„Qualität ist weltweit ein entscheidender Wettbewerbsvorteil - das regelmäßige Updaten des Knowhows gehört zum Erfolg. Deshalb bin ich hier. Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Katrin Wirz
Tel.: 0202 / 74 95 - 616
Fax: 0202 / 74 95 - 228
katrin.wirz@taw.de



Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
01.10.2020 - Altdorf bei Nürnberg

Optische Prüf- und Messmethoden zur Qualitätskontrolle in Labor und Produktion

Anmelde-Nr.: 51231105W0

Ort:

Wuppertal

Termin:

Di, 19.5.2020, 9.30 bis 17.00 Uhr

Gebühr:

EUR 660,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Optische Prüf- und Messmethoden zur Qualitätskontrolle in Labor und Produktion

In der Quali­täts­sich­erung müssen die unter­schied­lichsten Produkt­merkmale schnell und fehlerfrei erfasst werden.
Dies kann klassisch durch das Kontrol­lieren von Stichproben
im Messlabor oder Waren­eingang statt­finden. Abhängig
von Branche und Produkt wird jedoch zunehmend eine 100%-Kontrolle gefordert. Ziel bei einer Serien­pro­duktion ist
es, eine automa­ti­sierte 100%-Kontrolle einzuführen, die mindestens fertigungs­be­gleitend, oder idealer Weise, direkt
in die Produktion integ­riert ist.
Ein Lösungsansatz für diese Heraus­for­derung sind optische (berührungslose) Messver­fahren und die Indust­rielle Bild­verarbeitung (IBV). Diese Methoden ermög­lichen es heute eine Vielzahl der Merkmale eines Produktes zu kontrol­lieren und prozesssicher zu dokumen­tieren. Häufig sind dies Merkmale wie Stückzahl, Form und Maßhal­tigkeit, zunehmend aber auch Materialeigenschaften und Zustand (z.B. Rauheit, Rissfreiheit, Farbe, Oberflächenbeschaffenheit).
Dieses Seminar richtet sich an alle Betriebe, die eine 100% Kontrolle ihrer Produkte durch­führen müssen oder möchten, und im Zuge Industrie 4.0 über integ­rierte Prüfprozesse nach­denken. Dazu gehören herstellende und weiter­ver­ar­beitende Betriebe aus den Bereichen Maschi­nenbau und Metall­verar­beitung, Zulie­ferer für Automobil, Luft- und Raumfahrt,
Medizin­technik, Präzisionsteile, etc.
Anhand prakti­scher Beispiele lernen Sie die Einsatz­mög­lich­keiten und Grenzen verschiedener Techno­logien. Darüber hinaus er­halten die Teil­nehmer/innen Hilfe­stellung, um Lösungs­an­sätze für eigene Aufgaben­stellungen zu entwi­ckeln.
Für den Praxisteil können Sie Aufgabenstellungen aus dem eigenen Unternehmen mitbringen.

Seminarinhalt:

Optische Prüf- und Messmethoden zur Qualitätskontrolle in Labor und Produktion

  1. Grundlagen
    • Prinzipien verschiedener optischer Messverfahren und Industrieller Bildverarbeitung:
      • Optische Sensoren
      • Kameratechnologie
    • Optische Messverfahren:
      • Triangulation
      • Konfokal-Mikroskopie
      • Konfokal-Chromatische Sensorik
      • Streifenlichtprojektion
      • Weißlichtinterferometrie
      • u.a.

  2. Einsatzmöglichkeiten
    Anhand von Beispielen aus der Praxis werden die Einsatzmöglichkeiten und Grenzen der verschiedenen Verfahren diskutiert, wie Beleuchtung, Eignung bei verschiedenen Materialien etc.

  3. Praxisteil / Lösungsansätze
    In der Gruppe werden Lösungsansätze für die Aufgabenstellungen der Teilnehmer erarbeitet

  4. Feedbackrunde

Teilnehmerkreis (m/w/d):

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Messtechnik, Labor, Prüfplanung und Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle, sowie aus Fertigungsmesstechnik und Produktion.

Ihr Seminarleiter:

Dipl.-Ing. Michael Klausnitzer,
MICRONISE - Systempartner für Automatisierungs-, Mess- und Prüftechnik. Über 15 Jahre Berufserfahrung im Lösen von kunden­spezifischen Applikationen. Unter anderem tätig für:
Cognex, Leica Microsysteme GmbH, NanoFocus AG, Dr. Heinrich Schneider Messtechnik GmbH, SICK AG, Werth Messtechnik GmbH

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion, Seminarunterlagen

Teilnahmebescheinigung:

Zum Ab­schluss der Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ei­ne qua­li­fi­zier­te Teilnahmebescheinigung der AfQ/TAW mit de­tail­lier­ter Auf­lis­tung der ver­mit­tel­ten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!