„Wir brauchen ein vielfältiges Angebot für alle Bereiche der beruflichen Praxis. Deshalb arbeiten wir mit der TAW zusammen. Denn die bringt unsere Mitarbeiter
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de



Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
08.10.2020 - Wuppertal

Prakti­kanten- und Ausbil­dungs­ver­hältnisse im öffentlichen Dienst und in nicht-öffentlichen Betrieben

  • Rechtssicherer Umgang
  • vertragliche und mitbestimmungsrechtliche Besonderheiten
  • Fallbeispiele und neueste Rechtsprechung

Anmelde-Nr.: 50531162W0

Ort:

Wuppertal

Termin:

Do, 19.3.2020, 9.15 bis 16.45 Uhr

Gebühr:

EUR 690,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Praktikanten- und Ausbildungsverhältnisse im öffentlichen Dienst und in nicht-öffentlichen Betrieben

Die Beschäf­tigung von Prakti­kanten und Auszubildenden ist sowohl im öffentlichen Dienst als auch in nicht-öffentlichen Betrieben oftmals sehr beliebt, arbeits­rechtlich aber nicht frei von Risiken und Nebenwirkungen. Das bloße Lesen einer „Packungsbeilage“ reicht für einen rechts­si­cheren Umgang im Rahmen von Prakti­kanten- und Ausbil­dungs­ver­hältnissen bei weitem nicht aus.
Fehler bei der Vorbe­reitung, Durch­führung und Beendigung von Prakti­kanten- und Ausbil­dungs­ver­hältnissen sowie bei der korrekten Beachtung der insoweit maßgeblichen Kompetenzen der jeweiligen Mitarbeitervertretungen (Betriebsrat/Perso­nalrat) können ungeahnte, massive – regel­mäßig finanzielle – Konsequenzen zur Folge haben.
Das Seminar vermittelt unter Berück­sich­tigung der neuesten höchstrichterlichen Recht­spre­chung und der jüngsten Gesetzesentwicklungen praxisnah und kompri­miert die nötigen Kennt­nisse, die für eine erfolgreiche und insbe­sondere rechts­si­chere Handhabung von Prakti­kanten- und Ausbil­dungs­ver­hältnissen – auch im Interesse der Vermeidung von unnötigen gerichtlichen Auseinandersetzungen – unbedingt erfor­derlich sind.

Seminarinhalt:

Praktikanten- und Ausbildungsverhältnisse im öffentlichen Dienst und in nicht-öffentlichen Betrieben

Individualarbeitsrechtlicher Teil:
  • Prakti­kanten
    • Begriff und Abgrenzung von anderen Rechtsverhältnissen
    • Möglich­keiten und Grenzen der Vertrags­gestaltung
    • Vergütungsansprüche und Ausnahmen von der Vergütungspflicht
    • Rechte und Pflichten der Betei­ligten des Prakti­kantenverhältnisses
    • Praktikum und späteres Berufs­aus­bildungs-/Arbeits­ver­hältnis
    • Besonderheiten im öffentlichen Dienst
  • Auszu­bil­dende
    • Betei­ligte des Berufs­aus­bildungsverhältnisses
    • Begründung und Beendigung des Berufs­aus­bildungsverhältnisses
    • Dauer der Ausbildungszeit
    • Rechte und Pflichten der Betei­ligten des Berufs­aus­bildungsverhältnisses
    • Berufs­aus­bildungsverhältnis und späteres Arbeits­ver­hältnis
    • Besonderheiten im öffentlichen Dienst
Kollektivrechtlicher Teil
  • Einordnung von Prakti­kanten und Auszu­bil­denden im BetrVG und in den PersVG
  • Kompetenzen und Handlungs­mög­lich­keiten des Betriebs-/Personalrats
  • Errichtung und Aufgaben der JAV
  • Sonderfall: Übernahme von Auszu­bil­denden der JAV oder des Betriebsrats

Teilnehmerkreis (m/w/d):

  • Geschäfts­führer
  • Perso­nal­leiter und Perso­nal­füh­rungs­kräfte
  • Personalreferenten
  • Mitar­beiter aus Personal­abteilungen
  • Ausbildungsleiter, Ausbil­dende, Ausbilder und Ausbildungsbeauftragte
  • Betriebsrats- und Personalratsmitglieder

Ihr Seminarleiter:

Dr. Christian Ehrich
Richter am Arbeitsgericht Köln

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion, Seminarunterlage

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!