Wir sind vor Ort, Online oder im Hybridformat für Sie da. Details zum Schutz Ihrer Gesundheit lesen Sie hier.

„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Dr.-Ing. Claudia Dössereck
Tel.: 0202 / 7495 - 207
Fax: 0202 / 7495 - 228
claudia.doessereck@taw.de



Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Fritz-Bauer-Str. 13
90518 Altdorf b. Nürnberg

Tel.: 09187 / 931 - 0
Fax: 09187 / 931 - 200
taw-altdorf@taw.de


Anreise
TAW Altdorf
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termine
18.-19.03.2021 - Altdorf bei Nürnberg 07.-08.10.2021 - Wuppertal

Prozessleittechnik für verfahrenstechnische Anlagen

  • Anwendungsbezogener Überblick über Aufbau und Funktion der Prozessleittechnik (PLT)

  • Realisierung der Funktionalität eines RI-Fließbildes mit einem Prozessleitsystem

  • Anlagensicherheit mittels Prozessleittechnik (SIL)

  • Anforderungen an die Prozessleittechnik (PLT) und Zukunftstrends

Anmelde-Nr.: 51161118W1

Ort:

Altdorf bei Nürnberg

Termin:

Do, 24.6.2021 bis Fr, 25.6.2021
1. Tag: 9.00 bis 17.00 Uhr
2. Tag: 8.30 bis 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 1290,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Prozessleittechnik für verfahrenstechnische Anlagen

Indust­rielle Mess- und Regelsysteme und die Prozess­auto­matisierung sichern optimale Betriebsbedingungen prozess­technischer Anlagen. Das Prozess­leit­system dient dabei der Kontrolle von Produktionsparametern, der Produktions­steuerung und Anlagen­ü­ber­wa­chung und stellt durch den Einsatz geeig­neter Sicher­heits­technik den störungs­freien Betrieb sicher.
Prozess­leit­technik (PLT), Kommu­ni­ka­tions- und Messtechnik ent­wickeln sich ständig weiter. Das Seminar vermittelt Fachper­sonal in Betrieb und Wartung sowie Ingenieuren in Prozess­ent­wick­lung und Projek­tierung verfahrens­technischer Anlagen relevantes aktuelles Fachwissen, um im Betriebs­alltag und der Projekt­arbeit erfolg­reich mit Experten aus MSR- und Auto­matisierungs­technik zusam­men­ar­beiten zu können.
Sie lernen im Seminar
  • wesentliche Automatisierungsfunktionen (Messungen, Steuerungen und Regelungen), die zum Betrieb einer verfahrenstechnischen Anlage erforderlich sind, kennen

  • wie ein Prozessleitsystem aufgebaut ist und welche Kommunika­tions­arten in der Praxis relevant sind

  • wie Sie für einen verfahrenstechnischen Prozess die Anforderungen an Prozessregelung und Automatisierung ableiten und deren technische Realisier­barkeit einschätzen.

Seminarinhalt:

Prozessleittechnik für verfahrenstechnische Anlagen

  • Prozessleittechnik (PLT)
    • Ziele und Aufgaben der PLT: Mess-, Stell-, Steuerungs- und Regelungstechnik, Kommunikation
    • Aufgabenstellung eines Planungsbeispiels:
      Automatisierung eines chemischen Reaktors
  • Häufigste Messmethoden in der Verfahrenstechnik
    • Messmethoden für Temperatur, Druck, Füllstand und Durchfluss
    • Rechnergestützte Messgeräteauswahl
  • Messgerätekopplung und Signalübertragung
    • Messumformer, Signalübertragung
    • Digitale Kommunikationsarten: HART, Feldbus (Profibus), Profinet
    • Intelligente Prozessperipherie (Remote IO)
  • Binäre Steuerungen, Ablaufsteuerung
    • Schalt-, Halte-, Verriegelungs-, Zeit-, Zählfunktionen
    • Speicherprogrammierte Steuerung (SPS)
    • Ablaufsteuerung, Rezeptursteuerung
  • PID-Regler
    • Regelkreis, PI(D)-Regelung, Reglereinstellung
    • Realisierung mittels SPS und Prozessleitsystem
  • R&I-Fließbild und Regelungsstrukturen
    • RI-(Rohrleitungs- und Instrumentierungs-)Fließbild
    • Wichtige Regelungsstrukturen in der Verfahrenstechnik (Störgrößenaufschaltung, Kaskaden- und Verhältnis­regelung, usw.)
    • Realisierung einiger Strukturen mit einem Prozessleitsystem
  • Prozessleitsystem (PLS)
    • Funktion und Aufbau, hierarchische Strukturierung
    • Vorstellung eines PLS: Simatic PCS 7
    • Visualisierung und Bedienung
    • Engineering
  • Anlagensicherheit mittels Prozessleittechnik (PLT)
    • PLT-Schutzeinrichtungen
    • Funktionale Sicherheit, SIL-(Safety Integrity Level-)Klassen
    • Verriegelungsmatrix, Alarmmanagement, IT-Sicherheit
  • Gehobene Methoden mittels PLT
    • APC (fortgeschrittene Regelungsmethoden)
    • Modularisierung mittels Unit-Templates
    • Condition Monitoring

Teilnehmerkreis (m/w/d):

Meister, Techniker und Betriebsingenieure sowie Physiker und Chemiker, die in Prozess­ent­wicklung, Projek­tierung und Betrieb von chemi­schen und verfahrenstechnischen Anlagen arbeiten oder Planung und Durch­führung von Automatisierungs­projekten im Bereich der Verfah­rens­technik und Prozessindustrie begleiten.

Ihr Seminarleiter:

Prof. Dr.-Ing. Robert Haber,
Institut Anlagen- und Verfahrenstechnik,
Labor für Prozessleittechnik, Technische Hochschule Köln

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion, Übung, Seminarunterlagen.
Im Seminar planen Sie Teile der MSR-Technik und der Sicherheitssteuerung eines Neutralisationsreaktors, die Realisierung der Ablaufsteuerung sowie den PLT-Plan der Regelung am Beispiel des Prozessleitsystems PCS 7.

Teilnahmebescheinigung:

Zum Ab­schluss der Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ei­ne qua­li­fi­zier­te Teilnahmebescheinigung der TAW mit de­tail­lier­ter Auf­lis­tung der ver­mit­tel­ten Seminarinhalte.

In schwierigen Zeiten auch an Weiterbildung denken
Sie haben ihren Schulungsbedarf geplant, können diesen aktuell jedoch nicht umsetzen? Erwerben Sie einen Wertgutschein und bleiben Sie flexibel in der zukünftigen Veranstaltungswahl. Sichern Sie sich den Zugriff auf das umfangreiche TAW-Angebot - zielgenau für Ihren Weiterbildungsbedarf.
Zu den Details...