Lehrgang

Digitaler Personalmanager (IHK)

Überblick

Digitalisierung und Fachkräftemangel setzen Personalmanager unter Druck. Neue, digitale Wege zur Mitarbeitergewinnung und -bindung sind gefordert, um die Zielgruppe auch weiterhin zu erreichen. Reine Stellenanzeigen in Printausgaben oder auch in Online-Jobbörsen werden den Ansprüchen nicht mehr gerecht. Genau dort setzt die Weiterbildung zum Digitalen Personalmanager an:

Der Digitale Personalmanager (IHK) ist ein Abschluss, der die Mitarbeitersuche um digitale Plattformen ergänzt. Inhalte sind sowohl Jobportale wie auch das Recruiting mit Hilfe von Social-Media-Kanälen, digitales Employer Branding und Reputationsmanagement.


Die Auswirkungen der Digitalisierung auf das Personalmanagement sind durch die omnipräsente digitale Kommunikation greifbar. Zum einen bietet die Virtualisierung der Arbeit neue Möglichkeiten der Mitarbeitergewinnung und -bindung.

Zum anderen fordert der Fachkräftemangel Personalmanager zum Umdenken bei der Personalgewinnung und -entwicklung auf. Denn die potentiellen Mitarbeiter/innen nutzen immer mehr die vielfältigen Mittel des Internets zur Informations- und Jobsuche, sowie bei der Bewertung des Unternehmens.

Im Rahmen des Lehrgangs erkennen Sie die Vorteile und Chancen des E-Recruitings für Unternehmen und Bewerber und erlernen Maßnahmen zur Imagebildung und zum Aufbau eines Employer Brands auf digitalen Plattformen. Durch den berufs-begleitenden TAW-Lehrgang zum/r „Digitalen Personaler/in“ lernen Sie die Vielfalt an digitalen Medien des digitalen Personalmanagements kennen und entwickeln Ihre eigene digitale Recruiting Strategie. Gleichzeitig nutzen Sie entsprechende Monitoring-Tools, um den Erfolg eingesetzter Strategien und Maßnahmen zu messen und zu bewerten.

Die berufsbegleitende Weiterbildung bietet durch die Kombination aus intensiven Präsenzveranstaltungen in überschau-barer Gruppe und modernen Seminarräumen, sowie durch vertiefende Onlineübungen, eine besonders systematische und umfassende Vorbereitung auf die Prüfung im Hause der Technischen Akademie Wuppertal.

Im Detail

Lehrgangsinhalt

Der ca. 10-wöchige Online-Lehrgang umfasst 100 Unterrichtsstunden inklusive der Facharbeit. In den jeweils einwöchigen Online-Lernmodule inkl. Onlineübungen, Lernmaterialien und Online-Seminaren werden folgende Lehrgangsinhalte behandelt:

Modul 1: Die Digitale Attraktivität von Unternehmen erhöhen

  • Vorteile und Chancen des E-Recruitings für Unternehmen und Bewerber
  • Akzeptanz und Nutzung des Internets in Bewerbungsprozessen
  • Informationsquellen für Job- und Arbeitgeberrecherche
  • Candidate Experience: E-Recruitingsprozesse aus Sicht des Bewerbers
  • Informationswünsche an Arbeitgeber
  • Ablauf und Organisation von E-Recruitingprozessen
  • Simplifizierung von Bewerbungsprozessen
  • Erfolgreiche Rekrutierungskanäle
  • Best Practice Beispiele
  • Vorteile und Herausforderungen von Bewerbermanagementsystem und E-Recruiting Automation

Modul 2: Employer Branding und Reputationsmanagement – Die Arbeitgebermarke auf digitalen Plattformen aufbauen

  • Definition und Ziele des Employer Brandings
  • Offline vs. Online Maßnahmen zur Stärkung der Arbeitsgebermarke / des Arbeitsgeber-Images
  • Kommunikation von Informationen zur Unternehmenskultur und Alleinstellungsmerkmalen Arbeitgebers
  • Website als Dreh- und Angelpunkt
  • Imagebildung durch Online Marketing Maßnahmen
  • Unternehmensprofile auf Jobbörsen und Karrierenetzwerken: Xing/Kununu, Indeed, Stepstone und Jobware
  • Umgang mit Arbeitnehmer-Bewertungen
  • Krisenmanagement
  • Best Practice Beispiele

