Seminar

Digitale Logistik

Digitale Transformation der Lieferkette - Technologien, Tools, Prozesse - Viele Praxisbeispiele

Die Logistik ist in der vernetzten und globalen Welt von heute ein zentraler Wettbewerbsparameter für Industrie und Handel. Im Fokus der Unternehmen steht dabei nicht nur die Reduktion der Kosten, sondern auch die Verbesserung des Kundenservices und die Erhöhung der Qualität der logistischen Prozesse.

Entlang der Wertschöpfungskette entstehen heute Millionen von Daten zu Produkten und Geschäftsprozessen. Wer diesen Schatz zu nutzen weiß, kann daraus erheblichen Mehrwert generieren. Dazu braucht es einerseits intelligente Instrumente, andererseits auch entsprechende digitale Kompetenz in den Unternehmen.

Dieser Workshop spricht Fach- und Führungskräfte aus Logistik und Supply Chain Management an, die vor oder mitten in der digitalen Transformation ihrer Logistikprozesse stehen:

  • Sie lernen wichtige Technologien für die digitale Logistik kennen – die bewährten, die aktuellen und die neuen.

  • Sie erarbeiten die Methoden für Analysen im Kontext Ihrer eigenen digitalisierten Lieferkette.

  • Sie erfahren, wie Sie Kunden- und Serviceprozesse mit Hilfe moderner Tools an vielen Stellen verbessern können.

  • Und Sie besprechen, wo kritische Erfolgsfaktoren liegen und wo Stolperfallen in der betrieblichen Praxis auftreten.

Viele Beispiele und praxisorientierte Anwendungsfälle entlang der Supply Chain veranschaulichen dabei das Vorgehen und die schrittweise Umsetzung in das eigene Arbeitsumfeld.

Die Logistik ist in der vernetzten und globalen Welt von heute ein zentraler Wettbewerbsparameter für Industrie und Handel. Im Fokus der Unternehmen steht dabei nicht nur die Reduktion der Kosten, sondern auch die Verbesserung des Kundenservices und die Erhöhung der Qualität der logistischen Prozesse.

Entlang der Wertschöpfungskette entstehen heute Millionen von Daten zu Produkten und Geschäftsprozessen. Wer diesen Schatz zu nutzen weiß, kann daraus erheblichen Mehrwert generieren. Dazu braucht es einerseits intelligente Instrumente, andererseits auch entsprechende digitale Kompetenz in den Unternehmen.

Dieser Workshop spricht Fach- und Führungskräfte aus Logistik und Supply Chain Management an, die vor oder mitten in der digitalen Transformation ihrer Logistikprozesse stehen:

  • Sie lernen wichtige Technologien für die digitale Logistik kennen – die bewährten, die aktuellen und die neuen.

  • Sie erarbeiten die Methoden für Analysen im Kontext Ihrer eigenen digitalisierten Lieferkette.

  • Sie erfahren, wie Sie Kunden- und Serviceprozesse mit Hilfe moderner Tools an vielen Stellen verbessern können.

  • Und Sie besprechen, wo kritische Erfolgsfaktoren liegen und wo Stolperfallen in der betrieblichen Praxis auftreten.

Viele Beispiele und praxisorientierte Anwendungsfälle entlang der Supply Chain veranschaulichen dabei das Vorgehen und die schrittweise Umsetzung in das eigene Arbeitsumfeld.

Im Detail

Inhalt

Digitale Revolution in der Logistik

  • Aufgaben und Stellenwert der Logistik im Unternehmen

  • Auslöser und Treiber der Digitalisierung

  • Herausforderungen im Kontext der Globalisierung

  • Aktuelle Entwicklungen und Industrie/Logistik 4.0

  • Auswirkungen und neue Anforderungen an die Logistik

Technologien und Tools für die Digitalisierung

  • Status quo: Vorstellung innovativer Technologien

  • Best Practice zur Automatisierung von Logistikprozessen

  • Aktuelle Kommissioniertechnik und -technologie

  • Nachweis der Wirtschaftlichkeit von Investitionen

  • Softwaretools für Logistikplanung und -steuerung

  • End-2-End-Visibilität durch Plattformen und Clouds

Aus Daten Mehrwert generieren

  • Anwendung von Big-Data-Analytics in der Logistik

  • Wo entstehen Daten entlang der Wertschöpfungskette?

  • Daten und Prozesse in Korrelation bringen

  • Methoden zur Datenaufbereitung und -analyse

  • Erkenntnisse und praxisbezogene Interpretation der Daten

  • Wie lassen sich konkrete Mehrwerte aufzeigen?

Der digitale Zwilling in der Logistik

  • Was heißt "digitaler Zwilling" im Kontext der Logistik?

  • Aufbau und Architektur eines digitalen Zwillings

  • Stufenweise Vorgehen zur Implementierung

  • Praxis-Anwendungen aus unterschiedlichen Branchen

  • Diskussion und Bewertung der Vor- und Nachteile

  • Welche Möglichkeiten bietet KI der Logistik?

