Lehrgang

Online Redakteur (IHK)

Überblick

Das Internet ist das am stärksten genutzte Medium. Klassische Print- und Werbemedien verlieren an Bedeutung. Weltweit sind immer mehr Menschen täglich online und besonders die Nutzung mobiler Anwendungen über Smart­phones ist allgegenwertig. Unternehmen, Marken und Personen präsentieren sich im Web und wollen gefunden werden. Im Internet können potenzielle Kunden über regionale Grenzen hinweg erreicht und zielgerichtet angesprochen werden.

Der Online Redakteur (IHK) ist ein Abschluss, der die bereits vorhandene Schreibkompetenz in das digitale Zeitalter übersetzt. Im Fokus steht der Umgang mit einem CMS (Content Management System) als Redaktions-Tool. Die Feinheiten der Online Redaktion liegen jedoch in der sinnvollen Verbindung mit audio-visuellen Elementen, dem suchmaschinenoptimierten Verfassen von Online-Texten und dem Verbreiten der Inhalte über Social Media Kanäle.

Die Teilnehmer/-innen kreieren ein eigenes Blog und verknüpfen dieses crossmedial. Zudem sind sie in der Lage, webbasierte Inhalte strategisch zu planen und zu produzieren sowie den Content in den Social Media Kanälen zu platzieren und zu verbreiten. Wie funktioniert die Netzrecherche? Wie identifiziere ich seriöse Internetquellen und Influencer? Welche Tools sind hilfreich? Was gilt es beim Online-Schreiben zu beachten? Wie produziere ich Bilder, Video- und Audio-Beiträge? Social Media: mehr als Facebook? Wie gewinnt man Fans und Follower?

Das Internet ist das am stärksten genutzte Medium. Klassische Print- und Werbemedien verlieren an Bedeutung. Weltweit sind immer mehr Menschen täglich online und besonders die Nutzung mobiler Anwendungen über Smart­phones ist allgegenwertig. Unternehmen, Marken und Personen präsentieren sich im Web und wollen gefunden werden. Im Internet können potenzielle Kunden über regionale Grenzen hinweg erreicht und zielgerichtet angesprochen werden.


Der Online Redakteur (IHK) ist ein Abschluss, der die bereits vorhandene Schreibkompetenz in das digitale Zeitalter übersetzt. Im Fokus steht der Umgang mit einem CMS (Content Management System) als Redaktions-Tool. Die Feinheiten der Online Redaktion liegen jedoch in der sinnvollen Verbindung mit audio-visuellen Elementen, dem suchmaschinenoptimierten Verfassen von Online-Texten und dem Verbreiten der Inhalte über Social Media Kanäle.


Die Teilnehmer/-innen kreieren ein eigenes Blog und verknüpfen dieses crossmedial. Zudem sind sie in der Lage, webbasierte Inhalte strategisch zu planen und zu produzieren sowie den Content in den Social Media Kanälen zu platzieren und zu verbreiten. Wie funktioniert die Netzrecherche? Wie identifiziere ich seriöse Internetquellen und Influencer? Welche Tools sind hilfreich? Was gilt es beim Online-Schreiben zu beachten? Wie produziere ich Bilder, Video- und Audio-Beiträge? Social Media: mehr als Facebook? Wie gewinnt man Fans und Follower? 

Das Internet ist das am stärksten genutzte Medium. Klassische Print- und Werbemedien verlieren an Bedeutung. Weltweit sind immer mehr Menschen täglich online und besonders die Nutzung mobiler Anwendungen über Smart­phones ist allgegenwertig. Unternehmen, Marken und Personen präsentieren sich im Web und wollen gefunden werden. Im Internet können potenzielle Kunden über regionale Grenzen hinweg erreicht und zielgerichtet angesprochen werden.

Der Online Redakteur (IHK) ist ein Abschluss, der die bereits vorhandene Schreibkompetenz in das digitale Zeitalter übersetzt. Im Fokus steht der Umgang mit einem CMS (Content Management System) als Redaktions-Tool. Die Feinheiten der Online Redaktion liegen jedoch in der sinnvollen Verbindung mit audio-visuellen Elementen, dem suchmaschinenoptimierten Verfassen von Online-Texten und dem Verbreiten der Inhalte über Social Media Kanäle.

Die Teilnehmer/-innen kreieren ein eigenes Blog und verknüpfen dieses crossmedial. Zudem sind sie in der Lage, webbasierte Inhalte strategisch zu planen und zu produzieren sowie den Content in den Social Media Kanälen zu platzieren und zu verbreiten. Wie funktioniert die Netzrecherche? Wie identifiziere ich seriöse Internetquellen und Influencer? Welche Tools sind hilfreich? Was gilt es beim Online-Schreiben zu beachten? Wie produziere ich Bilder, Video- und Audio-Beiträge? Social Media: mehr als Facebook? Wie gewinnt man Fans und Follower?

