Studium

Journalismus und Public Relations - Bachelor of Arts (B.A.)

Überblick

7-semestriges berufs- bzw. ausbildungsbegleitendes Hochschulstudium bestehend aus Selbstlernstudienabschnitten und regelmäßigen Präsenzphasen  in Kooperation mit der Westfälischen Hochschule

Artikel schreiben, Layouts entwerfen, Hörfunkbeiträge schnei­den, TV-Filme drehen, PR-Konzepte und Social-Media-Strate­gien entwi­ckeln. Dank der Medienwelt und moderner Techno­logien agieren Journalisten und PR-Fachleute heut­zutage als Medien­macher. Für diese komplexen Anfor­de­rungen bedarf es einer fundierten Aus­bildung sowohl in klassi­scher journa­lis­tischer Richtung als auch im Bereich marketingorientierter Öffent­lich­keits­arbeit. Dennoch werden die beiden Studien­gänge Journa­lismus und Public Relations i.d.R. als eigenständige Studi­en­gänge angeboten. Der siebense­mestrige Studi­engang Journa­lismus & Public Relations (B.A.), den wir in Koope­ration mit der Westfä­lischen Hochschule durch­führen, bietet eine deutsch­landweit einmalige Möglichkeit, beide Schwer­punkte verknüpft zu studieren.

Die innovative Kombi­nation eröffnet Ihnen eine breite kommu­nikative und auch technische Basis und erhöht Ihre Konkurrenz­fähigkeit und Flexi­bi­lität auf dem Arbeits­markt. Im Studium stehen nicht nur die verschiedenen Schreibstile, eine umfang­reiche Recherchearbeit und Grund­sätze des Medien­rechts im Vorder­grund, sondern Sie erhalten auch Einblicke ins Projekt­ma­na­gement von Großun­ter­nehmen oder PR-Agenturen sowie deren Marke­ting­in­stru­mente und -strategien. Neben der wissenschaftlichen Ausein­an­der­setzung mit den Themen bauen Sie praxisorientiert überfach­liche kommunikative Kompetenzen und Schlüsselquali­fikationen auf und erwerben zahlreiche berufs­prak­tische Kennt­nisse.

Das Studium ist auf eine Dauer von 7 Semestern angelegt und setzt sich zu ca. 75% aus Selbst­stu­di­en­ab­schnitten und zu ca. 25% aus Präsenz­an­ge­boten zusammen. Unter­stützt werden diese durch übersichtlich gestaltete und didak­tisch aufbe­reitete Studi­en­hefte.

7-semestriges berufs- bzw. ausbildungsbegleitendes Hochschulstudium bestehend aus Selbstlernstudienabschnitten und regelmäßigen Präsenzphasen  in Kooperation mit der Westfälischen Hochschule

Artikel schreiben, Layouts entwerfen, Hörfunkbeiträge schnei­den, TV-Filme drehen, PR-Konzepte und Social-Media-Strate­gien entwi­ckeln. Dank der Medienwelt und moderner Techno­logien agieren Journalisten und PR-Fachleute heut­zutage als Medien­macher. Für diese komplexen Anfor­de­rungen bedarf es einer fundierten Aus­bildung sowohl in klassi­scher journa­lis­tischer Richtung als auch im Bereich marketingorientierter Öffent­lich­keits­arbeit. Dennoch werden die beiden Studien­gänge Journa­lismus und Public Relations i.d.R. als eigenständige Studi­en­gänge angeboten. Der siebense­mestrige Studi­engang Journa­lismus & Public Relations (B.A.), den wir in Koope­ration mit der Westfä­lischen Hochschule durch­führen, bietet eine deutsch­landweit einmalige Möglichkeit, beide Schwer­punkte verknüpft zu studieren.

Die innovative Kombi­nation eröffnet Ihnen eine breite kommu­nikative und auch technische Basis und erhöht Ihre Konkurrenz­fähigkeit und Flexi­bi­lität auf dem Arbeits­markt. Im Studium stehen nicht nur die verschiedenen Schreibstile, eine umfang­reiche Recherchearbeit und Grund­sätze des Medien­rechts im Vorder­grund, sondern Sie erhalten auch Einblicke ins Projekt­ma­na­gement von Großun­ter­nehmen oder PR-Agenturen sowie deren Marke­ting­in­stru­mente und -strategien. Neben der wissenschaftlichen Ausein­an­der­setzung mit den Themen bauen Sie praxisorientiert überfach­liche kommunikative Kompetenzen und Schlüsselquali­fikationen auf und erwerben zahlreiche berufs­prak­tische Kennt­nisse.

Das Studium ist auf eine Dauer von 7 Semestern angelegt und setzt sich zu ca. 75% aus Selbst­stu­di­en­ab­schnitten und zu ca. 25% aus Präsenz­an­ge­boten zusammen. Unter­stützt werden diese durch übersichtlich gestaltete und didak­tisch aufbe­reitete Studi­en­hefte.

7-semestriges berufs- bzw. ausbildungsbegleitendes Hochschulstudium bestehend aus Selbstlernstudienabschnitten und regelmäßigen Präsenzphasen  in Kooperation mit der Westfälischen Hochschule

Artikel schreiben, Layouts entwerfen, Hörfunkbeiträge schnei­den, TV-Filme drehen, PR-Konzepte und Social-Media-Strate­gien entwi­ckeln. Dank der Medienwelt und moderner Techno­logien agieren Journalisten und PR-Fachleute heut­zutage als Medien­macher. Für diese komplexen Anfor­de­rungen bedarf es einer fundierten Aus­bildung sowohl in klassi­scher journa­lis­tischer Richtung als auch im Bereich marketingorientierter Öffent­lich­keits­arbeit. Dennoch werden die beiden Studien­gänge Journa­lismus und Public Relations i.d.R. als eigenständige Studi­en­gänge angeboten. Der siebense­mestrige Studi­engang Journa­lismus & Public Relations (B.A.), den wir in Koope­ration mit der Westfä­lischen Hochschule durch­führen, bietet eine deutsch­landweit einmalige Möglichkeit, beide Schwer­punkte verknüpft zu studieren.

Die innovative Kombi­nation eröffnet Ihnen eine breite kommu­nikative und auch technische Basis und erhöht Ihre Konkurrenz­fähigkeit und Flexi­bi­lität auf dem Arbeits­markt. Im Studium stehen nicht nur die verschiedenen Schreibstile, eine umfang­reiche Recherchearbeit und Grund­sätze des Medien­rechts im Vorder­grund, sondern Sie erhalten auch Einblicke ins Projekt­ma­na­gement von Großun­ter­nehmen oder PR-Agenturen sowie deren Marke­ting­in­stru­mente und -strategien. Neben der wissenschaftlichen Ausein­an­der­setzung mit den Themen bauen Sie praxisorientiert überfach­liche kommunikative Kompetenzen und Schlüsselquali­fikationen auf und erwerben zahlreiche berufs­prak­tische Kennt­nisse.

