„Der Nachweis einer anerkannten und professionellen Qualifizierung erfährt im FM eine immer größere Bedeutung. Deshalb sind wir hier. Denn die TAW bringt uns
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Katrin Wirz
Tel.: 0202 / 74 95 - 616
Fax: 0202 / 74 95 - 228
katrin.wirz@taw.de



Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Fritz-Bauer-Str. 13
90518 Altdorf b. Nürnberg

Tel.: 09187 / 931 - 0
Fax: 09187 / 931 - 200
taw-altdorf@taw.de


Anreise
TAW Altdorf
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termine
27.-28.11.2019 - Wuppertal 03.-04.12.2020 - Wuppertal

Instandhaltung in der digitalen Arbeitswelt

Instandhaltung 4.0 - Neue Technologien verstehen und nutzen

Anmelde-Nr.: 81112105W0

Ort:

Altdorf bei Nürnberg

Termin:

Do, 23.4.2020 bis Fr, 24.4.2020
1. Tag: 9.15 bis 17.00 Uhr
2. Tag: 8.30 bis 16.00 Uhr

Gebühr:

EUR 1240,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Instandhaltung in der digitalen Arbeitswelt

In den letzten Jahren hat die Umsetzung neuer Technologien in Produktion und Administration die Arbeitsumgebung stark ver­ändert. Verwaltungs- und Herstellungsprozesse werden immer weiter automatisiert und digitalisiert. Entstanden ist eine Arbeits­welt, die geprägt wird durch VUCA (Volatilität-Unsicherheit- Komplexität-Mehrdeutigkeit). Auch die Instandhaltung spürt die Auswirkungen einer VUCA-Welt. Erhöhte Anforderungen an die Anlagenverfügbarkeit bei unterschiedlichen Fahrweisen der Anlagen und ein hoher Kostendruck bestimmen das Tages­geschäft der Instandhalter. Unter dem Oberbegriff Industrie 4.0 stehen der Instandhaltung neue und erweiterte Technologien
zur Verfügung, um auf die verschärften Anforderungen zu reagieren.
In diesem Seminar lernen Sie,
  1. welche Auswirkungen Industrie 4.0 und die Digitalisierung in Unternehmen auf die Instandhaltung haben
  2. wichtige Ansätze, Werkzeuge und Tools kennen, die dabei helfen, die Instandhaltung zukunftsfähig und sicherer gegen Cyber-Angriffe zu gestalten
  3. Veränderungsbedarfe in der Instandhaltung selber identifizieren und in konkrete Verbesserungsmaßnahmen übersetzen.

Eine Vielzahl an Beispielen aus dem industriellen Instandhaltung unterstützen die Übertragung in Ihr Arbeitsumfeld.

Seminarinhalt:

Instandhaltung in der digitalen Arbeitswelt

  1. Was bedeutet Industrie 4.0 und Digitalisierung für Unternehmen
    • Megatrends und deren Einfluss auf Unternehmen
    • Zielsetzung Industrie 4.0
    • Eckpunkte einer Smart Factory
  2. Trends in der Instandhaltung von morgen
    • Ziele der Instandhaltung: Anforderungen - heute und morgen
    • Was verändert sich durch Industrie 4.0?
    • Wichtige Instrumente einer Smart Maintenance
  3. Chancen durch IoT, Big Data und Data Analytics
    • Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten von Cyber Physikalischen Systemen auf Basis des RAMI-Modells
    • Datengenerierung mittels Sensorik und Kommunikation mit OPC UA
    • Datenauswertung - Big Data und Data Analytics
    • Grundlagen der Mustererkennung
    • Umsetzung einer Predictive Maintenance
  4. Die Rolle von Mobile IT/Wearable Computing in der Instandhaltung
    • Einsatzmöglichkeiten von Handhelds und Datenbrillen in der Instandhaltung
    • Typische Funktionen und Anforderungen
    • Auswahl der richtigen IT-Unterstützung
  5. Additive Fertigung (3D-Druck) in der Instandhaltung
    • Bedeutung von Additiver Fertigung in Unternehmen
    • Übersicht über additive Fertigungstechnologien
    • Einsatzmöglichkeiten 3D-Druck in der Instandhaltung
    • Auswahl von Ersatzteilen für den 3D-Druck
    • Einführung von 3D-Druck in der Instandhaltung
    • Zusammenarbeit mit 3D-Druck Dienstleistern
  6. Bedeutung von Safety und Security
    • Abgrenzung der Begriffe Safety und Security
    • Generelle und erweiterte Schutzziele
    • Schutzmaßnahmen gegen Cyber-Angriffe
    • Aufbau eines funktionierenden Informationssicherheits­managements
  7. Qualifikationsprofile der Mitarbeiter
    • Auswirkungen von Industrie 4.0 auf die Arbeitsplätze und die Aufbauorganisation in Unternehmen
    • Veränderungen im Arbeitsumfeld durch Industrie 4.0
    • Anforderungen an die Mitarbeiter und Veränderungen in den Kernfähigkeiten
    • Neue und geänderte Rollen in der Instandhaltung
    • Tools und Werkzeuge für das Kompetenzmanagement zur Sicherung und Entwicklung des Qualifikationsniveaus der Instandhalter
  8. Vorgehensweise zur Umsetzung
    • Vorgehensmodell zur Umsetzung Instandhaltung 4.0
    • Häufige Hemmnisse und kritische Erfolgsfaktoren

Teilnehmerkreis (m/w/d):

Fach­ und Führungskräfte aus Instandhaltung, Tech. Service sowie Instandhaltungsplaner, Instandhaltungsingenieure

Ihre Referenten:

Bernd Vollmüller oder Frank Reese,
Vollmüller & Reese Beratungsgesellschaft mbH, Geesthacht

Art der Präsentation:

Vortrag, Praxisbeispiele, Diskussion, Einzel- und Gruppenarbeiten, Seminarunterlagen

Teilnahmebescheinigung:

Sie erhalten eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!