Modul 3: Karriereseiten und Stellenausschreibungen optimal gestalten und für Suchmaschinen sichtbar machen

  • Integration von Karriereseiten und Stellenausschreibungen auf der Website
  • Inhaltliche und gestalterische Anforderungen an Karriereseiten und Stellenausschreibungen
  • Bewerbungsmethoden: E-Mail, Bewerbungsformulare, Mobile Bewerbung, One Klick Bewerbung
  • Erstellung von Landingpages
  • Keyword Recherche
  • Usability- und Suchmaschinen-Optimierung von Karriereseiten und Stellenausschreibungen
  • Bewerbung von Stellenausschreibungen bei Google: Google Ads
  • Best Practice Beispiele

Modul 4: Künftige Auszubildende und Fachkräfte über Social Media ansprechen

  • Zielgruppenanalyse und Spezifika ausgewählter Social Media Plattformen: z.B. Facebook, Instagram, Snapchat, Xing, LinkedIn
  • Erstellung von zielgruppengerechten, multimedialen Inhalten (Videos, Bilder, Podcasts)
  • Stories
  • Automatisiertes Posten
  • YouTube Videos, Storyboard, YouTube Unternehmenskanal
  • Anzeigenschaltung auf Social Media Plattformen
  • Karriere-Blogs
  • Best Practice Beispiele

Modul 5: Aktives Bewerber Recruiting bei Online Jobbörsen und Karriere Netzwerken umsetzen

  • Zielgruppengerechte Auswahl von Online Jobbörsen (Branche/Beruf)
  • Tarife und Gestaltungsmöglichkeiten bei Online Jobbörsen: Stepstone, Indeed, Jobware
  • Aufbau und Inhalte einer Stellenausschreibung
  • Ansprechende Gestaltung einer Stellenausschreibung
  • Digitale Personalsuche
  • Einsatzmöglichkeiten und kritische Aspekte von Active Sourcing
  • Active Sourcing bei Xing und LinkedIn
  • Kommunikation mit potenziellen Bewerbern
  • Dos und Don'ts im Active Sourcing

Modul 6: Den Erfolg messbar machen und auswerten

  • Den Erfolg der Karriereseite und mit Google Analytics messen
  • Analyse des Besuchers
  • Website Kennzahlen
  • Umgang mit Google Analytics in der Praxis
  • Interpretation und Auswertung der Daten
  • Reporting
  • Auswertungsmöglichkeiten bei Jobbörsen und Karrierenetzwerken
  • Monitoring bei Social Media Plattformen
  • Kostenfreie versus kostenpflichtige Social Media Analyse Tools
  • Definitionen: Follower, Friends, Likes, etc.
  • Anwendungsbeispiel Monitoring Tool (z.B. HootSuite)
  • Recruiting Kennzahlen

Angesprochen sind Selbstständige, Personalverantwortliche, Führungs- oder Personal- Fachkräfte und Interessierte, die Ihr Wissen im Bereich des digitalen Personalmanagements erweitern möchten.

Der Lehrgang wird von einem Team erfahrener Referenten durchgeführt, die auf die jeweiligen Themengebiete spezialisiert sind.

Die Lehrgangsgebühr beträgt 2.590,00 EUR.

Diese beinhaltet:

  • Teilnahme an den Online-Seminaren,
  • Zugang zur onlinebasierten Lernplattform,
  • Gebühren für den IHK-Abschluss und
  • persönliche Betreuung und Beratung durch die Ansprechpartner der TAW.

Gerne können Sie in monatlichen Raten bequem per Lastschrift zahlen. Die für eine berufsbegleitende Weiterbildung anfallenden Kosten können, nach Einzelprüfung durch das zuständige Finanzamt, in der Steuererklärung geltend gemacht werden.