Das Studium ist auf eine Dauer von 7 Semestern angelegt und setzt sich zu ca. 75% aus Selbst­stu­di­en­ab­schnitten und zu ca. 25% aus Präsenz­an­ge­boten zusammen. Unter­stützt werden diese durch übersichtlich gestaltete und didak­tisch aufbe­reitete Studi­en­hefte.

7-semestriges berufs- bzw. ausbildungsbegleitendes Hochschulstudium bestehend aus Selbstlernstudienabschnitten und regelmäßigen Präsenzphasen  in Kooperation mit der Westfälischen Hochschule

Artikel schreiben, Layouts entwerfen, Hörfunkbeiträge schnei­den, TV-Filme drehen, PR-Konzepte und Social-Media-Strate­gien entwi­ckeln. Dank der Medienwelt und moderner Techno­logien agieren Journalisten und PR-Fachleute heut­zutage als Medien­macher. Für diese komplexen Anfor­de­rungen bedarf es einer fundierten Aus­bildung sowohl in klassi­scher journa­lis­tischer Richtung als auch im Bereich marketingorientierter Öffent­lich­keits­arbeit. Dennoch werden die beiden Studien­gänge Journa­lismus und Public Relations i.d.R. als eigenständige Studi­en­gänge angeboten. Der siebense­mestrige Studi­engang Journa­lismus & Public Relations (B.A.), den wir in Koope­ration mit der Westfä­lischen Hochschule durch­führen, bietet eine deutsch­landweit einmalige Möglichkeit, beide Schwer­punkte verknüpft zu studieren.

Die innovative Kombi­nation eröffnet Ihnen eine breite kommu­nikative und auch technische Basis und erhöht Ihre Konkurrenz­fähigkeit und Flexi­bi­lität auf dem Arbeits­markt. Im Studium stehen nicht nur die verschiedenen Schreibstile, eine umfang­reiche Recherchearbeit und Grund­sätze des Medien­rechts im Vorder­grund, sondern Sie erhalten auch Einblicke ins Projekt­ma­na­gement von Großun­ter­nehmen oder PR-Agenturen sowie deren Marke­ting­in­stru­mente und -strategien. Neben der wissenschaftlichen Ausein­an­der­setzung mit den Themen bauen Sie praxisorientiert überfach­liche kommunikative Kompetenzen und Schlüsselquali­fikationen auf und erwerben zahlreiche berufs­prak­tische Kennt­nisse.

Das Studium ist auf eine Dauer von 7 Semestern angelegt und setzt sich zu ca. 75% aus Selbst­stu­di­en­ab­schnitten und zu ca. 25% aus Präsenz­an­ge­boten zusammen. Unter­stützt werden diese durch übersichtlich gestaltete und didak­tisch aufbe­reitete Studi­en­hefte.

Im Detail

Studieninhalt

Der Studiengang Journalismus & PR (B.A.) wird in 7 Semestern absolviert und beinhaltet folgende Studiengangsmodule und Schwerpunkte.

1. Semester

    • Schreibwerkstatt 1 (4 CP)
    • Einführung Journalismus (3 CP)
    • Einführung Public Relations (3 CP)
    • Kommunikationswissenschaft (4 CP)
    • Sprachliche Kommunikation (3 CP)
    • Visuelle Kommunikation (3 CP)
    • Sozialkompetenz (2 CP)
    • Präsentationstechniken (3 CP)

2. Semester

    • Schreibwerkstatt 2 (4 CP)
    • Presseclub (2 CP)
    • Recherche (4 CP)
    • Politische Grundlagen (3 CP)
    • Wirtschaftswissenschaften (4 CP)
    • Medienproduktion 1 (5 CP)
    • Projektmanagement (3 CP)
    • Video 1 (2 CP)

3. Semester

    • Medienethik (3 CP)
    • Medienrecht (3 CP)
    • Empirische Methoden (5 CP)
    • Schreibwerkstatt PR (3 CP)
    • Gestaltungswerkstatt (5 CP)
    • Webdesign (4 CP)
    • Ressortjournalismus 1 (3 CP)

4. Semester

    • Lehrredaktion (6 CP)
    • Marketing (3 CP)
    • Grundlagen der Konzeption (3 CP)
    • Ressortjournalismus 2 (3 CP)
    • Wissenschaftliches Arbeiten (3 CP)
    • Medienforschung (3 CP)
    • Video 2 / Animation (4 CP)

5. Semester

    • Fachsprache (5 CP)
    • Projekt 1 (6 CP)
    • Crossmedia (3 CP)
    • Social Media (3 CP)
    • Schwerpunkt Journalismus:
      • Onlinejournalismus (3 CP)
      • Datenjournalismus (3 CP)
      • Digitales Storytelling (3 CP)
    • Schwerpunkt Public Relations:
      • Strategien & Instrumente PR (3 CP)
      • Konzeptionstraining (3 CP)
      • Marketing Vertiefung (3 CP)

6. Semester

    • Projekt 2 (6 CP)
    • Wahlmodule (15/12 CP)
    • Schwerpunkt Journalismus:
      • Redaktionsmanagement (3 CP)
      • Berufsfeld Journalismus (3 CP)
    • Schwerpunkt Public Relations:
      • Digitale Transformation in der PR (3 CP)
      • Berufsfeld PR (3 CP)
      • Unternehmensführung (3 CP)

7. Semester

    • Wahlmodule (9 CP)
    • Bachelorarbeit (12 CP)
    • Kolloquium (3 CP)

Mögliche Wahlpflichtmodule können z.B. sein:

    • Corporate Design
    • Marketing
    • Non-Profit-PR
    • Online PR
    • Buchprojekt
    • PR-Praxis
    • Mediengeschichte

Sie haben bereits ein Volon­tariat oder eine ein­schlägige Weiter­bildung absol­viert? Bereits erbrachte Leistungen aus anderen Studi­en­gängen sowie außerhoch­schulisch erworbene Kompetenzen z.B. aus Volon­tariat, Berufspraxis oder beruflicher Weiter­bildung (z.B. PR-Berater, PR-Referent, Social Media Manager) können bei Gleich­wer­tigkeit angerechnet werden. Gerne infor­mieren wir Sie über Ihre indi­viduellen Anrechnungs­möglichkeiten. 

Das Zeitmodell sieht eine optimale Kombination aus 75 % Selbststudium mit Studienmaterialien und 25 % begleitenden Präsenzveranstaltungen in den Studienzentren vor. Selbstlernphasen und Präsenzphasen wechseln sich ab.

Die realen Präsenzseminare finden i.d.R. 2-3 Mal im Monat samstags im Zeitraum von 8:30 bis 15:30 Uhr an den Studienzentren statt, so dass das Studienkonzept ideal auf die Bedürfnisse Berufstätiger und Auszubildender abgestimmt ist. Alle Termine finden Sie für jedes Semester im jeweiligen Stundenplan übersichtlich aufgelistet. Die Prüfungstermine finden ebenfalls samstags statt. Während der Präsenzen vertiefen Sie mit erfahrenen Referenten die Inhalte der Studienmaterialien, bearbeiten mit Ihren Kommilitonen Übungsaufgaben und Fallbeispiele und bereiten sich auf Prüfungen vor. Der August ist präsenzveranstaltungsfrei.

