Seminar

Mittelspannungsschaltanlagen - Grundlagen für Planung, Auswahl, Betrieb, Instandhaltung

Praxiswissen zu Schaltgeräten, Schaltanlagen und (Orts-)Netzstationen für Industrie- und Verteilungsnetze bis 52 kV

Das Seminar gibt einen umfangreichen Überblick über die Mittelspannungstechnik. Ausgehend vom Aufbau der Netze und den verschiedenartigen Betriebsanforderungen werden Ihnen die wesentlichen technischen Parameter von Mittelspannungsschaltanlagen und Schaltgeräten erläutert. Sie erfahren welchen Einfluss angeschlossene Verbraucher und Netzkonfigurationen auf die Anforderungen und damit die Auswahl der richtigen Schaltgeräte haben. Aspekte für den Betrieb von Industrie- und Verteilungsnetzen werden behandelt.

Sie lernen wichtige Leistungsmerkmale und Kriterien für die Auswahl optimaler Schaltgeräte kennen. Neben den spezifischen Schaltaufgaben im Netz sind dies: die jeweiligen Netzverhältnisse, Umgebungsbedingungen am Aufstellungsort, Sicherheitsmaßnahmen und Personenschutz.

Sie erhalten einen umfassenden Überblick zu den technischen Merkmalen, Bauformen, (Betriebs-)Eigenschaften und verschiedenen Einsatzbereichen der heute am Markt vorhandenen Schaltanlagen und Schaltgeräte. Spezifika von luft- als auch von kompakten gas-isolierten Schaltanlagen werden behandelt.

Das Vorgehen und Anforderungen zur Planung von Stationen insbesondere die Umsetzung relevanter Verordnungen des Energiewirtschaftsgesetzes, gesetzliche Anforderungen zum Schutz der Öffentlichkeit und Umwelt, Regelungen und Planungskriterien der Netzbetreiber werden erläutert. All diese Vorgaben setzen die Rahmenbedingungen für Neubau, Sanierung und Instandhaltung von (Orts-)Netzstationen.

Diskutieren Sie aktuelle Fragestellungen aus Betrieb, Instandhaltung und Planung mit Ihren Dozenten aus Hersteller- und Anwendersicht und erfahren, welche zukünftigen Entwicklungen für Ihr Arbeitsfeld relevant sind.

Das Seminar gibt einen umfangreichen Überblick über die Mittelspannungstechnik. Ausgehend vom Aufbau der Netze und den verschiedenartigen Betriebsanforderungen werden Ihnen die wesentlichen technischen Parameter von Mittelspannungsschaltanlagen und Schaltgeräten erläutert. Sie erfahren welchen Einfluss angeschlossene Verbraucher und Netzkonfigurationen auf die Anforderungen und damit die Auswahl der richtigen Schaltgeräte haben. Aspekte für den Betrieb von Industrie- und Verteilungsnetzen werden behandelt.

Sie lernen wichtige Leistungsmerkmale und Kriterien für die Auswahl optimaler Schaltgeräte kennen. Neben den spezifischen Schaltaufgaben im Netz sind dies: die jeweiligen Netzverhältnisse, Umgebungsbedingungen am Aufstellungsort, Sicherheitsmaßnahmen und Personenschutz.

Sie erhalten einen umfassenden Überblick zu den technischen Merkmalen, Bauformen, (Betriebs-)Eigenschaften und verschiedenen Einsatzbereichen der heute am Markt vorhandenen Schaltanlagen und Schaltgeräte. Spezifika von luft- als auch von kompakten gas-isolierten Schaltanlagen werden behandelt.

Das Vorgehen und Anforderungen zur Planung von Stationen insbesondere die Umsetzung relevanter Verordnungen des Energiewirtschaftsgesetzes, gesetzliche Anforderungen zum Schutz der Öffentlichkeit und Umwelt, Regelungen und Planungskriterien der Netzbetreiber werden erläutert. All diese Vorgaben setzen die Rahmenbedingungen für Neubau, Sanierung und Instandhaltung von (Orts-)Netzstationen.

Diskutieren Sie aktuelle Fragestellungen aus Betrieb, Instandhaltung und Planung mit Ihren Dozenten aus Hersteller- und Anwendersicht und erfahren, welche zukünftigen Entwicklungen für Ihr Arbeitsfeld relevant sind.

