„Die Vielfältigkeit in der juristischen Praxis erfordert ein breites Weiterbildungsangebot und hochqualifizierte Referenten. Das bietet uns die TAW und bringt uns
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de



Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
02.-30.09.2020 - Wuppertal

Grund­lagen-Lehrgang zum Beihil­fe­recht NRW

Teil 1: 4. - 5. September 2019
Teil 2: 25. - 26. September 2019

Anmelde-Nr.: 50515115W9

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mi, 4.9.2019 bis Do, 5.9.2019,
jeweils 9.00 - 16.30 Uhr und
Mi, 25.9.2019 bis Do, 26.9.2019,
jeweils 9.00 - 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 1190,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Lehrgang

Grundlagen-Lehrgang zum Beihilferecht NRW

Das Beihil­fe­recht ist sehr komplex. Regelmäßige Änderungen bringen ständig Neuerungen. Hinzu kommen andere Gesetze, die zum Teil erhebliche Auswir­kungen auf das Beihil­fe­recht haben. Oftmals finden sich weitere Regelungen in den Verwaltungsvorschriften zur BVO NRW oder ergeben sich aus aktueller Rechtsprechung und Erlassen des Ministeriums der Finanzen NRW. Für den Sachbe­ar­beiter wird es dadurch immer schwieriger, die Beihilfe regelkonform/zutreffend festzusetzen.
Dieser zweiteilige Lehrgang richtet sich an alle, die einen Einstieg in das Beihil­fe­recht NRW suchen oder ihr Wissen grund­legend struk­tu­rieren möchten. Übungs­teile verfes­tigen den umfang­reichen Stoff für die tägliche Praxis am Arbeits­platz!

Lehrgangsinhalt:

Grundlagen-Lehrgang zum Beihilferecht NRW

Teil 1:
  • Beihilfenverordnung (BVO NRW) mit Verwaltungsvorschriften
    • Überblick über die maßgeblichen Rechtsvorschriften
  • Rahmenbedingungen zur Zahlung einer Beihilfe
    • Anspruchsvoraussetzungen und Verfahren
    • Begriff der Notwendigkeit und Angemessenheit
    • Auswirkung der verschiedenen Versicherungsverhältnisse auf die Höhe der Beihilfe; insbesondere unter Beachtung der Bestimmungen des § 3 BVO
    • Berechnung der Kostendämpfungspauschale
    • Restkostenbeihilfe/Höchstbetragsberechnung
  • Beihilfenverordnung für Tarifbeschäftigte (BVOTb)
    • Überblick
    • Anspruchsvoraussetzungen und Besonderheiten, z.B. bei Zahnersatz
    • Aktuelle Beispiele aus der Praxis
Teil 2:
    • Krankenhauskosten
    • Zahnärztliche Behandlung (z. B. Implantatversorgung)
    • Arzneimittel
    • Hilfsmittel
    • Stationäre und ambulante Kur- und Reha-Maßnahmen
    • Praktische Beispiele unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtslage aus der Praxis.

Teilnehmerkreis (m/w/d):

Personen, die in der Beihilfebearbeitung einge­setzt sind bzw. einge­setzt werden sollen und noch nicht an einem Grund­la­gen­lehrgang zum Beihilferecht teilge­nommen haben, sowie Rechnungs­prüfer, Personalsachbearbeiter und Berater (bspw. Gewerkschaften) „vor Ort”.
Die BVO NRW wenden an z.B.:
  • Beihilfestellen des Landes NRW (z.B. Bezirksregierungen)
  • Versorgungskassen
  • Kommunen, Stadt­werke, Sparkassen, Kranken­häuser, AOK
  • öffentliche Versicherungsunternehmen, gemeinnützige Einrichtungen
  • Abrechnungs-Service-Unter­nehmen

Ihr Seminarleiter:

Peter Nitzschner
Beihilfeabteilung, Landesamt für Besoldung und Versorgung NRW, Düsseldorf

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion und Fallstudien in Einzel-/Gruppen­arbeit. Jeder Teilnehmer erhält eine über 100 Seiten starke Arbeits­un­terlage zu allen Unterrichtsthemen mit vielen Beispielen, Übersichten und Mustern für die Praxis am Arbeits­platz!

Info:

Bitte beachten Sie auch unsere vertiefenden Spezialseminare zum Beihilferecht:
  • Beihilfen bei dauernder Pflegenotwendigkeit - Grundlagen
  • Beihilfen bei dauernder Pflegenotwendigkeit Workshop
  • Aktuelles zum Beihilferecht NRW
  • Aktuelles zum Beihilferecht Bayern
  • Aktuelles zum Beihilferecht des Bundes

Hinweis:

Bitte bringen Sie einen Taschen­rechner mit.
Für diesen Lehrgang ist es nicht erfor­derlich den Kommentar Sabolewski/Mohr mitzu­bringen. Für diejenigen die sich aber im Kommentar etwas markieren möchten, reicht es, Band I mitzu­bringen.

Teilnahmebescheinigung:

Zum Ab­schluss der Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ei­ne qu­a­li­fi­zier­te Teilnahmebescheinigung der TAW mit de­tail­lier­ter Auf­lis­tung der ver­mit­tel­ten Lehrgangsinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!