„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER DURCH BILDUNG

50. Erfahrungsaustausch des "Club der Besten"

Fast 17 Jahre und 50 Zusammentreffen mit Vorträgen und Diskussionen zum Thema Qualitätswesen und Managementsysteme kann der "Club der Besten" auf seinem Konto vorweisen. Ein Rückblick auf Wissenstransfer, Zukunftsvisionen und eine Menge gemeinsamer Spaß.

Am Freitag, den 30.11.2018, war für den "Club der Besten" der Technischen Akademie Wuppertal e. V. ein ganz besonderer Tag. 16 Jahre und 11 Monate nach der Gründung des Clubs am 1. Januar 2002, fand in Altdorf bei Nürnberg der 50. Erfahrungsaustausch statt.

24 Teilnehmer aus verschiedenen Branchen und Arbeitsgebieten, darunter sowohl Gründungsmitglieder und "Neulinge", zeigten, dass dieses Format des Erfahrungsaustausches aktuell ist wie nie zuvor und nicht an Attraktivität verloren hat.

Die Teilnahme von Dr. Manfred Jahn, dem Gründer des Clubs, war für alle eine ganz besondere Freude. So kamen noch einmal Mitglieder der ersten Stunde zusammen und erzählten lebhaft über Themen und Ereignisse aus der Historie vergangener 49. Treffen.

Das Zusammentreffen am Ende des Jahres wurde, wie es Tradition im "Club der Besten" ist, am Vorabend mit einem Besuch der Nürberger Altstadt bei Glühwein und Lebkuchen eingeleitet. Abgerundet wurde der Abend durch ein gemeinsames Abendessen in der TAW Niederlassung in Altdorf. Nachdem alte Bekanntschaften aufgefrischt und neue gefunden waren, starteten alle am nächsten Morgen in einen spannenden und informativen Tag mit Vorträgen verschiedener Referenten.

Den Auftakt machte Thorsten Wallrapp, Leiter QM und Managementsysteme bei Franken Guss, mit einem Blick auf die Historie aus Sicht der Clubmitglieder. Durch seinen Rückblick, bei dem jeder Teilnehmer seine ganz persönlichen Erfahrungen darstellte, entstand ein rundes Bild aus Vergangenheit und Gegenwart.

Gefolgt wurde dieser Vortrag von einer Präsentation von Philipp Reusch, Inhaber von reuschlaw Legal Consultants, zum Thema "Produktsicherheit und Produkthaftung". Mit lebendig dargestellten Produkthaftungsfällen aus der Praxis zeigte Philipp Reusch, der 10 Jahre zuvor zu Beginn seiner Anwaltskarriere bereits im Club der Besten referiert hat, dass Rechtswissenschaften entgegen der landläufigen Meinung sowohl interessant als auch unterhaltsam sein können.

Am Nachmittag sprach Volker David, ArbeitsInnovation - Ihr Partner für Business Excellence, zu "Das EFQM Excellence Modell - Von den Besten lernen" über das ganzheitliche Modell einer exzellenten Organisation. In Bezug auf Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung geht dieses Modell weit über die gängigen Qualitätskonzepte hinaus. Ziel ist es dabei, dauerhaft hervorragende Ergebnisse zu erzielen.


Den abschließenden Vortrag hielt Dr. rer. nat. Ronald Künneth, IHK Nürnberg - Innovation und Umwelt, mit dem Titel "Digitale Transformation und Industrie 4.0". Anschaulich und mit vielen Praxisbeispielen zeigte Herr Dr. Künneth den Entwicklungsstand der Industrie 4.0 in der Region und erläuterte die zögerlichen Aktivitäten in KMU. Besonders der enge Bezug zur Qualitätssicherung dieses Vortrags hat den Teilnehmern Technologien und deren Anwendung näher gebracht, die die Zukunft ihres eigenen Arbeitsumfeldes beeinflussen werden.

Technologische, administrative und wirtschaftliche Entwicklungen in Gegenwart und Zukunft auf dem Gebiet des Qualitätswesens und der Managementsysteme werden auch weiterhin der Hauptfokus des "Club der Besten" sein. Begleitet wird dies immer vom regen Erfahrungsaustausch der Clubmitglieder aus verschiedenen Generationen und Branchen.
Wir freuen uns auf viele weitere Jahre der fruchtbaren Zusammenarbeit und fachlichen Diskussion.

Auskünfte zum "Club der Besten", dem Erfahrungsaustausch engagierter Qualitäter, und der Technischen Akademie Wuppertal e. V. erhalten Sie unter www.taw.de/afq