Das Internet ist das am stärksten genutzte Medium. Klassische Print- und Werbemedien verlieren an Bedeutung. Weltweit sind immer mehr Menschen täglich online und besonders die Nutzung mobiler Anwendungen über Smart­phones ist allgegenwertig. Unternehmen, Marken und Personen präsentieren sich im Web und wollen gefunden werden. Im Internet können potenzielle Kunden über regionale Grenzen hinweg erreicht und zielgerichtet angesprochen werden.

Der Online Redakteur (IHK) ist ein Abschluss, der die bereits vorhandene Schreibkompetenz in das digitale Zeitalter übersetzt. Im Fokus steht der Umgang mit einem CMS (Content Management System) als Redaktions-Tool. Die Feinheiten der Online Redaktion liegen jedoch in der sinnvollen Verbindung mit audio-visuellen Elementen, dem suchmaschinenoptimierten Verfassen von Online-Texten und dem Verbreiten der Inhalte über Social Media Kanäle.

Die Teilnehmer/-innen kreieren ein eigenes Blog und verknüpfen dieses crossmedial. Zudem sind sie in der Lage, webbasierte Inhalte strategisch zu planen und zu produzieren sowie den Content in den Social Media Kanälen zu platzieren und zu verbreiten. Wie funktioniert die Netzrecherche? Wie identifiziere ich seriöse Internetquellen und Influencer? Welche Tools sind hilfreich? Was gilt es beim Online-Schreiben zu beachten? Wie produziere ich Bilder, Video- und Audio-Beiträge? Social Media: mehr als Facebook? Wie gewinnt man Fans und Follower?

Das Internet ist das am stärksten genutzte Medium. Klassische Print- und Werbemedien verlieren an Bedeutung. Weltweit sind immer mehr Menschen täglich online und besonders die Nutzung mobiler Anwendungen über Smart­phones ist allgegenwertig. Unternehmen, Marken und Personen präsentieren sich im Web und wollen gefunden werden. Im Internet können potenzielle Kunden über regionale Grenzen hinweg erreicht und zielgerichtet angesprochen werden.


Der Online Redakteur (IHK) ist ein Abschluss, der die bereits vorhandene Schreibkompetenz in das digitale Zeitalter übersetzt. Im Fokus steht der Umgang mit einem CMS (Content Management System) als Redaktions-Tool. Die Feinheiten der Online Redaktion liegen jedoch in der sinnvollen Verbindung mit audio-visuellen Elementen, dem suchmaschinenoptimierten Verfassen von Online-Texten und dem Verbreiten der Inhalte über Social Media Kanäle.


Die Teilnehmer/-innen kreieren ein eigenes Blog und verknüpfen dieses crossmedial. Zudem sind sie in der Lage, webbasierte Inhalte strategisch zu planen und zu produzieren sowie den Content in den Social Media Kanälen zu platzieren und zu verbreiten. Wie funktioniert die Netzrecherche? Wie identifiziere ich seriöse Internetquellen und Influencer? Welche Tools sind hilfreich? Was gilt es beim Online-Schreiben zu beachten? Wie produziere ich Bilder, Video- und Audio-Beiträge? Social Media: mehr als Facebook? Wie gewinnt man Fans und Follower? 

Das Internet ist das am stärksten genutzte Medium. Klassische Print- und Werbemedien verlieren an Bedeutung. Weltweit sind immer mehr Menschen täglich online und besonders die Nutzung mobiler Anwendungen über Smart­phones ist allgegenwertig. Unternehmen, Marken und Personen präsentieren sich im Web und wollen gefunden werden. Im Internet können potenzielle Kunden über regionale Grenzen hinweg erreicht und zielgerichtet angesprochen werden.

Der Online Redakteur (IHK) ist ein Abschluss, der die bereits vorhandene Schreibkompetenz in das digitale Zeitalter übersetzt. Im Fokus steht der Umgang mit einem CMS (Content Management System) als Redaktions-Tool. Die Feinheiten der Online Redaktion liegen jedoch in der sinnvollen Verbindung mit audio-visuellen Elementen, dem suchmaschinenoptimierten Verfassen von Online-Texten und dem Verbreiten der Inhalte über Social Media Kanäle.

Die Teilnehmer/-innen kreieren ein eigenes Blog und verknüpfen dieses crossmedial. Zudem sind sie in der Lage, webbasierte Inhalte strategisch zu planen und zu produzieren sowie den Content in den Social Media Kanälen zu platzieren und zu verbreiten. Wie funktioniert die Netzrecherche? Wie identifiziere ich seriöse Internetquellen und Influencer? Welche Tools sind hilfreich? Was gilt es beim Online-Schreiben zu beachten? Wie produziere ich Bilder, Video- und Audio-Beiträge? Social Media: mehr als Facebook? Wie gewinnt man Fans und Follower?

