Seminar

Verfahrens­dokumentation nach GoBD

Überblick

In den letzten Jahren haben Gesetzgeber und Finanzverwaltung den Weg zur steuerrechtlichen Anerkennung digital übermittel­ter Rechnungen geebnet. Eine wichtige Voraussetzung hierfür ist, dass die formelle und sachliche Richtigkeit der IT-gestützten Buchführung stets sichergestellt und nachprüfbar ist.

Um dies zu gewährleisten, fordern die seit 2015 gültigen GoBD für viele Bereiche sogenannte Verfahrens­dokumentationen. Sie beschreiben ausführlich die wichtigsten Prozesse mit Buchfüh­rungs­bezug und regeln Daten­verfügbarkeit, Zuständigkeiten und Zugriffsmöglichkeiten. Dadurch sind sie auch geeignet, einen möglichen Vorwurf der Steuerverkürzung zu entkräften und so eine persönliche Haftung zu vermeiden.

Dieser Workshop bietet einen kompakten Überblick über die rechtlichen Anforderungen einer Verfahrensdokumentation. Sie erfahren, nach welchen Prinzipien Sie eine Dokumentation für das eigene Unternehmen erstellen, aufbauen und kontinuierlich pflegen können. Dazu werden typische Prozessabläufe aus dem E-Invoicing beispielhaft analysiert und abgebildet. Checklisten und Muster erleichtern die Umsetzung in die eigene Praxis.

So schaffen Sie beste Voraussetzungen, um eine revisionssichere Verfahrens­dokumentation für die handels- und steuerrechtliche Prüfung zu erarbeiten.

In den letzten Jahren haben Gesetzgeber und Finanzverwaltung den Weg zur steuerrechtlichen Anerkennung digital übermittel­ter Rechnungen geebnet. Eine wichtige Voraussetzung hierfür ist, dass die formelle und sachliche Richtigkeit der IT-gestützten Buchführung stets sichergestellt und nachprüfbar ist.

Um dies zu gewährleisten, fordern die seit 2015 gültigen GoBD für viele Bereiche sogenannte Verfahrens­dokumentationen. Sie beschreiben ausführlich die wichtigsten Prozesse mit Buchfüh­rungs­bezug und regeln Daten­verfügbarkeit, Zuständigkeiten und Zugriffsmöglichkeiten. Dadurch sind sie auch geeignet, einen möglichen Vorwurf der Steuerverkürzung zu entkräften und so eine persönliche Haftung zu vermeiden.

Dieser Workshop bietet einen kompakten Überblick über die rechtlichen Anforderungen einer Verfahrensdokumentation. Sie erfahren, nach welchen Prinzipien Sie eine Dokumentation für das eigene Unternehmen erstellen, aufbauen und kontinuierlich pflegen können. Dazu werden typische Prozessabläufe aus dem E-Invoicing beispielhaft analysiert und abgebildet. Checklisten und Muster erleichtern die Umsetzung in die eigene Praxis.

So schaffen Sie beste Voraussetzungen, um eine revisionssichere Verfahrens­dokumentation für die handels- und steuerrechtliche Prüfung zu erarbeiten.

Im Detail

Seminarinhalt
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
    • GoB und GoBS
    • Steuervereinfachungsgesetz 2011 mit BMF-Schreiben vom 02.07.2012
    • Die aktuellen GoBD (BMF-Schreiben 2014, ergänzt 2019)
    • BMF-Schreiben vom 23.05.2016
  • Bestandteile einer Verfahrensdokumentation
    • Rechtliche und unternehmerische Anforderungen
    • Das Dokumentationskonzept
    • Abbildung der relevanten Geschäftsprozesse
    • Gliederung und Struktur
    • Darstellung der Zugriffsmöglichkeiten
    • Berechtigungen und Arbeitsanweisungen
  • Entwicklung einer Verfahrensdokumentation
    • Der Erstellungsprozess
    • Zuständigkeiten
    • Pflege, Aktualisierung und Kontrolle
    • Prüfung und Zertifizierung (IDW PS 980)
    • Aufbau eines Tax-Compliance-Management-Systems
  • Rechnungsübermittlungsverfahren
    • E-Mail-Anhang und E-Mail-Download
    • EDI-Verfahren
    • ZUGFeRD-Rechnung
    • Das XRechnung-Format
    • Outsourcing und Cloud Computing
  • E-Invoicing und digitale Rechnungen
    • Voraussetzungen in der Buchhaltung
    • Rechnungsprüfung und Rechnungsberichtigung
    • Workflow von der Bestellung bis zur Archivierung
    • Verfahrensdokumentation des E-Invoicings
  • Digitalisierung von Papierbelegen
    • Ersetzendes versus informatives Scannen
    • Verfahren der Digitalisierung
    • Aufbewahrung des Belegs und/oder der Datei
    • Verfahrensdokumentation des Scanprozesses
  • Checklisten, Beispiele und Muster
    • Musterprozess Rechnungseingang
    • Checkliste zur Erstellung einer Verfahrensdokumentation
    • Dokumentation weiterer Beispielprozesse
    • Muster für Verfahrensdokumentationen