Rolle der Mitarbeiter im digitalen Umfeld

  • Veränderung der Arbeitsinhalte und Tätigkeitsbereiche

  • Neue Anforderungsprofile in Lager und Logistikplanung

  • Change Management: Transformationsbarrieren abbauen, um den digitalen Wandel zu meistern

Fallbeispiele aus der Praxis

  • Big-Data-Analytics: die Wertschöpfungskette verstehen, visualisieren und Maßnahmen ableiten

  • Digitaler Zwilling: Anwendungsfälle entlang der Supply Chain veranschaulichen das stufenweise Vorgehen, um einen digitalen Zwilling in der Logistik zu entwickeln

  • Optimaler Lagerstandort: Beispiel einer datengetriebenen und toolgestützten Standortanalyse

  • Kontraktlogistik: Digitalisierung des Tendermanagements

Logistikleiter, Logistikplaner, Betriebsleiter, Produktionsleiter, Führungs- und Fachkräfte aus Logistik, Materialmanagement und (Logistik-)Controlling

Kurzvorträge, Praxisbeispiele, Übungen, Checklisten, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Seminarunterlagen

Tobias Liehn
ist Wirtschaftsingenieur und Head of Consulting bei der Siemens Digital Logistics GmbH. Seine Beratungsschwerpunkte sind u. a. Lager- und Materialflussplanung, Implementierung von Logistikkonzepten, Inbound- und Prozessoptimierung, Digitalisierung der Logistikplanung sowie Tendermanagement von Transport-, IT- und Logistikdienstleistungen.

Inhalt

Digitale Revolution in der Logistik

  • Aufgaben und Stellenwert der Logistik im Unternehmen

  • Auslöser und Treiber der Digitalisierung

  • Herausforderungen im Kontext der Globalisierung

  • Aktuelle Entwicklungen und Industrie/Logistik 4.0

  • Auswirkungen und neue Anforderungen an die Logistik

Technologien und Tools für die Digitalisierung

  • Status quo: Vorstellung innovativer Technologien

  • Best Practice zur Automatisierung von Logistikprozessen

  • Aktuelle Kommissioniertechnik und -technologie

  • Nachweis der Wirtschaftlichkeit von Investitionen

  • Softwaretools für Logistikplanung und -steuerung

  • End-2-End-Visibilität durch Plattformen und Clouds

Aus Daten Mehrwert generieren

  • Anwendung von Big-Data-Analytics in der Logistik

  • Wo entstehen Daten entlang der Wertschöpfungskette?

  • Daten und Prozesse in Korrelation bringen

  • Methoden zur Datenaufbereitung und -analyse

  • Erkenntnisse und praxisbezogene Interpretation der Daten

  • Wie lassen sich konkrete Mehrwerte aufzeigen?

Der digitale Zwilling in der Logistik

  • Was heißt "digitaler Zwilling" im Kontext der Logistik?

  • Aufbau und Architektur eines digitalen Zwillings

  • Stufenweise Vorgehen zur Implementierung

  • Praxis-Anwendungen aus unterschiedlichen Branchen

  • Diskussion und Bewertung der Vor- und Nachteile

  • Welche Möglichkeiten bietet KI der Logistik?

Rolle der Mitarbeiter im digitalen Umfeld

  • Veränderung der Arbeitsinhalte und Tätigkeitsbereiche

  • Neue Anforderungsprofile in Lager und Logistikplanung

  • Change Management: Transformationsbarrieren abbauen, um den digitalen Wandel zu meistern

Fallbeispiele aus der Praxis

  • Big-Data-Analytics: die Wertschöpfungskette verstehen, visualisieren und Maßnahmen ableiten

  • Digitaler Zwilling: Anwendungsfälle entlang der Supply Chain veranschaulichen das stufenweise Vorgehen, um einen digitalen Zwilling in der Logistik zu entwickeln

  • Optimaler Lagerstandort: Beispiel einer datengetriebenen und toolgestützten Standortanalyse

  • Kontraktlogistik: Digitalisierung des Tendermanagements

Fach- und Führungskräfte aus Logistik, Produktion, Materialmanagement, Supply Chain Management, Einkauf, Betriebsleitung und (Logistik-)Controlling

Kurzvorträge, Praxisbeispiele, Übungen, Checklisten, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Seminarunterlagen

Tobias Liehn
ist Wirtschaftsingenieur und Head of Consulting bei der Siemens Digital Logistics GmbH. Seine Beratungsschwerpunkte sind u. a. Lager- und Materialflussplanung, Implementierung von Logistikkonzepten, Inbound- und Prozessoptimierung, Digitalisierung der Logistikplanung sowie Tendermanagement von Transport-, IT- und Logistikdienstleistungen.

Das Seminar findet an beiden Tagen in der Zeit von 9:00 bis 16:30 Uhr statt.