Die Eröffnungsveranstaltung findet von 14.00 - 18.30 Uhr als Videokonferenz statt. Für die Einführung erhalten die Teilnehmer per Mail einen Link zum virtuellen Raum und eine kleine Anleitung über die technische Ausstattung. Im Rahmen der Online-Einführung werden den Teilnehmern der Ablauf des Kurses, die Formalia und das Arbeiten auf der Lernplattform nähergebracht. Die Abschlussveranstaltung findet von 14.00 - 19.30 Uhr ebenfalls als Onlineveranstaltung statt. An diesem Tag präsentieren die Teilnehmer ihre erarbeiteten Facharbeiten.

Das kollaborative Lernen findet auf einer webbasierten Lernplattform statt und wird von eTutoren und Fachdozenten begleitet. Wöchentlich wird ein neues Online-Lernmodul inkl. Materialien und Onlineübungen freigeschaltet. Die wöchentliche Lernzeit beträgt ca. 10 Stunden.

Jeden Freitag findet von 14.00-19.00 Uhr (Anwesenheitspflicht!) zu Beginn der Lernwoche ein Online-Seminar statt. Diese Zeit sollten die Teilnehmer sich wöchentlich reservieren, die restlichen Stunden können innerhalb der Lernwoche frei eingeteilt werden. Während des Online-Seminars halten die Dozenten eine Präsentation zum Einstieg in das Wochenthema. Zudem besteht die Möglichkeit, mit den Dozenten in den Austausch zu gehen. An das Online-Seminar anschließend gibt es zur Vertiefung des Gelernten jeweils Online-Lernmodule mit ergänzenden Onlineübungen. Alle Materialien des Kurses werden auf der Lernplattform zur Verfügung gestellt.

Der Lehrgang umfasst 100 Unterrichtsstunden inklusive der Facharbeit.

Einen Stundenplan für die gesamte Lehrgangsdauer erhalten Sie vor Lehrgangsbeginn.

Um zum Abschluss zugelassen zu werden, muss eine Anwesenheit von mindestens 80% vorgewiesen werden. Zur Anwesenheit zählen dabei sowohl die Teilnahme an der Einführungsveranstaltung, der Abschlussveranstaltung, den Online-Seminaren als auch die Bearbeitung der Onlineübungen.

Die IHK-Abschlussleistung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Leistungsnachweis. Die schriftlich zu erbringende Facharbeit umfasst den Entwurf einer individuellen digitalen Personalmanagement-Strategie von ca. 40 Seiten Umfang. Eine praktische Umsetzung des Konzeptes ist erwünscht, kann aber auch nur im Detail beschrieben werden. Bei der mündlichen IHK-Abschlussleistung wird die erarbeitete Facharbeit in Form einer 10-minütigen Präsentation vom per Videokonferenz präsentiert. Sowohl die schriftliche als auch die mündliche Abschlussleistungen fließen in die Bewertung für das IHK-Zertifikat ein. Mit erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein IHK-Zertifikat mit detaillierter Auflistung der vermittelten Lehrgangsinhalte sowie bei regelmäßiger Lehrgangsteilnahme eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW.


Eine Zulassungsbeschränkung besteht nicht. Spezielle Vorkenntnisse im digitalen Personalmanagement sind nicht erforderlich. Im Lehrgang werden übliche Internetaktivitäten wie E-Mail, Recherchen im Netz etc. vorausgesetzt. Ebenso ist es für die Praxisübungen erforderlich, sich Accounts in verschiedenen (kostenfreien Tools) anzulegen und sich in Tools einzuarbeiten. Zusätzliche Kosten entstehen nicht. Zum Arbeiten mit der Lernplattform benötigt man einen Zugang zu einem PC mit Internetanbindung. Wir empfehlen für die Videokonferenzen die Nutzung eines Headsets oder der üblichen Handy-Kopfhörer.