Im Detail

Lehrgangsinhalt

Der online-Lehrgang umfasst 80 Unterrichtsstunden inklusive der Facharbeit. In einem online Expertenchat mit den Dozenten sowie in selbständig zu bearbeitenden ergänzenden Onlineübungen werden folgende Lehrgangsinhalte behandelt:

  • Rechtsgrundlagen Online Redaktion
    • Grundlagen Onlinerecht
    • Persönlichkeitsrechte und Datenschutz
    • Internetrecht, Medienrecht, Presserecht
    • Urheberrecht
    • Umgang mir Bildern, Fotos, Grafiken und Content
    • GEMA
    • Haftung für Links
    • Wettbewerbsrecht, Wettbewerber und Produkte
    • Markenrecht
    • Impressumspflicht
    • AGB und Richtlinien der Anwendungen und Netzwerke
    • Verletzung von Nutzungsbedingungen und die Folgen
  • Blog Teil 1: Arbeiten im Content Management System
    • Blogformen / Blog-Themen
    • Qualitätskriterien guter Blogs
    • Grundlagen und Techniken des Bloggens
    • Blog vs. Homepage
    • Blogsysteme
    • Hosting (eigenes Blog vs. Baukasten)
    • Gestaltung, Layout, Plugins
    • Image, Branding, Corporate Identity
    • Best Practice Beispiele
  • Blog Teil 2: Content-Planung und Verbreitung
    • Content-Ideen / Content-Planung
    • Content Planungstools
    • Arbeiten mit einem Redaktionsplan
    • Blogger Relations
    • Verbreitung des Contents über Social Media
    • Storytelling und Anteasern der Blog-Beiträge
    • Unterschiede der Verbreitungs-Plattformen
    • Erfolgsmessung der Verbreitung über Social Media Kanäle (Social Media Monitoring)
    • Best Practice Beispiele
  • SEO im Blog-Content
    • Definition zentraler SEO Begriffe
    • Funktionsweisen von Suchmaschinen
    • Darstellung von Suchergebnissen
    • Strukturen des Blogs (Navigation, URL)
    • Suchmaschinenoptimiertes Schreiben
    • Identifikation und Einsatz von Keywords
    • Links setzen: intern und extern
    • Bilder-SEO und Arbeiten mit Alt-Tags
    • SEO-Tools und Auswertung der Ergebnisse 
  • Medien im Blog: Foto/ Video/ Audio
    • Einsatzmöglichkeiten von Fotos, Videos, Podcast
    • Grundlagen / Equipment
    • Rahmenbedingungen und Aufnahmetechniken
    • Formate, technische Anforderungen
    • Vorbereitung und Briefing
    • Dreh- und Produktionsplan
    • Dateien und (Speicher)formate
    • Post-Production-Tools zur Nachbearbeitung
    • Best Practice Beispiele
  •  Blog-Monitoring: Erfolgsmessung für Online Redakteure
    • Klärung zentraler Begriffe des Web Controllings
    • Grundlagen der Erfolgsmessung von Webseiten
    • Key Performance Indicators (KPI)
    • Ableitung von Kennzahlen für verschiedene Ziele (Umsatz, Bekanntheit, Kontaktanfragen)
    • Werkzeuge der Erfolgsmessung für Webseiten und WordPress
    • Google Analytics und Google Search Console
    • Berichte in Google Analytics: Echtzeit, Zielgruppe, Verhalten, Conversions
    • Interpretation und Auswertung der Daten
    • Anwendungsbeispiele

Angestellte, Selbstständige, Fach- und Führungskräfte, die neue Wege im Marketing einschlagen, profitieren von der Weiterbildung ebenso wie alle, die ihre bisherigen Social Media Aktivitäten auf ein solides Fundament stellen wollen.

Die Lehrgangsgebühr beträgt 1.690,00 EUR.

Diese beinhaltet:

  • Teilnahme an den Expertenchats und Videokonferenzen,
  • Zugang zur onlinebasierten Lernplattform,
  • Gebühren für die IHK-Abschlussprüfung und
  • persönliche Betreuung und Beratung durch die Ansprechpartner der TAW.

Gerne können Sie in monatlichen Raten bequem per Lastschrift zahlen. Die für eine berufsbegleitende Weiterbildung an-fallenden Kosten können, nach Einzelprüfung durch das zu-ständige Finanzamt, in der Steuererklärung geltend gemacht werden.

Der IHK-Zertifikatslehrgang wird in Kooperation und Zusammenarbeit mit der Business Academy Ruhr - Akademie und Agentur für Digital Business angeboten. 