Anhand von Studienheften und weiteren Studienmaterialien, deren Aufbau auf das Selbststudium zugeschnitten ist, erarbeiten Sie die Studieninhalte und haben die Möglichkeit, sich gezielt auf die Präsenzen vor Ort vorzubereiten, um in den Veranstaltungen Ihr Wissen zu vertiefen und sich in die fachliche Diskussion einzubringen. Dadurch ist der sukzessive Lernprozess gewährleistet und das Studium optimal mit dem beruflichen Alltag, dem Familienleben und Ihrer Freizeit vereinbar. Die Studienhefte erhalten Sie zu Beginn eines jeden Semesters.

Der Studiengang Journalismus und PR (B.A.) ist genau die richtige Wahl für alle, die bereits berufstätig sind, eine Ausbildung machen und sich nebenher auf diesem abwechlungsreichen Sektor weiterbilden und einen anerkannten Bachelor-Abschluss erwerben möchten.

Unsere Journalismus- und PR-Studierenden sind...

  • Berufstätige aus dem Marketing und PR-Bereich
  • Mitarbeiter aus der Medienbranche, Kommunikationsabteilungen, Verbände, Verwaltungen und Non-Profit-Organisationen
  • Volontäre bei Tageszeitungen, im Hörfunkbereich oder in der Film- und Fernsehbranche
  • Auszubildende, die neben Ihrer betrieblichen Berufsausbildung ein Fachhochschulstudium im Journalismus und PR absolvieren möchten
  • Interessierte, die z.B. durch eine Familienphase oder andere zeitliche Belastungen ein reguläres Präsenzstudium nicht absolvieren können.
  • Personen, die ihre berufliche und persönliche Zukunft im Journalismus und/oder PR-Bereich sehen

Sie haben bereits ein Volon­tariat oder eine ein­schlägige Weiter­bildung absol­viert? Bereits erbrachte Leistungen aus anderen Studi­en­gängen sowie außerhoch­schulisch erworbene Kompetenzen z.B. aus Volon­tariat, Berufspraxis oder beruflicher Weiter­bildung (z.B. PR-Berater, PR-Referent, Social Media Manager) können bei Gleich­wer­tigkeit angerechnet werden. Gerne infor­mieren wir Sie über Ihre indi­viduellen Anrechnungs­möglichkeiten. 

Nach erfolg­reicher Beendigung des Studiums verleiht die West­fä­lische Hochschule den staatlich anerkannten und akkre­di­tierten akade­mi­schen Grad

Bachelor of Arts (B.A.).

Der ausbildungs- und berufs­be­gleitende Studi­engang Journa­lismus & PR (B.A.) wird von der Techni­schen Akademie Wup­pertal e.V. (TAW) in Koope­ration mit der Westfä­lischen Hoch­schule durch­ge­führt. Studi­en­in­halte und Studi­en­ablauf ent­sprechen dem Studienverlaufsplan des berufs­be­gleitenden Studi­engangs Journa­lismus & PR (B.A.) der Westfä­lischen Hoch­schule in der jeweils gültigen Fassung. Die Koope­ration zwischen der TAW und der Westfä­lischen Hochschule beruht auf § 66 Abs. 6 HG NRW.

  • Fachhochschulzugangsberechtigung (Abitur /Fachabitur) oder
  • ein als gleichwertig anerkannter Abschluss, Meistertitel, Fachwirtabschluss, Betriebswirt (IHK/HWK) o.ä. oder
  • eine fachlich entsprechende abgeschlossene Berufsausbildung und mind. drei Jahre Berufserfahrung

Des Weiteren ist ein Nachweis einer berufs­prak­tischen Tätig­keit (Berufs­tä­tigkeit, Berufs­aus­bildung, Praktikum) von mindestens 12 Wochen Dauer bis zu Beginn des fünften Semesters zu erbringen.

Sie haben weder Abitur noch die Fachhoch­schul­reife? Ein Zu­gang kann dennoch möglich sein, sprechen Sie uns gerne an!

Die Studiengebühr beträgt 333,33 € pro Monat oder 2.000,00 € pro Semester, sodass sich für 7 Semester Gesamtkosten in Höhe von 14.000,00 € ergeben. Folgende Leistungen sind darin inkludiert:

  • Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen
  • Lernunterlagen
  • ergänzende Skripte und Unterlagen der Dozenten
  • Prüfungsgebühren für Modul- und Abschlussprüfungen
  • Zugang zum Online-Teilnehmerbereich
  • ein persönlicher Ansprechpartner während der gesamten Studiendauer

Die für ein berufs­be­glei­tendes Studium anfallenden Aufwen­dungen können nach Einzelfallprüfung durch das zuständige Finanzamt in der Steuer­er­klärung geltend gemacht werden. Weitere Hinweise zu Fördermöglichkeiten finden Sie .

Studieninhalt

Der Studiengang Journalismus & PR (B.A.) wird in 7 Semestern absolviert und beinhaltet folgende Studiengangsmodule und Schwerpunkte.

1. Semester

    • Schreibwerkstatt 1 (4 CP)
    • Einführung Journalismus (3 CP)
    • Einführung Public Relations (3 CP)
    • Kommunikationswissenschaft (4 CP)
    • Sprachliche Kommunikation (3 CP)
    • Visuelle Kommunikation (3 CP)
    • Sozialkompetenz (2 CP)
    • Präsentationstechniken (3 CP)

2. Semester

    • Schreibwerkstatt 2 (4 CP)
    • Presseclub (2 CP)
    • Recherche (4 CP)
    • Politische Grundlagen (3 CP)
    • Wirtschaftswissenschaften (4 CP)
    • Medienproduktion 1 (5 CP)
    • Projektmanagement (3 CP)
    • Video 1 (2 CP)

3. Semester

    • Medienethik (3 CP)
    • Medienrecht (3 CP)
    • Empirische Methoden (5 CP)
    • Schreibwerkstatt PR (3 CP)
    • Gestaltungswerkstatt (5 CP)
    • Webdesign (4 CP)
    • Ressortjournalismus 1 (3 CP)

4. Semester

    • Lehrredaktion (6 CP)
    • Marketing (3 CP)
    • Grundlagen der Konzeption (3 CP)
    • Ressortjournalismus 2 (3 CP)
    • Wissenschaftliches Arbeiten (3 CP)
    • Medienforschung (3 CP)
    • Video 2 / Animation (4 CP)

5. Semester

    • Fachsprache (5 CP)
    • Projekt 1 (6 CP)
    • Crossmedia (3 CP)
    • Social Media (3 CP)
    • Schwerpunkt Journalismus:
      • Onlinejournalismus (3 CP)
      • Datenjournalismus (3 CP)
      • Digitales Storytelling (3 CP)
    • Schwerpunkt Public Relations:
      • Strategien & Instrumente PR (3 CP)
      • Konzeptionstraining (3 CP)
      • Marketing Vertiefung (3 CP)

