- und Prüftechnik. Über 15 Jahre Berufserfahrung im Lösen von kunden­spezifischen Applikationen. Unter anderem tätig für:
Cognex, Leica Microsysteme GmbH, NanoFocus AG, Dr. Heinrich Schneider Messtechnik GmbH, SICK AG, Werth Messtechnik GmbH

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion, Seminarunterlagen

Teilnahmebescheinigung:

Sie erhalten eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.





In schwierigen Zeiten auch an Weiterbildung denken
Sie haben ihren Schulungsbedarf geplant, können diesen aktuell jedoch nicht umsetzen? Erwerben Sie einen Wertgutschein und bleiben Sie flexibel in der zukünftigen Veranstaltungswahl. Sichern Sie sich den Zugriff auf das umfangreiche TAW-Angebot - zielgenau für Ihren Weiterbildungsbedarf.
Zu den Details...