„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

„Politik ohne Ökonomie – Wie lange geht das gut?“ - Neue Veranstaltungsreihe von TAW und bdvb gestartet

Die Technische Akademie Wuppertal e.V. (TAW) hat gemeinsam mit dem Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (bdvb) eine neue Veranstaltungsreihe rund um Themen aus der Wirtschaft ins Leben gerufen. Am Freitag, dem 19. Oktober, feierte sie in Wuppertal Premiere. Im Mittelpunkt stand die Frage „Politik ohne Ökonomie - Wie lange geht das gut?".

Referenten und Moderatoren der TAW und des bdvb

v.l.n.r.: Marco Muschietti, Direktor und Mitglied der Geschäftsführung der TAW, Dr. Thorsten Böth, Vorsitzender der Bezirksgruppe Berg-Mark des bdvb, Henning Krumrey stellvertretender Chefredakteur und Leiter des Hauptstadtbüros der WirtschaftsWoche, Dr. Arno Bothe, Vorstand des Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (bdvb) und Erich Giese, Vorstand der TAW

TAW-Vorstand Erich Giese begrüßte die rund 40 Gäste, Führungskräfte aus der regionalen Wirtschaft und Mitglieder des bdvb, zur ersten Veranstaltung der neuen Reihe. „Das Thema Wirtschaft hat für uns von jeher eine wichtige Bedeutung, deshalb rücken wir es im Rahmen der Veranstaltungsreihe auch über unser Seminarangebot hinaus in den Mittelpunkt und werden es aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten", so Giese. Dr. Thorsten Böth, Vorsitzender der Bezirksgruppe Berg-Mark des bdvb, ergänzte: „Eine unserer wichtigsten Aufgaben sehen wir darin, die interdisziplinäre Diskussion und den fachlichen Gedankenaustausch zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis zu unterstützen. Dazu trägt auch dieser Abend heute bei." Bereits seit einigen Monaten arbeiten die TAW und die regionale Bezirksgruppe Berg-Mark vor Ort eng zusammen. „So konnten wir das Netzwerk für unsere Mitglieder im Bildungsbereich entscheidend erweitern", so Dr. Böth.

Hauptredner des Abends war Henning Krumrey, stellvertretender Chefredakteur und Leiter des Hauptstadtbüros der WirtschaftsWoche in Berlin. Er sprach über das Thema „Politik ohne Ökonomie - Wie lange geht das gut?". In den Fokus rückte der Diplom-Volkswirt dabei insbesondere Chancen und Risiken der Energiewende sowie der Eurokrise. Das Zusammenspiel von Politik und Ökonomie auf deutscher und europäischer Ebene beleuchtete er anhand von aktuellen Beispielen, die im Anschluss an seinen Vortrag rege diskutiert wurden.

„Wir freuen uns über den gelungenen Auftakt der Veranstaltungsreihe mit einem spannenden Vortrag und einer lebhaften Diskussion unter den Teilnehmern. Das große Interesse an dem Abend macht die aktuelle Relevanz wirtschaftlicher Themen deutlich", so Erich Giese. „Die Kooperation mit dem bdvb wie auch mit der WirtschaftsWoche setzen wir auch in Zukunft sehr gerne fort." Der nächste Termin der Veranstaltungsreihe ist für Sommer 2013 geplant.

Seite drucken Seite empfehlen

Anschrift

Technische Akademie
Wuppertal e.V.
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal
E-Mail: taw@taw.de

Ansprechpartner

Ralf Engel
Tel.: 02 02 / 74 95 - 237
Fax: 02 02 / 74 95 - 202
E-Mail: facebook@taw.de