Seminar

Farbmetrik - Glanzmessung - Appearance

Überblick

Die optischen Eigen­schaften farbiger und lackierter Oberflächen sind ein wichtiges Qualitätskriterium, denn visueller Eindruck bzw. Appearance (Glanz, Schleier, Welligkeit) kann entschei­dendes Kaufkriterium sein. Moderne Quali­täts­si­che­rungs­systeme in der Herstellung von Pigmenten, Lacken etc. und ebenso in der Herstellung und Verar­beitung von farbigen Oberflächen bein­halten als Kern­punkte die messtechnische Beurteilung der Farben und Farbdifferenzen sowie der anderen optischen Eigen­schaften. Teilweise werden diese Qualitätsmerkmale noch heute visuell und somit subjektiv vermittelt. Zwangs­läufig ergeben sich daraus erhebliche Bewertungsdifferenzen. 

Moderne Messgeräte sind deshalb ein unver­zicht­bares und, zur Vermeidung von Unstim­mig­keiten und Rekla­ma­tionen, kosten­sparendes Handwerkszeug als Binde­glied zwischen dem subjektiven, weil vom menschlichen Auge wahrge­nommenen Sinnes­ein­druck Farbe (bzw. Farbdifferenz) und den objektiven Bewertungskriterien, wie sie von der Norm gefordert werden. 

Das Seminar vermittelt Ihnen ein grund­sätz­liches Verständnis der Theorie und Anwendung der Farbmessung und Glanz­messung. Sie lernen den Einsatz moderner Mess­möglich­keiten kennen und wie die erzielten Messdaten richtig auszu­werten und zu inter­pre­tieren sind. Dazu gehört das Wissen um Fehler­quellen bei der Messung und ihre Vermeidung. Sie erfahren, wie Sie im Rahmen Ihrer Quali­täts­sich­erung eine repro­du­zierbare Beurteilung für Farbe und Glanz etablieren, geeignete Merkmale und Toleranzen definieren und entlang der Produktionskette umsetzen. Zusätzlich zur Vermittlung und Auffrischung der Grund­lagen werden im praktischen Teil individuelle Anwen­dungs­themen und Fragen zur Messung Ihrer mit­gebrachten Proben diskutiert.

Im Detail

Seminarinhalt
  • Appearance:         Prof. Thomas Brock
    Glanz, Welligkeit, Haze (Schleier)
  • Warum messen wir Farbe?
    • Was ist Farbe? Optische Täuschungen / Einflüsse auf 
      unser Farbempfinden
  • Grundlagen der Farbmessung        Jochen Mohr
  • Licht / Objekt / Beobachter 
  • Farbmetrik / CIE Lab-Werte / Toleranzen 
    • Welche Farbräume sind für welche 
      Anwendungen zu empfehlen?
    • Festlegung und Anwendung von Toleranzen 
  • Messgeräte-Geometrien 
    • Welches Messgerät / Messgeometrie ist 
      für welche Anwendung / Zielsetzung geignet 
    • Vergleichbarkeit von Messergebnissen 
    • Profilieren und Transformieren 
    • Typische Fehlerquellen beim Einsatz von Messgeräten
    • Tipps und Tricks bei der Messung
  • Typische Anwendungsbeispiele 
    • Pass/Fallbestimmungen 
    • Farbstärkebewertung 
    • Bewertung von Farbänderung und Anschmutzung 
    • Bewertung von Deckvermögen 
    • Sortierung von Produkten basierend auf 
      farbmetrischen Daten
    • Anwendungsthemen aus dem Teilnehmerkreis
  • Wichtige DIN/EN/ISO CIE Standards und Normen 
  • Praktische Übungen an verschiedenen Geräten 
  • Messungen, Bewertungen und Diskussion an mitgebrachten Proben der Teilnehmer

Fach- und Führungskräfte aus der farbgebenden Industrie, insbesondere der Lack-, Pigment- und Kunststoffindustrie sowie den Anwendern und Verarbeitern dieser Produkte z.B. aus der Automobilindustrie, Zulieferindustrie, Maschinenbau, Bekleidung, Handel, Oberflächenveredelung, etc.

Prof. Dr. Thomas Brock, Hürth (Leitung), 

Lackchemie/Lacktechnologie

Jochen Mohr, X-Rite / Pantone Europe GmbH, Schweiz

Referate mit Diskussion und Erfahrungsaustausch, Demonstrationen, praktische Übungen, Seminarunterlagen

Bitte bringen Sie Ihre Proben und Fragestellungen aus Ihrer beruflichen Praxis mit! 

Spezifische Fragen zu Anwendungsthemen können im Vorfeld der Veranstaltung eingereicht werden.

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine quali­fizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.