Fach- und Führungskräfte aus Rechnungswesen, Finanzen, Controlling und IT

Dipl.-Kfm. Dirk J. Lamprecht

leitet die Steuerrechtsabteilung einer Rechtsanwaltskanzlei und berät seine Mandanten in allen Fragen zu Bilanzierung und Besteuerung. Daneben ist er als Herausgeber und Autor sowie als Lehrbeauftragter an verschiedenen Hochschulen tätig.

Kurzvorträge, Praxisbeispiele, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Seminarunterlagen

Sie erhalten eine qualifizierte Teilnahme­bescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminar­inhalte.

Seminarinhalt
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
    • GoB und GoBS
    • Steuervereinfachungsgesetz 2011 mit BMF-Schreiben vom 02.07.2012
    • Die aktuellen GoBD (BMF-Schreiben 2014, ergänzt 2019)
    • BMF-Schreiben vom 23.05.2016
  • Bestandteile einer Verfahrensdokumentation
    • Rechtliche und unternehmerische Anforderungen
    • Das Dokumentationskonzept
    • Abbildung der relevanten Geschäftsprozesse
    • Gliederung und Struktur
    • Darstellung der Zugriffsmöglichkeiten
    • Berechtigungen und Arbeitsanweisungen
  • Entwicklung einer Verfahrensdokumentation
    • Der Erstellungsprozess
    • Zuständigkeiten
    • Pflege, Aktualisierung und Kontrolle
    • Prüfung und Zertifizierung (IDW PS 980)
    • Aufbau eines Tax-Compliance-Management-Systems
  • Rechnungsübermittlungsverfahren
    • E-Mail-Anhang und E-Mail-Download
    • EDI-Verfahren
    • ZUGFeRD-Rechnung
    • Das XRechnung-Format
    • Outsourcing und Cloud Computing
  • E-Invoicing und digitale Rechnungen
    • Voraussetzungen in der Buchhaltung
    • Rechnungsprüfung und Rechnungsberichtigung
    • Workflow von der Bestellung bis zur Archivierung
    • Verfahrensdokumentation des E-Invoicings
  • Digitalisierung von Papierbelegen
    • Ersetzendes versus informatives Scannen
    • Verfahren der Digitalisierung
    • Aufbewahrung des Belegs und/oder der Datei
    • Verfahrensdokumentation des Scanprozesses
  • Checklisten, Beispiele und Muster
    • Musterprozess Rechnungseingang
    • Checkliste zur Erstellung einer Verfahrensdokumentation
    • Dokumentation weiterer Beispielprozesse
    • Muster für Verfahrensdokumentationen

Fach- und Führungskräfte aus Rechnungswesen, Finanzen, Controlling und IT

Dipl.-Kfm. Dirk J. Lamprecht

leitet die Steuerrechtsabteilung einer Rechtsanwaltskanzlei und berät seine Mandanten in allen Fragen zu Bilanzierung und Besteuerung. Daneben ist er als Herausgeber und Autor sowie als Lehrbeauftragter an verschiedenen Hochschulen tätig.

Kurzvorträge, Praxisbeispiele, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Seminarunterlagen

Sie erhalten eine qualifizierte Teilnahme­bescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminar­inhalte.