Studieren neben Ausbildung und Beruf liegt weiter im Trend

DIPLOMA-Studienzentrum Bochum an der Technischen Akademie Wuppertal begrüßt 116 Erstsemester aus den Bereichen Gesundheit, Erziehung, Medien und Design

Bochum, 7. Oktober 2013. Insgesamt 116 neue Studierende nahmen am vergangenen Samstag ihr Studium parallel zum Job im Bochumer Studienzentrum der DIPLOMA Hochschule auf. So viele wie noch nie zuvor. Damit setzt sich der Trend zum ausbildungs- und berufsbegleitenden Studieren fort - Studium neben Ausbildung und Beruf ist gefragter denn je.

Schon seit 2006 betreibt die TAW an ihrem Bochumer Standort das Studienzentrum der privaten DIPLOMA Hochschule. Insgesamt betreut das TAW-Team in Bochum im laufenden Wintersemester rund 400 Studenten an ihrem Standort.

Bereits im achten Durchgang startete der Studiengang Medizinalfachberufe mit 31 Erstsemestern, der Ergotherapeut/innen, Physiotherapeut/innen, Logopäd/innen, Alten- und Krankenpfleger/innen in 5 Semestern zum staatlich anerkannten akademischen Bachelorgrad führt.

Ebenso konnte Studienzentrumsleiterin Angela Nordhausen 27 Erstsemester im Studiengang Medienwirtschaft und Medienmanagement begrüßen. Auszubildende und Mitarbeiter aus Medienunternehmen werden parallel zu Ausbildung und/oder Berufstätigkeit in 3,5 Jahren zu Medien-Allroundern ausgebildet.

Seit vergangenem Jahr gehört der Studiengang Grafik Design zum Studienangebot des Bochumer Zentrums. 29 Studierende starteten in das Wintersemester 2013/14. Ziele dieses Studiengangs sind die Vermittlung spezialisierten gestalterischen Könnens und Wissens sowie die Vermittlung generalistischen Wissens und Könnens in den soziologischen und wirtschaftswissenschaftlichen Bereichen.

Zum zweiten Mal in 2013 begann auch der Studiengang Frühpädagogik. Nach dem erfolgreichen erstmaligen Studienauftakt im April 2013 starteten jetzt weitere 26 Erzieherinnen und Erzieher ihren Weg zum Bachelorabschluss.

„Durch die Kombination von Selbststudienanteilen und Präsenzveranstaltungen, welche jeweils 14-tägig samstags stattfinden, bieten alle Bachelor-Studiengänge eine optimale Kombination von Beruf und Studium!" so die Studienzentrumsleiterin Angela Nordhausen. „Alle Studiengänge ermöglichen durch speziell konzipierte Lernunterlagen, qualifizierte Hochschuldozenten sowie Referenten aus der Praxis mit einer intensiven Betreuung eine praxisnahe Hochschulausbildung", so Angela Nordhausen weiter.

Weitere Informationen zu den Studiengängen, Hinweise zu Förderungsmöglichkeiten sowie Termine für Informationsveranstaltungen sind unter www.taw-studium.de erhältlich.

Für weitere Informationen erreichen Sie Frau Angela Nordhausen unter der Telefonnr. 0234 / 4592-209 oder per E-Mail an studium@taw.de.