„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER DURCH BILDUNG

Fortbildung der TAW für Ingenieure im Eisenbahnwesen

Seminar informiert vom 5. bis 7. Dezember in Berlin über öffentliches Baurecht und Haftungsrecht/ Anmeldung noch möglich

Wuppertal, 13. November 2012. Vom Planungsrecht bis zum Bauordnungsrecht - Ingenieure im Eisenbahnwesen müssen eine Vielzahl von Rechtsvorschriften beachten. Über diese informiert das Seminar „Öffentliches Baurecht und Haftungsrecht für Ingenieure im Eisenbahnwesen" der Technischen Akademie Wuppertal e.V. (TAW) vom 5. bis 7. Dezember in Berlin. Die Anmeldung ist noch bis zum 28. November möglich.

An den ersten beiden Seminartagen stehen die Themen Planungsrecht, materielles Baurecht sowie Bauaufsicht im Eisenbahnbau im Mittelpunkt. Anhand von Fallbeispielen erfahren die Teilnehmer, worauf sie bei der Anwendung der einschlägigen Vorschriften achten müssen. Da Ingenieure im Eisenbahnwesen einer nicht unerheblichen Haftung für Planungs- und Ausführungsfehler ausgesetzt sind, ist dies das zentrale Thema des dritten Veranstaltungstages. Im Fokus stehen dabei mögliche Ansprüche des Bauherrn sowie geschädigter Dritter. „Wir werden den Teilnehmern nützliche Tipps mit auf den Weg geben, wie sich eine Haftung zumindest einschränken lässt", erläutert Dr. Ulrich Dieckert von der bundesweit tätigen Sozietät WRD Witt Roschkowski Dieckert, der das Seminar durchführt. Der Rechtsanwalt hat sich auf das öffentliche und private Baurecht spezialisiert und ist in diesem Bereich seit Jahren als Referent tätig, auch auf Vortragsveranstaltungen im Eisenbahnwesen. „Ingenieure, die im Eisenbahnbau tätig sind, müssen sich im Arbeitsalltag mit vielen juristischen Aspekten auseinandersetzen", sagt Jens Nordmann von der TAW. „Wir haben dieses Kursangebot ins Leben gerufen, um die wichtigsten Rechtsvorschriften im Bauplanungs- und Ordnungsrecht praxisnah zu vermitteln - sozusagen eine Art Jura-Kompaktseminar für Ingenieure im Eisenbahnwesen".

Die Anmeldung zum Seminar „Öffentliches Baurecht und Haftungsrecht für Ingenieure im Eisenbahnwesen" vom 5. bis zum 7. Dezember in Berlin ist noch bis zum 28. November möglich, die Teilnahmegebühr beträgt 1.340 Euro. Für Fragen steht Jens Nordmann unter der Telefonnummer 0202-7495 - 251 gerne zur Verfügung.

 

Eisenbahnwesen

Eine Übersicht des Seminarangebotes für den Bereich Eisenbahnwesen finden Sie hier.