6. Semester

    • Projekt 2 (6 CP)
    • Wahlmodule (15/12 CP)
    • Schwerpunkt Journalismus:
      • Redaktionsmanagement (3 CP)
      • Berufsfeld Journalismus (3 CP)
    • Schwerpunkt Public Relations:
      • Digitale Transformation in der PR (3 CP)
      • Berufsfeld PR (3 CP)
      • Unternehmensführung (3 CP)

7. Semester

    • Wahlmodule (9 CP)
    • Bachelorarbeit (12 CP)
    • Kolloquium (3 CP)

Mögliche Wahlpflichtmodule können z.B. sein:

    • Corporate Design
    • Marketing
    • Non-Profit-PR
    • Online PR
    • Buchprojekt
    • PR-Praxis
    • Mediengeschichte

Sie haben bereits ein Volon­tariat oder eine ein­schlägige Weiter­bildung absol­viert? Bereits erbrachte Leistungen aus anderen Studi­en­gängen sowie außerhoch­schulisch erworbene Kompetenzen z.B. aus Volon­tariat, Berufspraxis oder beruflicher Weiter­bildung (z.B. PR-Berater, PR-Referent, Social Media Manager) können bei Gleich­wer­tigkeit angerechnet werden. Gerne infor­mieren wir Sie über Ihre indi­viduellen Anrechnungs­möglichkeiten. 

Das Zeitmodell sieht eine optimale Kombination aus 75 % Selbststudium mit Studienmaterialien und 25 % begleitenden Präsenzveranstaltungen in den Studienzentren vor. Selbstlernphasen und Präsenzphasen wechseln sich ab.

Die realen Präsenzseminare finden i.d.R. 2-3 Mal im Monat samstags im Zeitraum von 8:30 bis 15:30 Uhr an den Studienzentren statt, so dass das Studienkonzept ideal auf die Bedürfnisse Berufstätiger und Auszubildender abgestimmt ist. Alle Termine finden Sie für jedes Semester im jeweiligen Stundenplan übersichtlich aufgelistet. Die Prüfungstermine finden ebenfalls samstags statt. Während der Präsenzen vertiefen Sie mit erfahrenen Referenten die Inhalte der Studienmaterialien, bearbeiten mit Ihren Kommilitonen Übungsaufgaben und Fallbeispiele und bereiten sich auf Prüfungen vor. Der August ist präsenzveranstaltungsfrei.

Anhand von Studienheften und weiteren Studienmaterialien, deren Aufbau auf das Selbststudium zugeschnitten ist, erarbeiten Sie die Studieninhalte und haben die Möglichkeit, sich gezielt auf die Präsenzen vor Ort vorzubereiten, um in den Veranstaltungen Ihr Wissen zu vertiefen und sich in die fachliche Diskussion einzubringen. Dadurch ist der sukzessive Lernprozess gewährleistet und das Studium optimal mit dem beruflichen Alltag, dem Familienleben und Ihrer Freizeit vereinbar. Die Studienhefte erhalten Sie zu Beginn eines jeden Semesters.

Der Studiengang Journalismus und PR (B.A.) ist genau die richtige Wahl für alle, die bereits berufstätig sind, eine Ausbildung machen und sich nebenher auf diesem abwechlungsreichen Sektor weiterbilden und einen anerkannten Bachelor-Abschluss erwerben möchten.

Unsere Journalismus- und PR-Studierenden sind...

  • Berufstätige aus dem Marketing und PR-Bereich
  • Mitarbeiter aus der Medienbranche, Kommunikationsabteilungen, Verbände, Verwaltungen und Non-Profit-Organisationen
  • Volontäre bei Tageszeitungen, im Hörfunkbereich oder in der Film- und Fernsehbranche
  • Auszubildende, die neben Ihrer betrieblichen Berufsausbildung ein Fachhochschulstudium im Journalismus und PR absolvieren möchten
  • Interessierte, die z.B. durch eine Familienphase oder andere zeitliche Belastungen ein reguläres Präsenzstudium nicht absolvieren können.
  • Personen, die ihre berufliche und persönliche Zukunft im Journalismus und/oder PR-Bereich sehen

Sie haben bereits ein Volon­tariat oder eine ein­schlägige Weiter­bildung absol­viert? Bereits erbrachte Leistungen aus anderen Studi­en­gängen sowie außerhoch­schulisch erworbene Kompetenzen z.B. aus Volon­tariat, Berufspraxis oder beruflicher Weiter­bildung (z.B. PR-Berater, PR-Referent, Social Media Manager) können bei Gleich­wer­tigkeit angerechnet werden. Gerne infor­mieren wir Sie über Ihre indi­viduellen Anrechnungs­möglichkeiten. 

Nach erfolg­reicher Beendigung des Studiums verleiht die West­fä­lische Hochschule den staatlich anerkannten und akkre­di­tierten akade­mi­schen Grad

Bachelor of Arts (B.A.).

Der ausbildungs- und berufs­be­gleitende Studi­engang Journa­lismus & PR (B.A.) wird von der Techni­schen Akademie Wup­pertal e.V. (TAW) in Koope­ration mit der Westfä­lischen Hoch­schule durch­ge­führt. Studi­en­in­halte und Studi­en­ablauf ent­sprechen dem Studienverlaufsplan des berufs­be­gleitenden Studi­engangs Journa­lismus & PR (B.A.) der Westfä­lischen Hoch­schule in der jeweils gültigen Fassung. Die Koope­ration zwischen der TAW und der Westfä­lischen Hochschule beruht auf § 66 Abs. 6 HG NRW.

  • Fachhochschulzugangsberechtigung (Abitur /Fachabitur) oder
  • ein als gleichwertig anerkannter Abschluss, Meistertitel, Fachwirtabschluss, Betriebswirt (IHK/HWK) o.ä. oder
  • eine fachlich entsprechende abgeschlossene Berufsausbildung und mind. drei Jahre Berufserfahrung

Des Weiteren ist ein Nachweis einer berufs­prak­tischen Tätig­keit (Berufs­tä­tigkeit, Berufs­aus­bildung, Praktikum) von mindestens 12 Wochen Dauer bis zu Beginn des fünften Semesters zu erbringen.

Sie haben weder Abitur noch die Fachhoch­schul­reife? Ein Zu­gang kann dennoch möglich sein, sprechen Sie uns gerne an!

