„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartner
Filipe André da Silva
Tel.: 0202 / 74 95 - 610
Fax: 0202 / 74 95 - 622
filipe.dasilva@taw.de



Veranstaltungsort
VWA Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202/7495-248/242


Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
09.11.2020-01.02.2021 - Wuppertal

eCommerce Manager/-in (IHK)

eLearning - berufsbegleitend

Anmelde-Nr.: 51601193W0

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mi, 29.7.2020 bis Mi, 7.10.2020,
eLearning - Online Kurs

Gebühr:

EUR 1690,00
(mehrwertsteuerfrei)

Zum Lehrgang

eCommerce Manager/-in (IHK)

Die Bedeutung des Online-Handels nimmt stetig zu. Prognosen über zweistellige Wachstumsraten im elektronischen Handel und eine zunehmende Zahl an Internet-Nutzern verdeutlichen seine Attraktivität als eine bedeutende Einnahmequelle für Unternehmen. Besonders für kleinere und mittelständische Unternehmen bietet sich hier die Chance, das World Wide Web als weiteren, rasant wachsenden Vertriebskanal zu nutzen und dadurch Umsätze zu steigern und neue Kundengruppen anzusprechen.

Der erfolgreiche Einstieg in den E-Commerce setzt Basiswissen voraus. Wer die Potenziale des elektronischen Handels erfolgreich für sich erschließen möchte, muss Herausforderungen wie Auswahl des Shop-Systems, rechtssichere Gestaltung des Angebotes, Festlegung der Zahlungskonditionen und die Formen der Kundenansprache bis hin zum Umgang mit offenen Forderungen meistern.

Der berufsbegleitende IHK-Zertifikatslehrgang bietet zum einen durch die Kombination aus intensiven Präsenzveranstaltungen in überschaubarer Gruppe sowie modernen Seminarräumen und zum anderen durch vertiefende Onlineübungen, eine besonders systematische und umfassende Vorbereitung auf die Prüfung im Hause der Technischen Akademie Wuppertal.

Lehrgangsinhalt:

eCommerce Manager/-in (IHK)

Der online-Lehrgang umfasst 100 Unterrichtsstunden inklusive der Facharbeit. In einem online Expertenchat mit den Dozenten sowie in selbständig zu bearbeitenden ergänzenden Onlineübungen werden folgende Lehrgangsinhalte behandelt:

Der Onlineshop im Fokus des eCommerce
  • Geschäftsmodelle und Rahmenbedingungen im Onlinehandel
  • Online Vertriebskanäle

Web Usability und netzbasierte Zahlungssysteme
  • Kriterien guter Web Usability: Optik, Struktur, Navigation
  • Prepaid-Systeme, Pay-Now- und Pay-Later-Systeme

Rechtsgrundlagen Onlinehandel
  • Handels- und Widerrufsrecht
  • Haftung des Shop- und Webseitenbetreibers

Shopsysteme und Tools
  • Shopsysteme im Vergleich: Funktionsumfang, Vor- und Nachteile, kostenfreies vs. kostenpflichtiges System

Bestellvorgang und Logistik
  • Beschaffung und Abwicklung
  • Internationaler Onlinehandel

Produktbeschreibungen und SEO
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Onlineshops
  • Keywords definieren und zielgerichtet einsetzen

Social-Media-Marketing
  • Verknüpfung des Onlineshops mit sozialen Netzwerken
  • Konfliktmanagement in sozialen Netzwerken

Monitoring und Analyse
  • Erfolgsmessung: Ziele, Methoden und Mittel
  • Besucheranalyse

Teilnehmerkreis:

Die Weiterbildung richtet sich zum einen an Privatpersonen, die sich eine neue berufliche Perspektive aufbauen oder vorhandene Kenntnisse gezielt um Fachwissen zu Onlinehandel und eCommerce ergänzen möchten. Zum anderen zielt der Zertifikatslehrgang auf Unternehmer, die ihren eigenen Onlinehandel entwickeln oder ausbauen wollen, bzw. ihre Kompetenzen im Umgang mit eCommerce Anbietern erweitern möchten.

Lehr-/Lernmethoden:

Eine Zulassungsbeschränkung besteht nicht. Die Weiterbildung richtet sich zum einen an Privatpersonen, die sich eine neue berufliche Perspektive aufbauen oder vorhandene Kenntnisse gezielt um Fachwissen zu Onlinehandel und eCommerce ergänzen möchten. Zum anderen zielt der Zertifikatslehrgang auf Unternehmer, die ihren eigenen Onlinehandel entwickeln oder ausbauen wollen, bzw. ihre Kompetenzen im Umgang mit eCommerce Anbietern erweitern möchten.

Dozent:

Der Lehrgang wird von einem Team erfahrener Referenten durchgeführt, die auf die jeweiligen Themengebiete spezialisiert sind.

Lehrgangsgebühren:

Die Lehrgangsgebühr beträgt 1.490,00 EUR.
Diese beinhaltet:

  • Teilnahme an den Unterrichtstagen,
  • Zugang zur onlinebasierten Lernplattform,
  • Gebühren für die IHK-Abschlussprüfung und
  • persönliche Betreuung und Beratung durch die Ansprechpartner der TAW.

Gerne können Sie in monatlichen Raten bequem per Lastschrift zahlen. Die für eine berufsbegleitende Weiterbildung anfallenden Kosten können, nach Einzelprüfung durch das zuständige Finanzamt, in der Steuererklärung geltend gemacht werden.

Zur Prüfung:

Die IHK-Zertifikatsprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Leistungsnachweis. Die schriftlich zu erbringende Facharbeit umfasst die Analyse und Weiterentwicklung eines Online Shops. Eine praktische Umsetzung des Konzeptes ist erwünscht, kann aber auch nur im Detail beschrieben werden.

Bei der mündlichen IHK-Zertifikatsprüfung wird die erarbeitete Facharbeit vom Prüfling präsentiert und anschließend mit dem Prüfungsausschuss diskutiert.