Im Detail

Inhalt

Elektrizitätsversorgung: Mittelspannungsanlagen als Kern des Stromverteilungsnetze

  • Spannungsebenen, Netzstrukturen im Wandel

  • Beispiele aus Industrie- und Verteilungsnetzen

Die Schaltanlage: Aufbau, Funktionen, Auswahlkriterien für die Haupt- und Sekundärtechnik

  • Prinzipieller Aufbau einer Schaltanlage

  • Hauptkomponenten: Bauformen, Leistungsmerkmale für verschiedene Einsatzbereiche

  • Designmaßnahmen am Schaltfeld zum Beherrschen der Spannung

  • Bemessungsgrößen zur Auswahl der Schaltgeräte
    Betriebsstrom - Kurzschlussstrom - Schaltleistungsbelastung

Schaltaufgaben im Mittelspannungsnetz – Technische Anforderungen an Schaltanlagen

  • Schaltvermögen

  • Schaltaufgaben im Normalbetrieb: Induktive/kapazitive Stromkreise
    Einfluss angeschlossener Lasten, Schutzmaßnahmen

  • Störschaltfälle: Kurzschluss, Erdschluss

  • Einflussgrößen auf Schaltgeräteauswahl

Rechtlicher Ordnungsrahmen

  • Gesetze, Verordnungen, VDE-Normen und - Anwendungsregeln,

  • Regelungen der Netzbetreiber incl. technische Anschlussbedingungen

Kriterien und Anforderungen zur Planung von Stationen

  • Grundlegende Planungskriterien und Kenndaten

  • Erweiterte Planungskriterien zur Energiewende, Automatisierung von Ortsnetzstationen

  • Normen, Konstruktion, Verfügbarkeit, Sammelschienensysteme

  • Betriebsstätten und Aufstellung von Anlagen,

  • Personenschutz beim Bedienen und Arbeiten, Berührungsschutz

  • Störlichtbogenqualifikation

Schaltanlagen-Bauformen - Technische Merkmale - Einsatzbereiche

  • Klassifizierungen

  • Leistungs- und Lastschaltanlagen für primäre und sekundäre Stromverteilung,

  • luft- und gasisolierte Anlagen

Instandhaltung und Erneuerung von Bestandsanlagen

  • Betriebliche Erfordernisse und normative Anforderungen

  • Instandhaltungs- und Erneuerungsstrategien

  • Risikobetrachtung

  • Umbaubeispiele

Ausblick -Trends und Anforderungen in den kommenden Jahren

  • Durch Verständnis von Aufbau, Funktion und wichtiger Einflussparameter identifizieren Sie optimale Lösungen und vermeiden Fehler bei der Auswahl von Schaltanlagen und Geräten für das Mittelspannungsnetz.

  • Sie lernen die Zuverlässigkeit Ihrer Schaltanlage zu erhöhen, indem Sie eventuell notwendige Schutzmaßnahmen erkennen.

  • Sie kennen die aktuellen Gesetze und Vorschriften und planen und betreiben Ihre Schaltanlagen entsprechend dem aktuellen Stand.

  • Sie können aus den Netzanforderungen und Vorgaben der Netzbetreiber zukunftsfähige Lösungen für Schaltanlagen für die Energiewende, Automatisierung von Ortsnetzstationen ableiten.

  • Unterschiedliche Instandhaltungsstrategien werden an Praxisbeispielen erläutert und erleichtern Ihnen die systematische Umsetzung in ihrem Verantwortungsbereich.

Fachkräfte aus Planung, Projektierung, Konstruktion, Betrieb und Instandhaltung von Energieversorgungsanlagen in Industrie- und Versorgungsunternehmen, bei Netzbetreibern, Planungsbüros und Consultingfirmen.

Vortrag, Praxisbeispiele mit Teilnehmer-Übungen, Diskussion, Seminarunterlagen

  • Dipl.- Ing. Ralf Weichert (Leitung), Siemens AG, Erlangen
    Product-Lifecycle Manager für luftisolierte MS-Schaltanlagen mit mehr als 30 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Mittelspannungs-Schaltanlagen in unterschiedlichsten Bereichen wie Entwicklung, Vertrieb, Projektmanagement, Abwicklung, Service, Instandhaltung und Produktmanagement

  • Tobias Protz, Syna GmbH, Frankfurt
    Technischer Experte für Materialstandardisierung und Regelsetzung im Asset Management der Syna GmbH

  • Dr.-Ing. Dieter Sämann
    Ist anerkannter Experte auf dem Gebiet der Schalttechnik. Er hat über 30 Jahre Erfahrung auf den Gebieten der Mittelspannungs-Schalttechnik und -Schaltanlagen. Bei der Siemens AG in Erlangen war er in unterschiedlichen Funktionen tätig wie Vertrieb, Fachabteilung, Produktmanagement, Key-Accountmanagement. Seit seinem Ruhestand unterstützt er Siemens bei technischen Schulungen.