Die Studiengebühr beträgt 333,33 € pro Monat oder 2.000,00 € pro Semester, sodass sich für 7 Semester Gesamtkosten in Höhe von 14.000,00 € ergeben. Folgende Leistungen sind darin inkludiert:

  • Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen
  • Lernunterlagen
  • ergänzende Skripte und Unterlagen der Dozenten
  • Prüfungsgebühren für Modul- und Abschlussprüfungen
  • Zugang zum Online-Teilnehmerbereich
  • ein persönlicher Ansprechpartner während der gesamten Studiendauer

Die für ein berufs­be­glei­tendes Studium anfallenden Aufwen­dungen können nach Einzelfallprüfung durch das zuständige Finanzamt in der Steuer­er­klärung geltend gemacht werden. Weitere Hinweise zu Fördermöglichkeiten finden Sie .

Absolventen/innen im Studi­engang Journa­lismus & PR (B.A.) sind aufgrund ihrer kommunikatonsstarken Doppelausbildung gefragte Experten und haben damit sehr gute Berufsper­spektiven. Es ergeben sich vielfältige Einsatz­mög­lich­keiten, bspw. in Marke­ting­ab­teilungen, der Öffent­lich­keits­arbeit oder Unter­nehmenskommunikation oder bei Hör- und Rundfunk­an­stalten, Verlagen und Zeitungen sowie in der Kulturbranche, u.a. als:

  • Presse­re­ferent/-in, Presse­sprecher/-in oder PR-Berater/-in in Unter­nehmen oder Organisationen
  • Journalist/-in in diversen Medien
  • Online-Journalist/-in, Online-Redakteur/-in, Influencer/-in Blogger/-in, Datenjournalist/-in, Multi­media Projekt­ma­nager/-in, Content-Manager/-in, Social Media Manager/-in
  • Nachrich­ten­sprecher/-in, Korre­s­pondent/-in, Rundfunk­moderator/-in, Inter­viewer/-in, Off-Sprecher/-in,Moderator/-in für News-, Talk- und Gesprächsformate
  • TV-Reporter/-in, Videojournalist/-in, TV-Redakteur/-in, Dokumen­tarfilmer/-in, Sprecher/-in oder Cutter/-in

Sie haben Fragen oder wollen mehr über den Ablauf eines modernen Studiums erfahren? Kein Problem, wir haben die Antworten und beraten Sie schnell, kompetent und persönlich!

Nehmen Sie an einer kostenfreien Infor­ma­ti­ons­ver­an­staltung teil – online oder in einem unserer Studienzentren – und Sie werden sehen, warum eine flexible Verein­barkeit von Studium, Beruf und Freizeit sowie eine persönliche und zuverlässige Betreuung für uns selbst­ver­ständlich sind.

Wenn Sie an einer Infor­ma­ti­ons­ver­an­staltung teilnehmen möchten, bitten wir um eine vorherige Anmeldung unter studium@taw.de oder telefo­nisch unter 0234 / 4592-0.

Die nächsten Informationstermine sind:

  • Mi, 08.09.2021, 18 Uhr / Online
  • Do, 23.09.2021, 18 Uhr / Online
  • Mo, 04.10.2021, 18 Uhr / Bochum
  • Mi, 10.11.2021, 18 Uhr / Online
  • Di, 23.11.2021, 18 Uhr / Wuppertal
  • Do, 02.12.2021, 18 Uhr / Bochum

Kein passender Termin dabei? Kontak­tieren Sie uns. Wir klären Ihre ganz individuellen offenen Fragen im direkten Dialog in einem individuellen Beratungs­termin mit Ihnen - gerne auch telefo­nisch.

Die Info-Veran­stal­tungen finden an folgenden Orten statt:

  • Online-Infor­ma­ti­ons­ver­an­staltung: Die Zugangsdaten und weitere Details erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung zur Infor­ma­ti­ons­ver­an­staltung (siehe Anmel­de­daten oben).
  • Studienzentrum Bochum der TAW: Springorumallee 12, 44795 Bochum
  • Studienzentrum Wuppertal der TAW: Hubertusallee 18, 42117 Wuppertal

Sie sind überzeugt und möchten gerne beim nächsten Studien¬start dabei sein? Wir freuen uns über Ihre Anmeldung! 

Bitte reichen Sie die folgenden Unterlagen ein:

- tabellarischer Lebenslauf und Passfoto

- Kopie Ihres Personalausweises

- amtlich beglaubigte Kopie Ihrer Fachhochschulzugangsberechtigung (Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife, Zeugnis der Fachhochschulreife, Meisterbrief etc.)

- eine Versicherungsbescheinigung Ihrer Krankenkasse zur Einschreibung an der Hochschule (die sogenannte "Dreifachbescheinigung")

Die Studienplätze werden in den Studienzentren in der Reihenfolge des zeitlichen Eingangs der Bewerbung an Interessenten mit entsprechender Eignung vergeben. Bewerbungen werden bis Studienbeginn gerne entgegengenommen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung!

Ihre Anmeldeunterlagen senden Sie bitte - unabhängig vom gewünschten Studienort - an folgende Post- und Büroanschrift:

Technischen Akademie Wuppertal e. V.

Studienzentrum Bochum

Springorumallee 5, Eingang Süd

44795 Bochum

Studieninhalt

Der Studiengang Journalismus & PR (B.A.) wird in 7 Semestern absolviert und beinhaltet folgende Studiengangsmodule und Schwerpunkte.

1. Semester

    • Schreibwerkstatt 1 (4 CP)
    • Einführung Journalismus (3 CP)
    • Einführung Public Relations (3 CP)
    • Kommunikationswissenschaft (4 CP)
    • Sprachliche Kommunikation (3 CP)
    • Visuelle Kommunikation (3 CP)
    • Sozialkompetenz (2 CP)
    • Präsentationstechniken (3 CP)

2. Semester

    • Schreibwerkstatt 2 (4 CP)
    • Presseclub (2 CP)
    • Recherche (4 CP)
    • Politische Grundlagen (3 CP)
    • Wirtschaftswissenschaften (4 CP)
    • Medienproduktion 1 (5 CP)
    • Projektmanagement (3 CP)
    • Video 1 (2 CP)

3. Semester

    • Medienethik (3 CP)
    • Medienrecht (3 CP)
    • Empirische Methoden (5 CP)
    • Schreibwerkstatt PR (3 CP)
    • Gestaltungswerkstatt (5 CP)
    • Webdesign (4 CP)
    • Ressortjournalismus 1 (3 CP)

4. Semester

    • Lehrredaktion (6 CP)
    • Marketing (3 CP)
    • Grundlagen der Konzeption (3 CP)
    • Ressortjournalismus 2 (3 CP)
    • Wissenschaftliches Arbeiten (3 CP)
    • Medienforschung (3 CP)
    • Video 2 / Animation (4 CP)

5. Semester

    • Fachsprache (5 CP)
    • Projekt 1 (6 CP)
    • Crossmedia (3 CP)
    • Social Media (3 CP)
    • Schwerpunkt Journalismus:
      • Onlinejournalismus (3 CP)
      • Datenjournalismus (3 CP)
      • Digitales Storytelling (3 CP)
    • Schwerpunkt Public Relations:
      • Strategien & Instrumente PR (3 CP)
      • Konzeptionstraining (3 CP)
      • Marketing Vertiefung (3 CP)

