Seminar

Persönlichkeitstraining

Überblick

Gute psychologische Modelle können uns helfen, sowohl uns selbst als auch andere besser zu verstehen. Wir nutzen im Seminar die renommierte PSI-Theorie von Prof. Julius Kuhl, um einen besseren Einblick in die eigene Persönlichkeitsstruktur zu nehmen, eigene Entwicklungspotenziale zu erkennen und schließlich auch die Persönlichkeitsunterschiede zu anderen Personen besser zu verstehen und mit diesen konstruktiv umzugehen. Dies kann man im Alltag zum Beispiel dazu nutzen, um mit Team­kolleg:innen, „schwierigen“ Gesprächs­partner:innen, anspruchsvollen Kund:innen anders umzugehen, mit denen man sich bisher schwer tat. 

„Was ist eigentlich meine Persönlichkeit – und kann ich diese auch verändern?“ Der erste Tag des Trainings steht im Zeichen des Einblicks in die eigene Persönlichkeit und speziell der Frage, an welchen Stellen eine Entwicklung lohnend erscheint und wie sie möglich ist. Dazu füllen alle interessierten Teil­neh­men­den bereits im Vorfeld (auf freiwilliger Basis) einen Test aus, der speziell die Fähigkeiten des persönlichen Selbstmanagements beleuchtet. Im Training werden dann aktuelle Erkennt­nisse zur Persönlichkeit vermittelt und durch Übungen zur eigenen Reflexion sowie auch den Austausch untereinander vertieft. Je nach individueller Ausprägung werden Methoden vorgestellt und praktisch genutzt, mit denen man die Fähigkeit zur Entwicklung eigener Persönlichkeitsaspekte trainieren kann.

Am zweiten Tag werden die bisherigen Erkenntnisse genutzt, um ein besseres Verständnis für andere Persönlichkeiten zu erhalten. Woran kann ich wesentliche Persönlichkeitsmerkmale erkennen? Warum fällt mir der Umgang mit bestimmten Typen leicht und mit anderen Menschen dagegen schwer? Es werden Tipps zum Umgang mit bestimmten Persönlichkeitsmustern erprobt, und wir werden an konkreten Fällen arbeiten. Hier dürfen Sie gern eigene Beispiele mitbringen! Eine Feedback­übung zum Abgleich von Selbst- und Fremdbild rundet die Veranstaltung ab. 

Gute psychologische Modelle können uns helfen, sowohl uns selbst als auch andere besser zu verstehen. Wir nutzen im Seminar die renommierte PSI-Theorie von Prof. Julius Kuhl, um einen besseren Einblick in die eigene Persönlichkeitsstruktur zu nehmen, eigene Entwicklungspotenziale zu erkennen und schließlich auch die Persönlichkeitsunterschiede zu anderen Personen besser zu verstehen und mit diesen konstruktiv umzugehen. Dies kann man im Alltag zum Beispiel dazu nutzen, um mit Team­kolleg:innen, „schwierigen“ Gesprächs­partner:innen, anspruchsvollen Kund:innen anders umzugehen, mit denen man sich bisher schwer tat. 

„Was ist eigentlich meine Persönlichkeit – und kann ich diese auch verändern?“ Der erste Tag des Trainings steht im Zeichen des Einblicks in die eigene Persönlichkeit und speziell der Frage, an welchen Stellen eine Entwicklung lohnend erscheint und wie sie möglich ist. Dazu füllen alle interessierten Teil­neh­men­den bereits im Vorfeld (auf freiwilliger Basis) einen Test aus, der speziell die Fähigkeiten des persönlichen Selbstmanagements beleuchtet. Im Training werden dann aktuelle Erkennt­nisse zur Persönlichkeit vermittelt und durch Übungen zur eigenen Reflexion sowie auch den Austausch untereinander vertieft. Je nach individueller Ausprägung werden Methoden vorgestellt und praktisch genutzt, mit denen man die Fähigkeit zur Entwicklung eigener Persönlichkeitsaspekte trainieren kann.

Am zweiten Tag werden die bisherigen Erkenntnisse genutzt, um ein besseres Verständnis für andere Persönlichkeiten zu erhalten. Woran kann ich wesentliche Persönlichkeitsmerkmale erkennen? Warum fällt mir der Umgang mit bestimmten Typen leicht und mit anderen Menschen dagegen schwer? Es werden Tipps zum Umgang mit bestimmten Persönlichkeitsmustern erprobt, und wir werden an konkreten Fällen arbeiten. Hier dürfen Sie gern eigene Beispiele mitbringen! Eine Feedback­übung zum Abgleich von Selbst- und Fremdbild rundet die Veranstaltung ab. 