Das kollaborative Lernen findet auf einer Lernplattform statt und wird von eTutoren und Fachdozenten begleitet. Dabei können sich die Teilnehmer ihre Zeit frei einteilen.

Jeden Montag findet von 18.00-20.00 Uhr (Anwesenheitspflicht!) ein Expertenchat statt.

Die Einführung in den Kurs und der Abschluss findet im Rahmen einer Videokonferenz statt. Die Eröffnungsveranstaltung findet von 10.00 - 14.00 Uhr statt und die Abschlussveranstaltung von 10.00 - 16.30 Uhr.

Der Lehrgang umfasst 80 Unterrichtsstunden inklusive der Facharbeit. 

Einen Stundenplan für die gesamte Lehrgangsdauer erhalten Sie vor Lehrgangsbeginn.

Die IHK-Zertifikatsprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Leistungsnachweis. Die schriftlich zu erbringende Facharbeit umfasst den Entwurf einer individuellen Social-Media-Strategie. Eine praktische Umsetzung des Konzeptes ist erwünscht, kann aber auch nur im Detail beschrieben werden.

Bei der mündlichen IHK-Zertifikatsprüfung wird die erarbeitete Facharbeit vom Prüfling per Videokonferenz präsentiert.

Mit erfolgreichem Prüfungsabschluss erhalten Sie ein IHK-Prüfungszertifikat mit detaillierter Auflistung der vermittelten Lehrgangsinhalte sowie bei regelmäßiger Lehrgangsteilnahme eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW

Eine Zulassungsbeschränkung besteht nicht. Für die Onlineübungen wird der Zugang zu einem PC und ein Internetzugang vorausgesetzt.

Lehrgangsinhalt

Der Lehrgang umfasst 80 Stunden inklusive der Facharbeit. In Präsenzveranstaltungen sowie in selbständig zu bearbeitenden ergänzenden Onlineübungen werden folgende Lehrgangsinhalte behandelt:


Rechtsgrundlagen Online Redaktion


  • Grundlagen Onlinerecht
  • Persönlichkeitsrechte und Datenschutz


Das Blog


  • Blogformen / Blog-Themen
  • Grundlagen und Techniken des Bloggens


SEO-Texte und Web Redaktion


  • Grundlagen und Technik
  • Print in Online überführen


Foto und Foto-Redaktion


  • Bilder-Netzwerke und -Plattformen
  • Grundlagen / Equipment


 Video-Plattformen, Video- und Audiobeiträge


  • Video-Netzwerke und -Plattformen
  • Potenziale für Unternehmen


Public Relations mit Social Media und Social Media Monitoring für Online Redakteure


  • Social Media: Funktionen und Formate für die Öffentlichkeitsarbeit
  • Crossmedia Marketing

Angestellte, Selbstständige, Fach- und Führungskräfte, die neue Wege im Marketing einschlagen, profitieren von der Weiterbildung ebenso wie alle, die ihre bisherigen Social Media Aktivitäten auf ein solides Fundament stellen wollen.

Unterrichtszeiten

  • Präsenzveranstaltung am Montag: 18.00 - 21.15 Uhr
  • Ergänzende Onlineübungen individuell pro Woche

Die Abschlussveranstaltung findet von 14.00 - 19.00 Uhr statt.

Der Lehrgang umfasst 80 Unterrichtsstunden. Einen Stundenplan für die gesamte Lehrgangsdauer erhalten Sie vor Lehrgangsbeginn

Lehrgangsinhalt

Der online-Lehrgang umfasst 80 Unterrichtsstunden inklusive der Facharbeit. In einem online Expertenchat mit den Dozenten sowie in selbständig zu bearbeitenden ergänzenden Onlineübungen werden folgende Lehrgangsinhalte behandelt:

  • Rechtsgrundlagen Online Redaktion
    • Grundlagen Onlinerecht
    • Persönlichkeitsrechte und Datenschutz
    • Internetrecht, Medienrecht, Presserecht
    • Urheberrecht
    • Umgang mir Bildern, Fotos, Grafiken und Content
    • GEMA
    • Haftung für Links
    • Wettbewerbsrecht, Wettbewerber und Produkte
    • Markenrecht
    • Impressumspflicht
    • AGB und Richtlinien der Anwendungen und Netzwerke
    • Verletzung von Nutzungsbedingungen und die Folgen
  • Blog Teil 1: Arbeiten im Content Management System
    • Blogformen / Blog-Themen
    • Qualitätskriterien guter Blogs
    • Grundlagen und Techniken des Bloggens
    • Blog vs. Homepage
    • Blogsysteme
    • Hosting (eigenes Blog vs. Baukasten)
    • Gestaltung, Layout, Plugins
    • Image, Branding, Corporate Identity
    • Best Practice Beispiele
  • Blog Teil 2: Content-Planung und Verbreitung
    • Content-Ideen / Content-Planung
    • Content Planungstools
    • Arbeiten mit einem Redaktionsplan
    • Blogger Relations
    • Verbreitung des Contents über Social Media
    • Storytelling und Anteasern der Blog-Beiträge
    • Unterschiede der Verbreitungs-Plattformen
    • Erfolgsmessung der Verbreitung über Social Media Kanäle (Social Media Monitoring)
    • Best Practice Beispiele
  • SEO im Blog-Content
    • Definition zentraler SEO Begriffe
    • Funktionsweisen von Suchmaschinen
    • Darstellung von Suchergebnissen
    • Strukturen des Blogs (Navigation, URL)
    • Suchmaschinenoptimiertes Schreiben
    • Identifikation und Einsatz von Keywords
    • Links setzen: intern und extern
    • Bilder-SEO und Arbeiten mit Alt-Tags
    • SEO-Tools und Auswertung der Ergebnisse 
  • Medien im Blog: Foto/ Video/ Audio
    • Einsatzmöglichkeiten von Fotos, Videos, Podcast
    • Grundlagen / Equipment
    • Rahmenbedingungen und Aufnahmetechniken
    • Formate, technische Anforderungen
    • Vorbereitung und Briefing
    • Dreh- und Produktionsplan
    • Dateien und (Speicher)formate
    • Post-Production-Tools zur Nachbearbeitung
    • Best Practice Beispiele
  •  Blog-Monitoring: Erfolgsmessung für Online Redakteure
    • Klärung zentraler Begriffe des Web Controllings
    • Grundlagen der Erfolgsmessung von Webseiten
    • Key Performance Indicators (KPI)
    • Ableitung von Kennzahlen für verschiedene Ziele (Umsatz, Bekanntheit, Kontaktanfragen)
    • Werkzeuge der Erfolgsmessung für Webseiten und WordPress
    • Google Analytics und Google Search Console
    • Berichte in Google Analytics: Echtzeit, Zielgruppe, Verhalten, Conversions
    • Interpretation und Auswertung der Daten
    • Anwendungsbeispiele

Angestellte, Selbstständige, Fach- und Führungskräfte, die neue Wege im Marketing einschlagen, profitieren von der Weiterbildung ebenso wie alle, die ihre bisherigen Social Media Aktivitäten auf ein solides Fundament stellen wollen.

Die Lehrgangsgebühr beträgt 1.690,00 EUR.

Diese beinhaltet:

  • Teilnahme an den Expertenchats und Videokonferenzen,
  • Zugang zur onlinebasierten Lernplattform,
  • Gebühren für die IHK-Abschlussprüfung und
  • persönliche Betreuung und Beratung durch die Ansprechpartner der TAW.

Gerne können Sie in monatlichen Raten bequem per Lastschrift zahlen. Die für eine berufsbegleitende Weiterbildung an-fallenden Kosten können, nach Einzelprüfung durch das zu-ständige Finanzamt, in der Steuererklärung geltend gemacht werden.

Der IHK-Zertifikatslehrgang wird in Kooperation und Zusammenarbeit mit der Business Academy Ruhr - Akademie und Agentur für Digital Business angeboten. 

Das kollaborative Lernen findet auf einer Lernplattform statt und wird von eTutoren und Fachdozenten begleitet. Dabei können sich die Teilnehmer ihre Zeit frei einteilen.

Jeden Montag findet von 18.00-20.00 Uhr (Anwesenheitspflicht!) ein Expertenchat statt.

Die Einführung in den Kurs und der Abschluss findet im Rahmen einer Videokonferenz statt. Die Eröffnungsveranstaltung findet von 10.00 - 14.00 Uhr statt und die Abschlussveranstaltung von 10.00 - 15.15 Uhr.

Der Lehrgang umfasst 80 Unterrichtsstunden inklusive der Facharbeit. 

Einen Stundenplan für die gesamte Lehrgangsdauer erhalten Sie vor Lehrgangsbeginn.

Die IHK-Zertifikatsprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Leistungsnachweis. Die schriftlich zu erbringende Facharbeit umfasst den Entwurf einer individuellen Social-Media-Strategie. Eine praktische Umsetzung des Konzeptes ist erwünscht, kann aber auch nur im Detail beschrieben werden.

Bei der mündlichen IHK-Zertifikatsprüfung wird die erarbeitete Facharbeit vom Prüfling per Videokonferenz präsentiert.

Mit erfolgreichem Prüfungsabschluss erhalten Sie ein IHK-Prüfungszertifikat mit detaillierter Auflistung der vermittelten Lehrgangsinhalte sowie bei regelmäßiger Lehrgangsteilnahme eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW

Eine Zulassungsbeschränkung besteht nicht. Für die Onlineübungen wird der Zugang zu einem PC und ein Internetzugang vorausgesetzt.

