Ab sofort finden unsere Veranstaltungen ausschließlich online statt! Weitere Informationen erhalten Sie hier.

„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Live-Online-Seminar

Allgemeines Gleich­be­hand­lungs­gesetzt AGG

Anmelde-Nr.: 50531179W1

Ort:

Online-Seminar

Termin:

Do, 15.7.2021, 9.00 bis 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 690,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen)

Zum Seminar

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetzt AGG

Seit dem Inkrafttreten des Allge­meinen Gleich­be­hand­lungs­gesetzes (AGG) erfährt das deutsche Arbeits­recht eine einschnei­dende Verän­derung. Das Allge­meine Gleich­be­hand­lungs­gesetz hat direkten Einfluss auf die betriebliche Praxis und unmit­telbare Auswir­kungen auf die Perso­nal­arbeit. Infor­mieren Sie sich über die aktuelle Gesetzeslage. Mit dem AGG werden Diskri­mi­nierungen im Arbeits­leben umfassend verboten, ob aus Gründen der Rasse, der Religion, des Geschlechts, des Alters, der sexuellen Identität, der Weltan­schauung, einer Behin­derung oder der ethnischen Herkunft. Hieraus ergeben sich maßgeb­liche Verän­derungen in der Arbeitswelt wie z.B. der Ausschreibung offener Stellen über Auswahlentscheidungen im internen und externen Personalbeschaffungsprozess bis hin zu Kündigungen.
Daher gilt es:
  1. genau zu wissen, was Sie tun sollten und was gesetzlich erlaubt ist.
  2. Ihre recht­lichen Möglich­keiten zu Ihrem Vorteil zu nutzen.
  3. Sich effektiv vor arbeitsrecht­lichen Auseinandersetzungen zu schützen.
Unkenntnis führt in einigen Fällen zu ungewollt gerichtlichen Auseinandersetzungen. Schon bei einer kleinen Unacht­samkeit kann in arbeitsrecht­lichen Angele­gen­heiten ein hoher Schaden die Folge sein. Im Seminar werden relevante Inhalte des Gesetzes erörtert, die sich daraus ergebenden Risiken disku­tiert und Lösungen zu einer diskriminierungsfreien und betriebswirtschaftlich sinnvollen Vorge­hens­weise vorge­stellt. Formulare sowie Check­listen erleichtern hierbei die Überprüfung. Die aktuelle Recht­spre­chung wird des Weiteren behandelt.

Seminarinhalt:

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetzt AGG

  1. Grund­struk­turen des AGG
  2. Persön­licher Geltungs­be­reich
  3. Diskri­mi­nierungsmerkmale des AGG
    • Alter
    • Geschlecht
    • Behin­derung
    • Sexuelle Identität
    • Ethnische Herkunft
    • Rasse
    • Religion
    • Weltan­schauung
  4. Recht­fer­tigung der Diskri­mi­nierung
  5. Rechtsfolgen und Geltend­ma­chung von Ansprüchen
    • Beschwerderecht
    • Leistungsweigerungsrecht
    • Unter­lassung
    • Schadens­ersatz
    • Beweislastproblematik
    • Verjährung von Ansprüchen
  6. Rechte und Pflichten des Arbeit­gebers und des Arbeit­nehmers
  7. Die betriebliche Praxis
    • Auswir­kungen bei Einstellung:
      • Stellen­aus­schreibung, Vorstel­lungs­ge­spräch, Perso­nal­fra­ge­bogen, Arbeits­vertrag
    • im Arbeits­ver­hältnis:
      • Abmah­nungen, Arbeits­entgelt, Beför­derung, Versetzung, Jubiläum, Urlaub, Zwischen­zeugnis
    • Beendigung des Arbeits­ver­hältnisses:
      • Aufhebungsvertrag, Zeugnis, Kündigung
  8. Lösungsmöglichkeiten und Organisationspflicht
  9. Der Betriebsrat und seine Rechte
  10. Antidiskriminierungsstellen in Betrieb und Bund
  11. Recht­spre­chung aktuell

Teilnehmerkreis (m/w/d):

  1. Personalleiter und Personalverantwortliche
  2. Antidiskriminierungsbeauftragte und (angehende) Beschwerdestellenbeauftragte
  3. Compliance-Beauftragte und Compliance-Officer
  4. Justiziare, Mitarbeiter in Rechtsabteilungen

Ihr Seminarleiter:

RA Jean-Mar­tin Jün­ger
ist als Rechts­an­walt in der renom­mier­ten Büro­ge­mein­schaft Wissmannlaw und Kol­le­gen in Mann­heim tätig. Der Schwer­punkt sei­ner beruf­li­chen Tätig­keit liegt auf dem Gebiet des Arbeits­rechts. RA Jünger ist Fachbuchautor und seit 2004 als Lehrbeauftragter für das Fach Arbeits­recht im Stu­di­en­gang Wirt­schafts- und Arbeits­recht an der Fach­hoch­schule Hei­del­berg sowie DHBW Mann­heim tätig.

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.