Im Detail

Seminarinhalt
  • Gemeinsamer Einstieg und „persönliche” Vorstellungsrunde
  • Bedeutung der Selbstreflexion für die eigene Persönlichkeits­entwicklung
  • Biographie- und persönlichkeitsbezogene Analyse des bisherigen eigenen Lebens-/Karrierewegs
  • Reflexion in Kleingruppen: Welcher Grundtyp bin ich und welche Auswirkungen auf mein Verhalten / meinen Kontakt zu anderen hat das? 
  • Verschiedene Ebenen der Persönlichkeit: Erweiterung des Persönlichkeitsbilds durch die PSI-Theorie
  • Selbstmanagement als Teil der Persönlichkeit: Analyse des eigenen Testergebnisses
  • Vorstellung des Werkzeugkoffers und individuelle Auswahl einer geeigneten Methode für die persönliche Weiterent­wicklung
  • Verschiedene Persönlichkeitstypen nach dem PSI-Modell
  • „Ich und die anderen“: Arbeit an konkreten Fallbeispielen zum souveräne(ren) Umgang mit unterschiedlichen Persönlichkeiten 
  • Abgleich von Selbst- und Fremdbild: persönlichkeits­bezogene Feedbackrunde zur Ermittlung neuer Anregungen

Alle, die ihre Stärken und Schwächen kennen lernen, ihre eigene Persönlichkeit weiter­entwickeln und Verständnis für andere Verhal­tens­stile gewinnen möchten, um den Umgang miteinander zu optimieren.

Dr. Hartwig Fuhrmann,

Geschäftsführer von t-velopment, Dortmund, eine Unter­nehmens­beratung für Team- und Effektivitäts­entwicklung.

Inhaltliche Schwerpunkte: Personaldiagnostik, Coaching und Leistungsmanagement. Langjährige Trainertätigkeit zu den Themen Führung, Persönlichkeit, Kommunikation, Konflikt­lösung und Teamfähigkeit. Langjährige Beratertätigkeit zum Aufbau von Methoden der Personalauswahl und systematischen Personalentwicklung.

Durchführung und Auswertung eines Persönlichkeitstests im Vorfeld (vertraulich; Teilnahme am Training auch ohne Ausfüllen möglich); Übungen zur Selbsterkenntnis, Arbeit an Fallbeispielen, Erfahrungsaustausch, außerdem Impulsvorträge des Trainers, Seminarunterlagen mit weiterführenden Informationen.

Zum Abschluss des Seminars erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Seminarinhalt
  • Gemeinsamer Einstieg und „persönliche” Vorstellungsrunde
  • Bedeutung der Selbstreflexion für die eigene Persönlichkeits­entwicklung
  • Biographie- und persönlichkeitsbezogene Analyse des bisherigen eigenen Lebens-/Karrierewegs
  • Reflexion in Kleingruppen: Welcher Grundtyp bin ich und welche Auswirkungen auf mein Verhalten / meinen Kontakt zu anderen hat das? 
  • Verschiedene Ebenen der Persönlichkeit: Erweiterung des Persönlichkeitsbilds durch die PSI-Theorie
  • Selbstmanagement als Teil der Persönlichkeit: Analyse des eigenen Testergebnisses
  • Vorstellung des Werkzeugkoffers und individuelle Auswahl einer geeigneten Methode für die persönliche Weiterent­wicklung
  • Verschiedene Persönlichkeitstypen nach dem PSI-Modell
  • „Ich und die anderen“: Arbeit an konkreten Fallbeispielen zum souveräne(ren) Umgang mit unterschiedlichen Persönlichkeiten 
  • Abgleich von Selbst- und Fremdbild: persönlichkeits­bezogene Feedbackrunde zur Ermittlung neuer Anregungen

Alle, die ihre Stärken und Schwächen kennen lernen, ihre eigene Persönlichkeit weiter­entwickeln und Verständnis für andere Verhal­tens­stile gewinnen möchten, um den Umgang miteinander zu optimieren.

Dr. Hartwig Fuhrmann,

Geschäftsführer von t-velopment, Dortmund, eine Unter­nehmens­beratung für Team- und Effektivitäts­entwicklung.

Inhaltliche Schwerpunkte: Personaldiagnostik, Coaching und Leistungsmanagement. Langjährige Trainertätigkeit zu den Themen Führung, Persönlichkeit, Kommunikation, Konflikt­lösung und Teamfähigkeit. Langjährige Beratertätigkeit zum Aufbau von Methoden der Personalauswahl und systematischen Personalentwicklung.

Durchführung und Auswertung eines Persönlichkeitstests im Vorfeld (vertraulich; Teilnahme am Training auch ohne Ausfüllen möglich); Übungen zur Selbsterkenntnis, Arbeit an Fallbeispielen, Erfahrungsaustausch, außerdem Impulsvorträge des Trainers, Seminarunterlagen mit weiterführenden Informationen.

Zum Abschluss des Seminars erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.