„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER DURCH BILDUNG

Qualitätssicherung im Wandel - Herausforderungen für KMU

QM in der Produktion

Die digitale Transformation und neue Technologien in der Sensorik verändern die Fertigungsmesstechnik
Qualitätssicherung in der Industrie 4.0 - Neue Seminare bei der Technischen Akademie Wuppertal (TAW)

 

Durch die Möglichkeit, große Datenmengen schneller verarbeiten zu können und intelligente Sensoren zu erschwinglichen Preisen zu verbauen, beginnen sich die Fertigungsmesstechnik entscheidend zu verändern. Messsysteme verlassen den Messraum und rücken näher an die Produktion oder werden in die Fertigungslinie integriert. Berührungslose Sensortechnik erlaubt 100%-Prüfungen in Produktionsechtzeit und standardisierte Datenschnittstellen eine lückenlose Dokumentation der gesamten Prozesskette für jedes einzelne Produkt.

Entscheider in Qualitätssicherung und Fertigung fragen sich, wie sie von diesen neuen Technologien profitieren können und was in Zukunft Kunden vielleicht sogar von ihnen verlangen werden. Wer seinen Fertigungsprozess und seine Qualitätssicherung schrittweise digitalisieren und automatisieren möchte, greift zur Implementierung meist auf externe Unterstützung zurück. Damit das Projekt mit dem externen Dienstleistern zum Erfolg werden kann, muss man jedoch die Messaufgabe genau definieren und die verschiedenen Messverfahren kennen.

Die TAW startet ab Herbst 2018 mit Seminaren, die vor allem herstellende Betriebe beim Einstieg in die neuen Technologien unterstützen möchten.
Auftakt ist ein Seminar "Optische Messverfahren und Industrielle Bildverarbeitung in der Qualitätssicherung". Ziel dieses Seminars ist es, den Teilnehmern das Wissen zu vermitteln, mit dem sie die individuelle Messaufgabe in ihrem Unternehmen optimal definieren, die Machbarkeit bewerten und die Umsetzung begleiten können. Dabei spielt es keine Rolle, ob es im Prüfprozess um Materialeigenschaften und -zustand, wie Rissfreiheit, Farbe und Oberflächenbeschaffenheit, oder aber Stückzahl, Form und Maßhaltigkeit geht.

Geplant sind weitere Themen, wie "Multisensorik in der Koordinatenmesstechnik" und "Digitale Transformation in der Qualitätssicherung".