Lehrgangsinhalt

Der online-Lehrgang umfasst 100 Unterrichtsstunden inklusive der Facharbeit. In einem online Expertenchat mit den Dozenten sowie in selbständig zu bearbeitenden ergänzenden Onlineübungen werden folgende Lehrgangsinhalte behandelt:

Die Digitale Attraktivität von Unternehmen erhöhen

  • Candidate Experience: Prozesse aus Sicht des Bewerbers
  • Ablauf und Organisation von E-Recruitingprozessen

Employer Branding und Reputationsmanagement

  • Imagebildung durch Online Marketing Maßnahmen
  • Unternehmensprofile auf Jobbörsen und Karrierenetzwerken

Karriereseiten und Stellenausschreibungen gestalten

  • Karriereseiten und Stellenausschreibungen auf der Website
  • Usability- und Suchmaschinen-Optimierung

Auszubildende/Fachkräfte über Social Media ansprechen

  • Zielgruppenanalyse ausgewählter Social Media Plattformen
  • Karriere-Blogs

Recruiting bei Online Jobbörsen/Karriere Netzwerken

  • Tarife und Gestaltungsmöglichkeiten bei Online Jobbörsen
  • Active Sourcing bei Xing und LinkedIn

Den Erfolg messbar machen und auswerten

  • Den Erfolg der Karriereseite mit Google Analytics messen
  • Auswertungen bei Jobbörsen und Karrierenetzwerken

Eine Zulassungsbeschränkung besteht nicht. Die Weiterbildung richtet sich an Selbstständige, Personalverantwortliche, Führungs- oder Personal-Fachkräfte und Interessierte, die Ihr Wissen im Bereich des digitalen Personalmanagements erweitern möchten.

Die Lehrgangsgebühr beträgt 2.590,00 EUR. Diese beinhaltet:

  • Teilnahme an den Unterrichtstagen,
  • Zugang zur onlinebasierten Lernplattform,
  • Gebühren für die Abschlussprüfung,
  • Getränke während des Lehrgangs und
  • persönliche Betreuung und Beratung durch die Ansprechpartner der TAW.

Gerne können Sie in monatlichen Raten bequem per Lastschrift zahlen. Die für eine berufsbegleitende Weiterbildung anfallenden Kosten können, nach Einzelprüfung durch das zuständige Finanzamt, in der Steuererklärung geltend gemacht werden.

Der TAW-Zertifikatslehrgang wird in Kooperation und Zusammenarbeit mit der Business Academy Ruhr - Akademie und Agentur für Digital Business angeboten.

Unterrichtszeiten

  • Das kollaborative Lernen findet auf einer Lernplattform statt und wird von eTutoren und Fachdozenten begleitet. Dabei können sich die Teilnehmer ihre Zeit frei einteilen.

Jeden Donnerstag findet von 18.00-20.00 Uhr (Anwesenheitspflicht!) ein Expertenchat statt.

Die Einführung in den Kurs und der Abschluss findet im Rahmen einer Videokonferenz statt. Die Eröffnungsveranstaltung findet von 10.00 - 14.00 Uhr statt und die Abschlussveranstaltung von 10.00 - 15.15 Uhr.

Der Lehrgang umfasst 100 Unterrichtsstunden. Einen Stundenplan für die gesamte Lehrgangsdauer erhalten Sie vor Lehrgangsbeginn




Die TAW-Zertifikatsprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Leistungsnachweis. Die schriftlich zu erbringende Facharbeit umfasst den Entwurf einer Personal-Strategie. Eine praktische Umsetzung des Konzeptes ist erwünscht, kann aber auch nur im Detail beschrieben werden.

Bei der mündlichen TAW-Zertifikatsprüfung wird die erarbeitete Facharbeit vom Prüfling präsentiert und anschließend mit dem Prüfungsausschuss diskutiert.

Um zum Abschluss zugelassen zu werden, ist eine Anwesenheit von mindestens 80% erforderlich. Onlinemodule zählen ebenso zur Anwesenheit wie Präsenztermine.

Bei erfolgreicher Absolvierung der Prüfung erhalten Sie ein TAW-Zertifikat, sowie bei regelmäßiger Lehrgangsteilnahme zusätzlich eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW.

Eine Zulassungsbeschränkung besteht nicht. Die Weiterbildung richtet sich an Selbstständige, Personalverantwortliche, Führungs- oder Personal-Fachkräfte und Interessierte, die Ihr Wissen im Bereich des digitalen Personalmanagements erweitern möchten.