Lehrgangsinhalt

Der online-Lehrgang umfasst 80 Unterrichtsstunden inklusive der Facharbeit. In einem online Expertenchat mit den Dozenten sowie in selbständig zu bearbeitenden ergänzenden Onlineübungen werden folgende Lehrgangsinhalte behandelt:

  • Rechtsgrundlagen Online Redaktion
    • Grundlagen Onlinerecht
    • Persönlichkeitsrechte und Datenschutz
    • Internetrecht, Medienrecht, Presserecht
    • Urheberrecht
    • Umgang mir Bildern, Fotos, Grafiken und Content
    • GEMA
    • Haftung für Links
    • Wettbewerbsrecht, Wettbewerber und Produkte
    • Markenrecht
    • Impressumspflicht
    • AGB und Richtlinien der Anwendungen und Netzwerke
    • Verletzung von Nutzungsbedingungen und die Folgen
  • Blog Teil 1: Arbeiten im Content Management System
    • Blogformen / Blog-Themen
    • Qualitätskriterien guter Blogs
    • Grundlagen und Techniken des Bloggens
    • Blog vs. Homepage
    • Blogsysteme
    • Hosting (eigenes Blog vs. Baukasten)
    • Gestaltung, Layout, Plugins
    • Image, Branding, Corporate Identity
    • Best Practice Beispiele
  • Blog Teil 2: Content-Planung und Verbreitung
    • Content-Ideen / Content-Planung
    • Content Planungstools
    • Arbeiten mit einem Redaktionsplan
    • Blogger Relations
    • Verbreitung des Contents über Social Media
    • Storytelling und Anteasern der Blog-Beiträge
    • Unterschiede der Verbreitungs-Plattformen
    • Erfolgsmessung der Verbreitung über Social Media Kanäle (Social Media Monitoring)
    • Best Practice Beispiele
  • SEO im Blog-Content
    • Definition zentraler SEO Begriffe
    • Funktionsweisen von Suchmaschinen
    • Darstellung von Suchergebnissen
    • Strukturen des Blogs (Navigation, URL)
    • Suchmaschinenoptimiertes Schreiben
    • Identifikation und Einsatz von Keywords
    • Links setzen: intern und extern
    • Bilder-SEO und Arbeiten mit Alt-Tags
    • SEO-Tools und Auswertung der Ergebnisse 
  • Medien im Blog: Foto/ Video/ Audio
    • Einsatzmöglichkeiten von Fotos, Videos, Podcast
    • Grundlagen / Equipment
    • Rahmenbedingungen und Aufnahmetechniken
    • Formate, technische Anforderungen
    • Vorbereitung und Briefing
    • Dreh- und Produktionsplan
    • Dateien und (Speicher)formate
    • Post-Production-Tools zur Nachbearbeitung
    • Best Practice Beispiele
  •  Blog-Monitoring: Erfolgsmessung für Online Redakteure
    • Klärung zentraler Begriffe des Web Controllings
    • Grundlagen der Erfolgsmessung von Webseiten
    • Key Performance Indicators (KPI)
    • Ableitung von Kennzahlen für verschiedene Ziele (Umsatz, Bekanntheit, Kontaktanfragen)
    • Werkzeuge der Erfolgsmessung für Webseiten und WordPress
    • Google Analytics und Google Search Console
    • Berichte in Google Analytics: Echtzeit, Zielgruppe, Verhalten, Conversions
    • Interpretation und Auswertung der Daten
    • Anwendungsbeispiele

Angestellte, Selbstständige, Fach- und Führungskräfte, die neue Wege im Marketing einschlagen, profitieren von der Weiterbildung ebenso wie alle, die ihre bisherigen Social Media Aktivitäten auf ein solides Fundament stellen wollen.

Die Lehrgangsgebühr beträgt 1.690,00 EUR.

Diese beinhaltet:

  • Teilnahme an den Expertenchats und Videokonferenzen,
  • Zugang zur onlinebasierten Lernplattform,
  • Gebühren für die IHK-Abschlussprüfung und
  • persönliche Betreuung und Beratung durch die Ansprechpartner der TAW.

Gerne können Sie in monatlichen Raten bequem per Lastschrift zahlen. Die für eine berufsbegleitende Weiterbildung an-fallenden Kosten können, nach Einzelprüfung durch das zu-ständige Finanzamt, in der Steuererklärung geltend gemacht werden.

Der IHK-Zertifikatslehrgang wird in Kooperation und Zusammenarbeit mit der Business Academy Ruhr - Akademie und Agentur für Digital Business angeboten. 

Das kollaborative Lernen findet auf einer Lernplattform statt und wird von eTutoren und Fachdozenten begleitet. Dabei können sich die Teilnehmer ihre Zeit frei einteilen.

