„Der Nachweis einer anerkannten und professionellen Qualifizierung erfährt im FM eine immer größere Bedeutung. Deshalb sind wir hier. Denn die TAW bringt uns
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartner
Aleksandar Vasic
Tel.: 0202 / 7495 - 335
Fax: 0202 / 7495 - 333
aleksandar.vasic@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
15.11.2019-07.03.2020 - Wuppertal

Kommunale/r Gebäudewirt/in (TAW)

Anmelde-Nr.: 54300104W9

Ort:

Wuppertal

Termin:


Workshop 1
Freitag, 29.03.2019 bis
Samstag, 30.03.2019

Workshop 2
Freitag, 10.05.2019 bis
Samstag, 11.05.2019

Workshop 3
Freitag, 28.06.2019 bis
Samstag, 29.06.2019

Workshop 4
Freitag, 13.09.2019 bis
Samstag, 14.09.2019

Dauer der 2-tägigen Präsenzphasen:
freitags, 09.00 - ca. 18.00 Uhr
samstags, 09.00 - ca. 14.00 Uhr

Gebühr:

EUR 1940,00
(für den gesamten Lehrgang, mehrwertsteuerfrei, einschließlich Pausengetränken und Mittagessen während der Präsenzphasen)

Zum Lehrgang

Kommunale/r Gebäudewirt/in (TAW)

Das kommunale Grund- und Ge­bäu­devermögen bin­det in er­heb­li­chem Ma­ße finanzielle und personelle Res­sour­cen. Eine Faustregel be­sagt beipielsweise, dass ein durch­schnitt­li­ches Ge­bäu­de be­reits nach sie­ben Jahren ge­nau­so viel Kos­ten an Un­ter­halt ver­ur­sacht hat wie zu sei­ner Er­rich­tung not­wen­dig waren.

Erfahren Sie in unserem Lehrgang, wie Sie durch systematische Analyse und methodisches Vorgehen die Be­wirt­schaf­tungs­kos­ten des Immobilienbestandes sen­ken und den Wert der Im­mo­bi­lien stei­gern können.
Wir vermitteln Ihnen Methoden und Instrumente zur vollständigen Erfassung, Bewertung und Bewirtschaftung der Immobilien von Städten und Kommunen. Sie lernen Handlungs- und Verbesserungspotenziale systematisch zu erkennen und anzuwenden. Durch die vorgestellte ganzheitliche und systematische Betrachtungsweise gehen Sie die Herausforderungen im Immobilienmanagement in Zukunft noch strategischer und zielgerichteter an.
Unser Lehr­gang umfasst al­le wich­ti­gen Aspekte der Op­ti­mie­rung der Ge­bäu­de­be­wirt­schaf­tung. Nutzen Sie die Gelegenheit, angeregt durch unseren Input, das kommunale Gebäudemanagement weiter zu professionalisieren und erffizienter zu gestalten

Inhalte:

Kommunale/r Gebäudewirt/in (TAW)

  1. Grundlagen der Gebäudewirtschaft
    • Einführung in das Gebäudemanagement
      • Begriffliche Grundlagen
      • Gebäudemanagement
      • Gebäudewirtschaft
      • Facility Management
      • Immobilienmanagement
      • Rechtliche Vorschriften und Richtlinien
      • Aktuelle Situation
    • Integrierte Management Systeme
      • Qualitätsmanagement
      • Projektmanagement
      • Umweltmanagement
    • Prozessorientierung im Gebäudemanagement
    • Betreiberverantwortung
    • Informationsmanagement
  2. Kaufmännisches Gebäudemanagement
    • Strategische Grundlagen
    • Rechtsformen und Organisation
    • Betriebswirtschaftliche Grundlagen
      • Wirtschaftlichkeit
      • Rechnungswesen
      • Kennzahlen
    • Kameralistische Grundlagen
      • Haushaltsplan
      • Rechnungsergebnis
    • Doppische Grundlagen
      • Wirtschaftsplan
      • Gewinn- und Verlustrechnung
      • Bilanz
      • Inventar, Anlagevermögen
    • Öffentliches Finanz- und Rechnungswesen
      • Finanzbuchhaltung
      • Betriebsbuchhaltung
      • Kostenrechnung
      • Controlling
    • Vertrags- und Versicherungsmanagement
    • Sonstige Verwaltungsprozesse
  3. Technisches Gebäudemanagement
    • Entstehung von Bauwerken
      • Lebenszyklus von Gebäuden
      • Objektentwicklung und -änderung
    • Integrierte Planung technischer Anlagen
      • Mensch und Gebäude
      • Bedeutung des Gebäudeumfeldes
      • Bedeutung der Bauphysik
      • Ver- und Entsorgungsprozesse im Gebäude
    • Integriertes Gebäudesystem
      (Computer Integrated Building CIB)
      • Aufbau und Funktion der Gebäudeautomation,
      • Informationsübertragung
    • Energie-Management
      • Einflussfaktoren der Energiekosten
      • Energiekennzahlen
      • Energiemanagement im Lebenszyklus
    • Betriebsführung und Unterhalt
      • Betriebsmanagement
      • Wirtschaftlicher Einsatz von Personal und Betriebsmitteln
      • Optimierungspotenziale
      • Instandhaltungsmanagement
      • Dokumentation
  4. Infrastrukturelles Gebäudemanagement
    • Grundlagen des Flächenmanagements
      • Flächenplanung
      • Rechtliche Anforderungen
      • Flächenkodierung
      • Machbarkeitsstudie
    • Dienstleistungen im infrastrukturellen Gebäudemanagement
      • Dienstleistungs-Management
      • Hausmeisterdienste
      • Hauswirtschaftsdienste
      • Verpflegungsdienste
      • Sicherheitsdienste
      • Bürodienste
      • Umzugsmanagement
    • Gebäudereinigung
      • Reinigungstechnik
      • Vergabe von Reinigungsdienstleistungen
      • Vertragsgestaltung
    • Systeme zur Qualitätssicherung
    • Ergebnisorientierte Leistungsverzeichnisse
    • Vergabe von Dienstleistungen