Inhalt

Elektrizitätsversorgung: Mittelspannungsanlagen als Kern des Stromverteilungsnetze

  • Spannungsebenen, Netzstrukturen im Wandel

  • Beispiele aus Industrie- und Verteilungsnetzen

Die Schaltanlage: Aufbau, Funktionen, Auswahlkriterien für die Haupt- und Sekundärtechnik

  • Prinzipieller Aufbau einer Schaltanlage

  • Hauptkomponenten: Bauformen, Leistungsmerkmale für verschiedene Einsatzbereiche

  • Designmaßnahmen am Schaltfeld zum Beherrschen der Spannung

  • Bemessungsgrößen zur Auswahl der Schaltgeräte
    Betriebsstrom - Kurzschlussstrom - Schaltleistungsbelastung

Schaltaufgaben im Mittelspannungsnetz – Technische Anforderungen an Schaltanlagen

  • Schaltvermögen

  • Schaltaufgaben im Normalbetrieb: Induktive/kapazitive Stromkreise
    Einfluss angeschlossener Lasten, Schutzmaßnahmen

  • Störschaltfälle: Kurzschluss, Erdschluss

  • Einflussgrößen auf Schaltgeräteauswahl

Rechtlicher Ordnungsrahmen

  • Gesetze, Verordnungen, VDE-Normen und - Anwendungsregeln,

  • Regelungen der Netzbetreiber incl. technische Anschlussbedingungen

Kriterien und Anforderungen zur Planung von Stationen

  • Grundlegende Planungskriterien und Kenndaten

  • Erweiterte Planungskriterien zur Energiewende, Automatisierung von Ortsnetzstationen

  • Normen, Konstruktion, Verfügbarkeit, Sammelschienensysteme

  • Betriebsstätten und Aufstellung von Anlagen,

  • Personenschutz beim Bedienen und Arbeiten, Berührungsschutz

  • Störlichtbogenqualifikation

Schaltanlagen-Bauformen - Technische Merkmale - Einsatzbereiche

  • Klassifizierungen

  • Leistungs- und Lastschaltanlagen für primäre und sekundäre Stromverteilung,

  • luft- und gasisolierte Anlagen

Instandhaltung und Erneuerung von Bestandsanlagen

  • Betriebliche Erfordernisse und normative Anforderungen

  • Instandhaltungs- und Erneuerungsstrategien

  • Risikobetrachtung

  • Umbaubeispiele

Ausblick -Trends und Anforderungen in den kommenden Jahren

  • Durch Verständnis von Aufbau, Funktion und wichtiger Einflussparameter identifizieren Sie optimale Lösungen und vermeiden Fehler bei der Auswahl von Schaltanlagen und Geräten für das Mittelspannungsnetz.

  • Sie lernen die Zuverlässigkeit Ihrer Schaltanlage zu erhöhen, indem Sie eventuell notwendige Schutzmaßnahmen erkennen.

  • Sie kennen die aktuellen Gesetze und Vorschriften und planen und betreiben Ihre Schaltanlagen entsprechend dem aktuellen Stand.

  • Sie können aus den Netzanforderungen und Vorgaben der Netzbetreiber zukunftsfähige Lösungen für Schaltanlagen für die Energiewende, Automatisierung von Ortsnetzstationen ableiten.

  • Unterschiedliche Instandhaltungsstrategien werden an Praxisbeispielen erläutert und erleichtern Ihnen die systematische Umsetzung in ihrem Verantwortungsbereich.

Fachkräfte aus Planung, Projektierung, Konstruktion, Betrieb und Instandhaltung von Energieversorgungsanlagen in Industrie- und Versorgungsunternehmen, bei Netzbetreibern, Planungsbüros und Consultingfirmen.

Vortrag, Praxisbeispiele mit Teilnehmer-Übungen, Diskussion, Seminarunterlagen

  • Dipl.- Ing. Ralf Weichert (Leitung), Siemens AG, Erlangen
    Product-Lifecycle Manager für luftisolierte MS-Schaltanlagen mit mehr als 30 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Mittelspannungs-Schaltanlagen in unterschiedlichsten Bereichen wie Entwicklung, Vertrieb, Projektmanagement, Abwicklung, Service, Instandhaltung und Produktmanagement

  • Tobias Protz, Syna GmbH, Frankfurt
    Technischer Experte für Materialstandardisierung und Regelsetzung im Asset Management der Syna GmbH

  • Dr.-Ing. Dieter Sämann
    Ist anerkannter Experte auf dem Gebiet der Schalttechnik. Er hat über 30 Jahre Erfahrung auf den Gebieten der Mittelspannungs-Schalttechnik und -Schaltanlagen. Bei der Siemens AG in Erlangen war er in unterschiedlichen Funktionen tätig wie Vertrieb, Fachabteilung, Produktmanagement, Key-Accountmanagement. Seit seinem Ruhestand unterstützt er Siemens bei technischen Schulungen.