„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Die Förderung der beruflichen Weiterbildung

Einmal erreichte Qualifikationen reichen immer weniger aus, die neuen Herausforderungen in Wirtschaft und Gesellschaft zu meistern. Kontinuierliches Lernen im gesamten Lebenslauf wird immer wichtiger. Aber: Die Beteiligung an Weiterbildung in Deutschland ist im internationalen Vergleich verbesserungsfähig. Insbesondere Menschen mit niedrigen Qualifikationen nehmen zu wenig Weiterbildungsangebote wahr.

Bildung und Qualifizierung sind die Voraussetzung für individuelle Lebenschancen und gesellschaftliche Teilhabe. Gut ausgebildete und hoch qualifizierte Frauen und Männer sind gleichzeitig der Schlüssel für Wachstum, Wohlstand und Fortschritt in unserem Land. Es sollen deshalb mehr Menschen bessere Aufstiegswege eröffnen werden. Die Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung soll von der frühkindlichen Bildung über Schule und Ausbildung bis hin zum Studium Bildungschancen stärken und Aufstieg durch Bildung ermöglichen.


Meister-Bafög

Das von Bund und Land gemeinsam finanzierte Aufstiegsfortbildungs- förderungsgesetz, das sog. „Meister-BAföG", unterstützt die Erweiterung und den Ausbau beruflicher Qualifizierung. Durch die Förderung werden Zuschüsse wie auch zinsgünstige Darlehensanteile zur Verfügung gestellt! Mit Darlehensteilerlassen werden Anreize zum erfolgreichen Abschluss geschaffen. Die Förderung ist an bestimmte persönliche, qualitative und zeitliche Anforderungen geknüpft.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.meister-bafoeg.info/


Förderung der beruflichen Weiterbildung im Land Brandenburg

Wer erhält einen Bildungsscheck?

Berufstätige Bürgerinnen und Bürger können bei der ILB zweimal pro Kalenderjahr einen Bildungsscheck beantragen.

Die Bürgerinnen und Bürger:

  • müssen ihren Hauptwohnsitz im Land Brandenburg haben.
  • dürfen nicht im öffentlichen Dienstbeschäftigt sein.
  • dürfen sich noch nicht für die Weiterbildungsmaßnahme angemeldet haben, für die der Bildungsscheck eingesetzt werden soll.

Wie hoch ist der Bildungsscheck?
Der Bildungsscheck kann für Weiterbildungsmaßnahmen beantragt werden, die mindestens 1.000,- EUR kosten (inkl. Prüfungsgebühren).

Ist eine Eigenbeteiligung erforderlich?
Jeder muss sich an den Kosten der Weiterbildungsmaßnahme mit mindestens 30 % der Gesamtausgaben (Kurs- und Prüfungsgebühren) beteiligen.

Welche Weiterbildung wird gefördert?
Es kann eine individuelle arbeitsplatz- und arbeitgeberunabhängige berufliche Weiterbildungsmaßnahme gefördert werden. Auch berufsabschlussbezogene Qualifizierungen sind förderfähig, wenn es sich um einen berufsbegleitenden Studiengang, einen postgradualen Studiengang oder eine Aufstiegsfortbildung handelt und keine Förderung nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) möglich ist.
Ausgeschlossen von einer Förderung sind u. a. Angebote, die der Erholung, der Unterhaltung, der privaten Haushaltsführung, der sportlichen oder künstlerischen Betätigung, dem Erwerb der Fahrerlaubnis bzw. der individuellen Gesundheitsprävention dienen. Auch Einzelunterricht ist nicht förderfähig. Ebenso von der Förderung ausgeschlossen sind Kurse, deren Kosten auf Grund gesetzlicher Regelungen vom Arbeitgeber zu übernehmen sind.
Die Bildungsmaßnahme muss spätestens am 01.10.2020 beendet sein.

> weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Investitionsbank des Landes Brandenburg

Keine passende Förderung für Sie dabei?

Auch das Stichwort "Steuern" kann für Sie interessant sein! Die steuerliche Absetzbarkeit ist zwar keine direkte Förderung, dennoch besteht die Möglichkeit, Lehrgangskosten unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich geltend zu machen! Bitte beachten Sie, dass diese Informationen keine Beratung durch einen Steuerberater ersetzen. Da sich die Gesetzgebung weiterentwickelt und manchmal von Finanzamt zu Finanzamt unterschiedlich entschieden wird, können wir leider keinen Gewähr übernehmen!

Eine gute Zusammenfassung zum Thema "Finanzielle Förderung von Weiterbildungen" stellt die Stiftung Warentest jedes Jahr zur Verfügung. Das aktuelle PDF Dokument können Sie hier herunterladen oder unter folgendem Link.


Seite drucken Seite empfehlen

Adresse

Technische Akademie Wuppertal e. V.
Weiterbildungszentrum Wildau
Eichstraße 4
15745 Wildau
Telefon (0 33 75) 50 50 - 0
Telefax (0 33 75) 50 50 - 16
E-Mail: taw-wildau@taw.de

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Susann Lardon (M.A.)
Telefon: (0 33 75) 50 50 - 12
E-Mail: susann.lardon@taw.de

Anreise
WBZ Wildau bei Berlin