Teilnehmerkreis:

  1. Kommunales Gebäudemanagement
  2. Öffentliche Bauverwaltungen
  3. Hochbauämter
  4. Liegenschaftsämter
  5. Schulämter
  6. Eigenbetriebe
  7. Stadtwerke

Lehr-/Lernmethoden:

Der berufsbegleitende Zertifikats-Lehrgang mit Präsenz­phasen und Lehrbriefen ist auf die besonderen Belange Berufstätiger ausgerichtet.

Präsenzphasen
Vier Präsenzphasen mit Workshop-Charakter, die durch ein Selbststudium vorbereitet werden, bilden den Mittelpunkt des Zertifikats-Lehrgangs und dienen der praxisorientierten Umset­zung und Vertiefung der in den vorbereitenden Selbstlernmate­rialien gelegten Grundlagen. Die Bearbeitung konkreter Praxis­probleme, die Diskussion und der Erfahrungsaustausch der Teil­nehmer stellen den unmittelbaren Bezug zur beruflichen Praxis her. Außerdem können offene Fragen oder konkrete Problem­stellungen hier gemeinsam bearbeitet werden.
Zusätzliche Teilnehmerunterlagen unterstützen die schnelle und effektive Umsetzung in der Praxis.

Methoden:
Vortrag, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Gruppenarbeit, praktische Übungen.

Lehrbriefe/Selbstlernmaterialien
Die vorab zugesendeten Lehr­briefe/Selbst­lern­ma­te­ri­a­li­en erleichtern den Einstieg in das jeweilige The­men­ge­biet. So kann die Vor­be­rei­tung auf die Präsenzphasen durch frei­e Zeit­ein­tei­lung in­di­vi­du­ell ge­stal­tet wer­den.
Mit Hil­fe der Selbstlernmaterialien wird auch bei einem he­te­ro­ge­nen Teil­neh­merfeld mit unterschiedlichen Vor­kenntnissen eine ein­heit­li­che Aus­gangs­basis hergestellt. Durch diese vorbereitende Struk­tu­rie­rung wird die Ef­fi­zi­enz und Ef­fek­ti­vi­tät der Prä­senz-Work­shops weiter erhöht. Die Lehr­briefe können zudem als Nach­schla­ge­werk wäh­rend der ge­sam­ten Maß­nah­me und da­r­ü­ber hi­n­aus genutzt werden.
Die Be­ar­bei­tungs­zeit für die Lehrbriefe ist in­di­vi­du­ell ver­schie­den und ab­hän­gig von den jeweiligen fachbezogenen Vor­kennt­nis­sen der Teil­neh­mer. Pro Work­shop ist mit einer Vorbereitungszeit von ca. 8 - 10 U.-Stun­den à 45 Min. zu rechnen. Übungs­auf­ga­ben er­mög­li­chen ei­ne Selbst­kon­t­rol­le des Lern­fortschritts.










Ihre Referenten:

  1. Prof. Dr. -Ing. Michael Deichsel,
    Ohm-Hochschule Nürnberg, Fakultät Maschinenbau und Versorgungstechnik
  2. Dipl.-Ing. Christian Harting,
    MBM, BBA, Fachberater, Dozent und Autor für Facility Management, Lehrbeauftragter der FH Aachen
  3. Dieter Hohmann,
    zertifizierter Sachverständiger für das Gebäudereiniger-Handwerk, Pfiff Institut für angewandte Gebäudereinigungstechnik GmbH
  4. Dipl.-Verw., Dipl.-Verw. (VWA) Hans Georg Kinzel,
    KPC Kinzel Projekt Consulting, ehem. Stadtdirektor

Präsenzphasen / Workshops:

Workshopinhalte:
  1. Praxisbezogene Umsetzung und Vertiefung der in den vorbereitenden Lehrbriefen gelegten Grundlagen
  2. Diskussion und Erfahrungsaustausch
  3. Bearbeitung von Praxisfällen
  4. Praktische Übungen

Teilnahmebescheinigung / Zertifikat:

Zum Ende der Präsenzphasen 2 + 4 finden jeweils schriftliche Prüfungen statt. Nach erfolgreicher Absolvierung erhalten
die Teilnehmer das Zertifikat
Kommunale/r Gebäudewirt/in (TAW)