6. Semester

    • Projekt 2 (6 CP)
    • Wahlmodule (15/12 CP)
    • Schwerpunkt Journalismus:
      • Redaktionsmanagement (3 CP)
      • Berufsfeld Journalismus (3 CP)
    • Schwerpunkt Public Relations:
      • Digitale Transformation in der PR (3 CP)
      • Berufsfeld PR (3 CP)
      • Unternehmensführung (3 CP)

7. Semester

    • Wahlmodule (9 CP)
    • Bachelorarbeit (12 CP)
    • Kolloquium (3 CP)

Mögliche Wahlpflichtmodule können z.B. sein:

    • Corporate Design
    • Marketing
    • Non-Profit-PR
    • Online PR
    • Buchprojekt
    • PR-Praxis
    • Mediengeschichte

Sie haben bereits ein Volon­tariat oder eine ein­schlägige Weiter­bildung absol­viert? Bereits erbrachte Leistungen aus anderen Studi­en­gängen sowie außerhoch­schulisch erworbene Kompetenzen z.B. aus Volon­tariat, Berufspraxis oder beruflicher Weiter­bildung (z.B. PR-Berater, PR-Referent, Social Media Manager) können bei Gleich­wer­tigkeit angerechnet werden. Gerne infor­mieren wir Sie über Ihre indi­viduellen Anrechnungs­möglichkeiten. 

Das Zeitmodell sieht eine optimale Kombination aus 75 % Selbststudium mit Studienmaterialien und 25 % begleitenden Präsenzveranstaltungen in den Studienzentren vor. Selbstlernphasen und Präsenzphasen wechseln sich ab.

Die realen Präsenzseminare finden i.d.R. 2-3 Mal im Monat samstags im Zeitraum von 8:30 bis 15:30 Uhr an den Studienzentren statt, so dass das Studienkonzept ideal auf die Bedürfnisse Berufstätiger und Auszubildender abgestimmt ist. Alle Termine finden Sie für jedes Semester im jeweiligen Stundenplan übersichtlich aufgelistet. Die Prüfungstermine finden ebenfalls samstags statt. Während der Präsenzen vertiefen Sie mit erfahrenen Referenten die Inhalte der Studienmaterialien, bearbeiten mit Ihren Kommilitonen Übungsaufgaben und Fallbeispiele und bereiten sich auf Prüfungen vor. Der August ist präsenzveranstaltungsfrei.

Anhand von Studienheften und weiteren Studienmaterialien, deren Aufbau auf das Selbststudium zugeschnitten ist, erarbeiten Sie die Studieninhalte und haben die Möglichkeit, sich gezielt auf die Präsenzen vor Ort vorzubereiten, um in den Veranstaltungen Ihr Wissen zu vertiefen und sich in die fachliche Diskussion einzubringen. Dadurch ist der sukzessive Lernprozess gewährleistet und das Studium optimal mit dem beruflichen Alltag, dem Familienleben und Ihrer Freizeit vereinbar. Die Studienhefte erhalten Sie zu Beginn eines jeden Semesters.

Der Studiengang Journalismus und PR (B.A.) ist genau die richtige Wahl für alle, die bereits berufstätig sind, eine Ausbildung machen und sich nebenher auf diesem abwechlungsreichen Sektor weiterbilden und einen anerkannten Bachelor-Abschluss erwerben möchten.

Unsere Journalismus- und PR-Studierenden sind...

  • Berufstätige aus dem Marketing und PR-Bereich
  • Mitarbeiter aus der Medienbranche, Kommunikationsabteilungen, Verbände, Verwaltungen und Non-Profit-Organisationen
  • Volontäre bei Tageszeitungen, im Hörfunkbereich oder in der Film- und Fernsehbranche
  • Auszubildende, die neben Ihrer betrieblichen Berufsausbildung ein Fachhochschulstudium im Journalismus und PR absolvieren möchten
  • Interessierte, die z.B. durch eine Familienphase oder andere zeitliche Belastungen ein reguläres Präsenzstudium nicht absolvieren können.
  • Personen, die ihre berufliche und persönliche Zukunft im Journalismus und/oder PR-Bereich sehen

Sie haben bereits ein Volon­tariat oder eine ein­schlägige Weiter­bildung absol­viert? Bereits erbrachte Leistungen aus anderen Studi­en­gängen sowie außerhoch­schulisch erworbene Kompetenzen z.B. aus Volon­tariat, Berufspraxis oder beruflicher Weiter­bildung (z.B. PR-Berater, PR-Referent, Social Media Manager) können bei Gleich­wer­tigkeit angerechnet werden. Gerne infor­mieren wir Sie über Ihre indi­viduellen Anrechnungs­möglichkeiten. 

Nach erfolg­reicher Beendigung des Studiums verleiht die West­fä­lische Hochschule den staatlich anerkannten und akkre­di­tierten akade­mi­schen Grad

Bachelor of Arts (B.A.).

Der ausbildungs- und berufs­be­gleitende Studi­engang Journa­lismus & PR (B.A.) wird von der Techni­schen Akademie Wup­pertal e.V. (TAW) in Koope­ration mit der Westfä­lischen Hoch­schule durch­ge­führt. Studi­en­in­halte und Studi­en­ablauf ent­sprechen dem Studienverlaufsplan des berufs­be­gleitenden Studi­engangs Journa­lismus & PR (B.A.) der Westfä­lischen Hoch­schule in der jeweils gültigen Fassung. Die Koope­ration zwischen der TAW und der Westfä­lischen Hochschule beruht auf § 66 Abs. 6 HG NRW.

  • Fachhochschulzugangsberechtigung (Abitur /Fachabitur) oder
  • ein als gleichwertig anerkannter Abschluss, Meistertitel, Fachwirtabschluss, Betriebswirt (IHK/HWK) o.ä. oder
  • eine fachlich entsprechende abgeschlossene Berufsausbildung und mind. drei Jahre Berufserfahrung

Des Weiteren ist ein Nachweis einer berufs­prak­tischen Tätig­keit (Berufs­tä­tigkeit, Berufs­aus­bildung, Praktikum) von mindestens 12 Wochen Dauer bis zu Beginn des fünften Semesters zu erbringen.

Sie haben weder Abitur noch die Fachhoch­schul­reife? Ein Zu­gang kann dennoch möglich sein, sprechen Sie uns gerne an!

Die Studiengebühr beträgt 333,33 € pro Monat oder 2.000,00 € pro Semester, sodass sich für 7 Semester Gesamtkosten in Höhe von 14.000,00 € ergeben. Folgende Leistungen sind darin inkludiert:

  • Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen
  • Lernunterlagen
  • ergänzende Skripte und Unterlagen der Dozenten
  • Prüfungsgebühren für Modul- und Abschlussprüfungen
  • Zugang zum Online-Teilnehmerbereich
  • ein persönlicher Ansprechpartner während der gesamten Studiendauer

Die für ein berufs­be­glei­tendes Studium anfallenden Aufwen­dungen können nach Einzelfallprüfung durch das zuständige Finanzamt in der Steuer­er­klärung geltend gemacht werden. Weitere Hinweise zu Fördermöglichkeiten finden Sie .

