Industrie 4.0

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Dipl.-Vw. Ulrike Ligges
Tel.: 0202 / 7495 - 271
Fax: 0202 / 7495 - 228
ulrike.ligges@taw.de



Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Hybrides Projektmanagement

Wie Sie klassisches und agiles Vorgehen optimal kombinieren!

Anmelde-Nr.: 50232111W0

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mo, 28.9.2020 bis Di, 29.9.2020,
jeweils 9.00 bis 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 1190,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Hybrides Projektmanagement

Das klassische Projektvorgehen basiert auf einem übergreifenden Projektplan, den es im Projektverlauf umzusetzen gilt. Heraus­forderung dabei ist, Planabweichungen frühzeitig festzustellen, gegenzusteuern, damit das zu Projektbeginn vereinbarte Projekt­ziel erreicht wird. Die Erfolgsquote des klassischen Projekt­manage­ments wird seit vielen Jahren von Firmen als unzu­frie­den­stellend bewertet. Alternativ etablieren sich seit ca. 20 Jahren zunehmend agile Vorgehensmodelle, wie z.B. Scrum, mit dem Ziel flexibel, effizient und innovativ komplexe Projekt­auf­gaben zu bewältigen.
Doch wie soll nun im Projekt vorgegangen werden: klassisch, agil oder gar hybrid - einer Kombination aus klasischen und agilen Methoden?
In diesem Seminar werden Sie die Herausforderungen komplexer Projektaufgabenstellungen und notwendiger Handlungs­strategien kennen lernen. Einerseits gibt planorientiertes Projekt­vorgehen Sicherheit und Orientierung, andererseits geben agile Vorgehensweisen die notwendige Freiheit für individuelle Entwicklung und kreative Lösungsansätze. Zunächst werden Sie sich in der Gruppe ein gemeinsames Verständnis im klassischen Projektmanagement erarbeiten sowie das agile Vorgehensmodell Scrum kennenlernen. Darauf aufbauend werden die Unter­schiede von planorientierten und agilen Ansätzen heraus­ge­arbeitet. Sie werden erleben, dass insbesondere das Team­ver­ständnis die Wirk­samkeit agiler Methoden, Praktiken und Tools stark beein­flusst. Gerade bei der fachbereichsübergreifenden Projekt­arbeit können agile Vorgehensweisen (z.B. Scrum) das Arbeiten in klassischen Projektstrukturen befruchten. Die Mög­lichkeiten hybrider Projektvorgehensweisen werden erläutert und anhand eines Fallbeispiels erprobt.
Was Sie in Ihre Praxis mitnehmen:
  • Modell zur Einordnung komplizierter/ komplexer Aufgaben und Handlungsstrategien
  • Wissen über planorientiertes und agiles Projektvorgehen im Methodenvergleich
  • Sensibilisierung für das Wertesystem agiler Vorgehensweisen
  • Erfahrung in der Gestaltung von hybriden Projektvorgehen (Design)
  • Seminardokumentation: Beschreibung wesentlicher Aspekte

Seminarinhalt:

Hybrides Projektmanagement

  • Grundlagen und Ausgangssituation
    • Definitionen
    • Komplizierte versus komplexe Projekte
    • Klassische und agile Vorgehensmodelle (Überblick)
    • Klassisches/ agiles Vorgehensmodelle im Detail
    • Klassisches Phasenmodell
    • Agiles Vorgehensmodell Scrum
    • Herausforderungen der jeweiligen Ansätze
  • Gegenüberstellung klassisches/agiles Vorgehen
    • Leistungsumfang und Ziele
    • Prozesse
    • Rollen und Verantwortlichkeiten
    • Planung, Überwachung und Steuerung
    • Kommunikation
  • Wertesysteme in der Projektarbeit
    • Agile Werte nach Scrum
    • Persönliche Werte und Teamdynamik
    • Herausforderungen
  • Hybrides Projektdesign
    • Vorgehensansätze beim Design
    • Phasenorientiert mit Scrum
    • Selektive Auswahl agiler Praktiken und Methoden
  • Reflexion und Abschluss

Teilnehmerkreis (m/w/d):

Das Seminar wendet sich an Projektkoordinierende, Projekt­ver­antwortliche, Mitarbeitende in Projekten, die idealerweise bereits erste Erfahrungen im klassischen Projektmanagement als Mitglied im Projektteam, Teamkoordinator oder auch Projektleiter gemacht haben.
Das Seminar bietet sich ebenso als Ergänzung zum TAW-Grundlagen-Seminar "Projektmanagement" an.

Seminarleitung:

Dörte Bräunche
langjährige Erfahrung als Projekt-/ Programmleiterin und Führungskraft in der Industrie/ Beratung. Erfahrene, zertifizierte Projektmanagerin, Trainerin und Beraterin mit dem Schwerpunkt klassisches, agiles und hybrides Projektmanagement.

Art der Präsentation:

Trainerinput, Diskussionen und Erfahrungsaustausch, Klein­gruppenarbeiten (zu Projekten der Teilnehmenden oder vorgeschlagenen Projektbeispielen), Seminardokumentation, die das Umsetzen in die Praxis der Teilnehmenden unterstützt.

Teilnahmebescheinigung:

Zum Ab­schluss der Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ei­ne qua­li­fi­zier­te Teilnahmebescheinigung der TAW mit de­tail­lier­ter Auf­lis­tung der ver­mit­tel­ten Seminarinhalte.

Viele Unternehmen haben festgestellt, dass es an der einen oder anderen Stelle Verbesserungsmöglichkeiten gibt und erkennen den Schulungsbedarf. Deshalb gilt: Weiterbildung geht Immer weiter.
Wir möchten Ihnen helfen – Sie und Ihre Mitarbeiter weiterhin auf den neuesten Stand zu bringen. Erwerben Sie einen Wertgutschein. Lösen Sie ihn innerhalb eines Jahres ein. Sichern Sie sich damit den Zugriff auf unser umfangreiches Angebot - zielgenau für ihren kommenden Weiterbildungsbedarf.
Zu den Details...