Jeden Montag findet von 18.00-20.00 Uhr (Anwesenheitspflicht!) ein Expertenchat statt.

Die Einführung in den Kurs und der Abschluss findet im Rahmen einer Videokonferenz statt. Die Eröffnungsveranstaltung findet von 10.00 - 14.00 Uhr statt und die Abschlussveranstaltung von 10.00 - 15.15 Uhr.

Der Lehrgang umfasst 80 Unterrichtsstunden inklusive der Facharbeit. 

Einen Stundenplan für die gesamte Lehrgangsdauer erhalten Sie vor Lehrgangsbeginn.

Die IHK-Zertifikatsprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Leistungsnachweis. Die schriftlich zu erbringende Facharbeit umfasst den Entwurf einer individuellen Social-Media-Strategie. Eine praktische Umsetzung des Konzeptes ist erwünscht, kann aber auch nur im Detail beschrieben werden.

Bei der mündlichen IHK-Zertifikatsprüfung wird die erarbeitete Facharbeit vom Prüfling per Videokonferenz präsentiert.

Mit erfolgreichem Prüfungsabschluss erhalten Sie ein IHK-Prüfungszertifikat mit detaillierter Auflistung der vermittelten Lehrgangsinhalte sowie bei regelmäßiger Lehrgangsteilnahme eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW

Eine Zulassungsbeschränkung besteht nicht. Für die Onlineübungen wird der Zugang zu einem PC und ein Internetzugang vorausgesetzt.

Lehrgangsinhalt

Der Lehrgang umfasst 80 Stunden inklusive der Facharbeit. In Präsenzveranstaltungen sowie in selbständig zu bearbeitenden ergänzenden Onlineübungen werden folgende Lehrgangsinhalte behandelt:


Rechtsgrundlagen Online Redaktion


  • Grundlagen Onlinerecht
  • Persönlichkeitsrechte und Datenschutz


Das Blog


  • Blogformen / Blog-Themen
  • Grundlagen und Techniken des Bloggens


SEO-Texte und Web Redaktion


  • Grundlagen und Technik
  • Print in Online überführen


Foto und Foto-Redaktion


  • Bilder-Netzwerke und -Plattformen
  • Grundlagen / Equipment


 Video-Plattformen, Video- und Audiobeiträge


  • Video-Netzwerke und -Plattformen
  • Potenziale für Unternehmen


Public Relations mit Social Media und Social Media Monitoring für Online Redakteure


  • Social Media: Funktionen und Formate für die Öffentlichkeitsarbeit
  • Crossmedia Marketing

Angestellte, Selbstständige, Fach- und Führungskräfte, die neue Wege im Marketing einschlagen, profitieren von der Weiterbildung ebenso wie alle, die ihre bisherigen Social Media Aktivitäten auf ein solides Fundament stellen wollen.

Unterrichtszeiten

  • Präsenzveranstaltung am Montag: 18.00 - 21.15 Uhr
  • Ergänzende Onlineübungen individuell pro Woche

Die Abschlussveranstaltung findet von 14.00 - 19.00 Uhr statt.

Der Lehrgang umfasst 80 Unterrichtsstunden. Einen Stundenplan für die gesamte Lehrgangsdauer erhalten Sie vor Lehrgangsbeginn

Lehrgangsinhalt

Der online-Lehrgang umfasst 80 Unterrichtsstunden inklusive der Facharbeit. In einem online Expertenchat mit den Dozenten sowie in selbständig zu bearbeitenden ergänzenden Onlineübungen werden folgende Lehrgangsinhalte behandelt:

  • Rechtsgrundlagen Online Redaktion
    • Grundlagen Onlinerecht
    • Persönlichkeitsrechte und Datenschutz
    • Internetrecht, Medienrecht, Presserecht
    • Urheberrecht
    • Umgang mir Bildern, Fotos, Grafiken und Content
    • GEMA
    • Haftung für Links
    • Wettbewerbsrecht, Wettbewerber und Produkte
    • Markenrecht
    • Impressumspflicht
    • AGB und Richtlinien der Anwendungen und Netzwerke
    • Verletzung von Nutzungsbedingungen und die Folgen
  • Blog Teil 1: Arbeiten im Content Management System
    • Blogformen / Blog-Themen
    • Qualitätskriterien guter Blogs
    • Grundlagen und Techniken des Bloggens
    • Blog vs. Homepage
    • Blogsysteme
    • Hosting (eigenes Blog vs. Baukasten)
    • Gestaltung, Layout, Plugins
    • Image, Branding, Corporate Identity
    • Best Practice Beispiele
  • Blog Teil 2: Content-Planung und Verbreitung
    • Content-Ideen / Content-Planung
    • Content Planungstools
    • Arbeiten mit einem Redaktionsplan
    • Blogger Relations
    • Verbreitung des Contents über Social Media
    • Storytelling und Anteasern der Blog-Beiträge
    • Unterschiede der Verbreitungs-Plattformen
    • Erfolgsmessung der Verbreitung über Social Media Kanäle (Social Media Monitoring)
    • Best Practice Beispiele
  • SEO im Blog-Content
    • Definition zentraler SEO Begriffe
    • Funktionsweisen von Suchmaschinen
    • Darstellung von Suchergebnissen
    • Strukturen des Blogs (Navigation, URL)
    • Suchmaschinenoptimiertes Schreiben
    • Identifikation und Einsatz von Keywords
    • Links setzen: intern und extern
    • Bilder-SEO und Arbeiten mit Alt-Tags
    • SEO-Tools und Auswertung der Ergebnisse 
  • Medien im Blog: Foto/ Video/ Audio
    • Einsatzmöglichkeiten von Fotos, Videos, Podcast
    • Grundlagen / Equipment
    • Rahmenbedingungen und Aufnahmetechniken
    • Formate, technische Anforderungen
    • Vorbereitung und Briefing
    • Dreh- und Produktionsplan
    • Dateien und (Speicher)formate
    • Post-Production-Tools zur Nachbearbeitung
    • Best Practice Beispiele
  •  Blog-Monitoring: Erfolgsmessung für Online Redakteure
    • Klärung zentraler Begriffe des Web Controllings
    • Grundlagen der Erfolgsmessung von Webseiten
    • Key Performance Indicators (KPI)
    • Ableitung von Kennzahlen für verschiedene Ziele (Umsatz, Bekanntheit, Kontaktanfragen)
    • Werkzeuge der Erfolgsmessung für Webseiten und WordPress
    • Google Analytics und Google Search Console
    • Berichte in Google Analytics: Echtzeit, Zielgruppe, Verhalten, Conversions
    • Interpretation und Auswertung der Daten
    • Anwendungsbeispiele

Angestellte, Selbstständige, Fach- und Führungskräfte, die neue Wege im Marketing einschlagen, profitieren von der Weiterbildung ebenso wie alle, die ihre bisherigen Social Media Aktivitäten auf ein solides Fundament stellen wollen.

Die Lehrgangsgebühr beträgt 1.690,00 EUR.

Diese beinhaltet:

  • Teilnahme an den Expertenchats und Videokonferenzen,
  • Zugang zur onlinebasierten Lernplattform,
  • Gebühren für die IHK-Abschlussprüfung und
  • persönliche Betreuung und Beratung durch die Ansprechpartner der TAW.

Gerne können Sie in monatlichen Raten bequem per Lastschrift zahlen. Die für eine berufsbegleitende Weiterbildung an-fallenden Kosten können, nach Einzelprüfung durch das zu-ständige Finanzamt, in der Steuererklärung geltend gemacht werden.

Der IHK-Zertifikatslehrgang wird in Kooperation und Zusammenarbeit mit der Business Academy Ruhr - Akademie und Agentur für Digital Business angeboten. 

Das kollaborative Lernen findet auf einer Lernplattform statt und wird von eTutoren und Fachdozenten begleitet. Dabei können sich die Teilnehmer ihre Zeit frei einteilen.

Jeden Montag findet von 18.00-20.00 Uhr (Anwesenheitspflicht!) ein Expertenchat statt.

Die Einführung in den Kurs und der Abschluss findet im Rahmen einer Videokonferenz statt. Die Eröffnungsveranstaltung findet von 10.00 - 14.00 Uhr statt und die Abschlussveranstaltung von 10.00 - 15.15 Uhr.

Der Lehrgang umfasst 80 Unterrichtsstunden inklusive der Facharbeit. 

Einen Stundenplan für die gesamte Lehrgangsdauer erhalten Sie vor Lehrgangsbeginn.

Die IHK-Zertifikatsprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Leistungsnachweis. Die schriftlich zu erbringende Facharbeit umfasst den Entwurf einer individuellen Social-Media-Strategie. Eine praktische Umsetzung des Konzeptes ist erwünscht, kann aber auch nur im Detail beschrieben werden.

Bei der mündlichen IHK-Zertifikatsprüfung wird die erarbeitete Facharbeit vom Prüfling per Videokonferenz präsentiert.

Mit erfolgreichem Prüfungsabschluss erhalten Sie ein IHK-Prüfungszertifikat mit detaillierter Auflistung der vermittelten Lehrgangsinhalte sowie bei regelmäßiger Lehrgangsteilnahme eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW

Eine Zulassungsbeschränkung besteht nicht. Für die Onlineübungen wird der Zugang zu einem PC und ein Internetzugang vorausgesetzt.