Studieninhalt

Der Studiengang Journalismus & PR (B.A.) wird in 7 Semestern absolviert und beinhaltet folgende Studiengangsmodule und Schwerpunkte.

1. Semester

    • Schreibwerkstatt 1 (4 CP)
    • Einführung Journalismus (3 CP)
    • Einführung Public Relations (3 CP)
    • Kommunikationswissenschaft (4 CP)
    • Sprachliche Kommunikation (3 CP)
    • Visuelle Kommunikation (3 CP)
    • Sozialkompetenz (2 CP)
    • Präsentationstechniken (3 CP)

2. Semester

    • Schreibwerkstatt 2 (4 CP)
    • Presseclub (2 CP)
    • Recherche (4 CP)
    • Politische Grundlagen (3 CP)
    • Wirtschaftswissenschaften (4 CP)
    • Medienproduktion 1 (5 CP)
    • Projektmanagement (3 CP)
    • Video 1 (2 CP)

3. Semester

    • Medienethik (3 CP)
    • Medienrecht (3 CP)
    • Empirische Methoden (5 CP)
    • Schreibwerkstatt PR (3 CP)
    • Gestaltungswerkstatt (5 CP)
    • Webdesign (4 CP)
    • Ressortjournalismus 1 (3 CP)

4. Semester

    • Lehrredaktion (6 CP)
    • Marketing (3 CP)
    • Grundlagen der Konzeption (3 CP)
    • Ressortjournalismus 2 (3 CP)
    • Wissenschaftliches Arbeiten (3 CP)
    • Medienforschung (3 CP)
    • Video 2 / Animation (4 CP)

5. Semester

    • Fachsprache (5 CP)
    • Projekt 1 (6 CP)
    • Crossmedia (3 CP)
    • Social Media (3 CP)
    • Schwerpunkt Journalismus:
      • Onlinejournalismus (3 CP)
      • Datenjournalismus (3 CP)
      • Digitales Storytelling (3 CP)
    • Schwerpunkt Public Relations:
      • Strategien & Instrumente PR (3 CP)
      • Konzeptionstraining (3 CP)
      • Marketing Vertiefung (3 CP)

6. Semester

    • Projekt 2 (6 CP)
    • Wahlmodule (15/12 CP)
    • Schwerpunkt Journalismus:
      • Redaktionsmanagement (3 CP)
      • Berufsfeld Journalismus (3 CP)
    • Schwerpunkt Public Relations:
      • Digitale Transformation in der PR (3 CP)
      • Berufsfeld PR (3 CP)
      • Unternehmensführung (3 CP)

7. Semester

    • Wahlmodule (9 CP)
    • Bachelorarbeit (12 CP)
    • Kolloquium (3 CP)

Mögliche Wahlpflichtmodule können z.B. sein:

    • Corporate Design
    • Marketing
    • Non-Profit-PR
    • Online PR
    • Buchprojekt
    • PR-Praxis
    • Mediengeschichte

Sie haben bereits ein Volon­tariat oder eine ein­schlägige Weiter­bildung absol­viert? Bereits erbrachte Leistungen aus anderen Studi­en­gängen sowie außerhoch­schulisch erworbene Kompetenzen z.B. aus Volon­tariat, Berufspraxis oder beruflicher Weiter­bildung (z.B. PR-Berater, PR-Referent, Social Media Manager) können bei Gleich­wer­tigkeit angerechnet werden. Gerne infor­mieren wir Sie über Ihre indi­viduellen Anrechnungs­möglichkeiten. 

Das Zeitmodell sieht eine optimale Kombination aus 75 % Selbststudium mit Studienmaterialien und 25 % begleitenden Präsenzveranstaltungen in den Studienzentren vor. Selbstlernphasen und Präsenzphasen wechseln sich ab.

Die realen Präsenzseminare finden i.d.R. 2-3 Mal im Monat samstags im Zeitraum von 8:30 bis 15:30 Uhr an den Studienzentren statt, so dass das Studienkonzept ideal auf die Bedürfnisse Berufstätiger und Auszubildender abgestimmt ist. Alle Termine finden Sie für jedes Semester im jeweiligen Stundenplan übersichtlich aufgelistet. Die Prüfungstermine finden ebenfalls samstags statt. Während der Präsenzen vertiefen Sie mit erfahrenen Referenten die Inhalte der Studienmaterialien, bearbeiten mit Ihren Kommilitonen Übungsaufgaben und Fallbeispiele und bereiten sich auf Prüfungen vor. Der August ist präsenzveranstaltungsfrei.

Anhand von Studienheften und weiteren Studienmaterialien, deren Aufbau auf das Selbststudium zugeschnitten ist, erarbeiten Sie die Studieninhalte und haben die Möglichkeit, sich gezielt auf die Präsenzen vor Ort vorzubereiten, um in den Veranstaltungen Ihr Wissen zu vertiefen und sich in die fachliche Diskussion einzubringen. Dadurch ist der sukzessive Lernprozess gewährleistet und das Studium optimal mit dem beruflichen Alltag, dem Familienleben und Ihrer Freizeit vereinbar. Die Studienhefte erhalten Sie zu Beginn eines jeden Semesters.

Der Studiengang Journalismus und PR (B.A.) ist genau die richtige Wahl für alle, die bereits berufstätig sind, eine Ausbildung machen und sich nebenher auf diesem abwechlungsreichen Sektor weiterbilden und einen anerkannten Bachelor-Abschluss erwerben möchten.

Unsere Journalismus- und PR-Studierenden sind...

  • Berufstätige aus dem Marketing und PR-Bereich
  • Mitarbeiter aus der Medienbranche, Kommunikationsabteilungen, Verbände, Verwaltungen und Non-Profit-Organisationen
  • Volontäre bei Tageszeitungen, im Hörfunkbereich oder in der Film- und Fernsehbranche
  • Auszubildende, die neben Ihrer betrieblichen Berufsausbildung ein Fachhochschulstudium im Journalismus und PR absolvieren möchten
  • Interessierte, die z.B. durch eine Familienphase oder andere zeitliche Belastungen ein reguläres Präsenzstudium nicht absolvieren können.
  • Personen, die ihre berufliche und persönliche Zukunft im Journalismus und/oder PR-Bereich sehen

Sie haben bereits ein Volon­tariat oder eine ein­schlägige Weiter­bildung absol­viert? Bereits erbrachte Leistungen aus anderen Studi­en­gängen sowie außerhoch­schulisch erworbene Kompetenzen z.B. aus Volon­tariat, Berufspraxis oder beruflicher Weiter­bildung (z.B. PR-Berater, PR-Referent, Social Media Manager) können bei Gleich­wer­tigkeit angerechnet werden. Gerne infor­mieren wir Sie über Ihre indi­viduellen Anrechnungs­möglichkeiten. 

Nach erfolg­reicher Beendigung des Studiums verleiht die West­fä­lische Hochschule den staatlich anerkannten und akkre­di­tierten akade­mi­schen Grad

Bachelor of Arts (B.A.).

Der ausbildungs- und berufs­be­gleitende Studi­engang Journa­lismus & PR (B.A.) wird von der Techni­schen Akademie Wup­pertal e.V. (TAW) in Koope­ration mit der Westfä­lischen Hoch­schule durch­ge­führt. Studi­en­in­halte und Studi­en­ablauf ent­sprechen dem Studienverlaufsplan des berufs­be­gleitenden Studi­engangs Journa­lismus & PR (B.A.) der Westfä­lischen Hoch­schule in der jeweils gültigen Fassung. Die Koope­ration zwischen der TAW und der Westfä­lischen Hochschule beruht auf § 66 Abs. 6 HG NRW.

  • Fachhochschulzugangsberechtigung (Abitur /Fachabitur) oder
  • ein als gleichwertig anerkannter Abschluss, Meistertitel, Fachwirtabschluss, Betriebswirt (IHK/HWK) o.ä. oder
  • eine fachlich entsprechende abgeschlossene Berufsausbildung und mind. drei Jahre Berufserfahrung

Des Weiteren ist ein Nachweis einer berufs­prak­tischen Tätig­keit (Berufs­tä­tigkeit, Berufs­aus­bildung, Praktikum) von mindestens 12 Wochen Dauer bis zu Beginn des fünften Semesters zu erbringen.

Sie haben weder Abitur noch die Fachhoch­schul­reife? Ein Zu­gang kann dennoch möglich sein, sprechen Sie uns gerne an!

Die Studiengebühr beträgt 333,33 € pro Monat oder 2.000,00 € pro Semester, sodass sich für 7 Semester Gesamtkosten in Höhe von 14.000,00 € ergeben. Folgende Leistungen sind darin inkludiert:

  • Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen
  • Lernunterlagen
  • ergänzende Skripte und Unterlagen der Dozenten
  • Prüfungsgebühren für Modul- und Abschlussprüfungen
  • Zugang zum Online-Teilnehmerbereich
  • ein persönlicher Ansprechpartner während der gesamten Studiendauer

Die für ein berufs­be­glei­tendes Studium anfallenden Aufwen­dungen können nach Einzelfallprüfung durch das zuständige Finanzamt in der Steuer­er­klärung geltend gemacht werden. Weitere Hinweise zu Fördermöglichkeiten finden Sie .

Absolventen/innen im Studi­engang Journa­lismus & PR (B.A.) sind aufgrund ihrer kommunikatonsstarken Doppelausbildung gefragte Experten und haben damit sehr gute Berufsper­spektiven. Es ergeben sich vielfältige Einsatz­mög­lich­keiten, bspw. in Marke­ting­ab­teilungen, der Öffent­lich­keits­arbeit oder Unter­nehmenskommunikation oder bei Hör- und Rundfunk­an­stalten, Verlagen und Zeitungen sowie in der Kulturbranche, u.a. als:

  • Presse­re­ferent/-in, Presse­sprecher/-in oder PR-Berater/-in in Unter­nehmen oder Organisationen
  • Journalist/-in in diversen Medien
  • Online-Journalist/-in, Online-Redakteur/-in, Influencer/-in Blogger/-in, Datenjournalist/-in, Multi­media Projekt­ma­nager/-in, Content-Manager/-in, Social Media Manager/-in
  • Nachrich­ten­sprecher/-in, Korre­s­pondent/-in, Rundfunk­moderator/-in, Inter­viewer/-in, Off-Sprecher/-in,Moderator/-in für News-, Talk- und Gesprächsformate
  • TV-Reporter/-in, Videojournalist/-in, TV-Redakteur/-in, Dokumen­tarfilmer/-in, Sprecher/-in oder Cutter/-in

Sie haben Fragen oder wollen mehr über den Ablauf eines modernen Studiums erfahren? Kein Problem, wir haben die Antworten und beraten Sie schnell, kompetent und persönlich!

Nehmen Sie an einer kostenfreien Infor­ma­ti­ons­ver­an­staltung teil – online oder in einem unserer Studienzentren – und Sie werden sehen, warum eine flexible Verein­barkeit von Studium, Beruf und Freizeit sowie eine persönliche und zuverlässige Betreuung für uns selbst­ver­ständlich sind.

Wenn Sie an einer Infor­ma­ti­ons­ver­an­staltung teilnehmen möchten, bitten wir um eine vorherige Anmeldung unter studium@taw.de oder telefo­nisch unter 0234 / 4592-0.

Die nächsten Informationstermine sind:

  • Mi, 08.09.2021, 18 Uhr / Online
  • Do, 23.09.2021, 18 Uhr / Online
  • Mo, 04.10.2021, 18 Uhr / Bochum
  • Mi, 10.11.2021, 18 Uhr / Online
  • Di, 23.11.2021, 18 Uhr / Wuppertal
  • Do, 02.12.2021, 18 Uhr / Bochum

Kein passender Termin dabei? Kontak­tieren Sie uns. Wir klären Ihre ganz individuellen offenen Fragen im direkten Dialog in einem individuellen Beratungs­termin mit Ihnen - gerne auch telefo­nisch.

Die Info-Veran­stal­tungen finden an folgenden Orten statt:

  • Online-Infor­ma­ti­ons­ver­an­staltung: Die Zugangsdaten und weitere Details erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung zur Infor­ma­ti­ons­ver­an­staltung (siehe Anmel­de­daten oben).
  • Studienzentrum Bochum der TAW: Springorumallee 12, 44795 Bochum
  • Studienzentrum Wuppertal der TAW: Hubertusallee 18, 42117 Wuppertal

Sie sind überzeugt und möchten gerne beim nächsten Studien¬start dabei sein? Wir freuen uns über Ihre Anmeldung! 

Bitte reichen Sie die folgenden Unterlagen ein:

- tabellarischer Lebenslauf und Passfoto

- Kopie Ihres Personalausweises

- amtlich beglaubigte Kopie Ihrer Fachhochschulzugangsberechtigung (Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife, Zeugnis der Fachhochschulreife, Meisterbrief etc.)

- eine Versicherungsbescheinigung Ihrer Krankenkasse zur Einschreibung an der Hochschule (die sogenannte "Dreifachbescheinigung")

Die Studienplätze werden in den Studienzentren in der Reihenfolge des zeitlichen Eingangs der Bewerbung an Interessenten mit entsprechender Eignung vergeben. Bewerbungen werden bis Studienbeginn gerne entgegengenommen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung!

Ihre Anmeldeunterlagen senden Sie bitte - unabhängig vom gewünschten Studienort - an folgende Post- und Büroanschrift:

Technischen Akademie Wuppertal e. V.

Studienzentrum Bochum

Springorumallee 5, Eingang Süd

44795 Bochum