Wir sind vor Ort, Online oder im Hybridformat für Sie da. Details zum Schutz Ihrer Gesundheit lesen Sie hier.

„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Angebote für Kurzentschlossene

Messpraktikum zur BetrSichV und DGUV Vorschrift 3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel”

  • Die aktuelle UVV für elektrische Anlagen und Betriebsmittel

  • Die VDE-Prüfung nach Forde­rung der BetrSichV, TRBS und DGUV Vorschrift 3

Anmelde-Nr.: 51121122W0

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mi, 4.11.2020 bis Do, 5.11.2020
1. Tag: 9.00 bis 16.30 Uhr
2. Tag: 8.30 bis 16.00 Uhr

Gebühr:

EUR 1100,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Messpraktikum zur BetrSichV und DGUV Vorschrift 3 "Elektrische Anlagen und Betriebsmittel"

Jeder Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass elektrische Anla­gen und Betriebsmittel fachgerecht erstellt und in gewis­sen Zeitabständen auf ihren ord­nungs­gemäßen Zustand geprüft werden.
Die hierfür erforder­lichen Kenntnisse der Errich­tungs- und der Betriebs­bestimmungen werden Ihnen im Seminar praxis­nah ver­mittelt. Ein wichtiger Schwerpunkt wird dabei auf die Prüfung zur Wirk­samkeit der Schutzmaß­nahmen gelegt.
Im Messpraktikum am zweiten Tag führen Sie die dazu wichtigsten Prüfungen und Messverfahren selbsttätig (aber unter Anleitung) durch. Sie lernen die Handhabung der Mess­geräte kennen und die Messergebnisse fach­gerecht zu beurteilen und dokumentieren.
Es besteht nach der DGUV Vorschrift 1 § 4 (1) eine Unterwei­sungs­pflicht für die Mitarbeiter, die durch die Teilnahme am Seminar erfüllt wird (Aus- und Weiterbildung zur "Zur Prüfung befähigte Person").

Seminarinhalt:

Messpraktikum zur BetrSichV und DGUV Vorschrift 3 "Elektrische Anlagen und Betriebsmittel"

  • Unfälle mit elektrischem Strom
  • Gesetzliche Forderungen ArbSchG, BetrSichV,
    TRBS 1201 / 1203, ProdSG u.a. und DGUV Vorschrift 3
  • Übersicht über das DIN VDE-Vorschriftenwerk von den Bestimmungen 0100 bis 0898, Bemessungsgrundlagen
  • Schutz gegen elektrischen Schlag nach
    DIN VDE 0100 – 410 / 2018-10
    • Allgemeines, Erdungssysteme (TN-, TT-, IT-System)
    • Basisschutz und Fehlerschutz
      (Schutz durch Kleinspannung, Isolierung, Abdeckung oder Umhüllung, Schutzarten, Abschaltung oder Meldung, Schutzmaßnahmen, Schutzeinrichtungen)
  • Prüfung von Anlagen nach VDE 0100 – 600
    (2017-06) und 0105-100
    • Besichtigung, Erprobung, Messung
    • Isolationswiderstand, Erdungswiderstand, Netz­schleifen­impedanz (Nullungsbedingung), FI-Schutzschaltung (RCD), Messgeräte
  • Prüfung von Industriemaschinen nach VDE 0113-1
  • Prüfung von Betriebsmitteln, elektrischen Geräten nach VDE 0701-0702, 0751
    • Schutzleiterwiderstand, Isolationswiderstand, Schutzleiter- und Berührungsstrom, sonstige Prüfungen
  • Dokumentation der Prüfergebnisse

Praktikum A:
Anlagenprüfung nach VDE 0100 – 600/0105-100
Prüfung der Schutzmaßnahmen im TN-, TT- und IT-System an Netznachbildungen mit verschiedenen Geräten, Messung der Netzschleifenimpedanz, Prüfung der FI-Schutz­schaltung und der Isolations­überwachung
Praktikum B: Betriebsmittelprüfung, Prüfung von elektrischen Geräten nach VDE 0701-0702, 0751
Prüfung von verschiedenen Geräten bezüglich Schutz­leiter­wider­stand, Isolationswider­stand, Schutzleiter- und Berührungs­strom
Praktikum C: Isolationsmessung
Messung von Isolationswiderständen an Leitungs­fehlern und anderen Prüflingen bei verschiedenen Zuständen

Dieses Seminar gilt als rechtsverbindliche Jahres­unter­weisung gemäß § 12 (1) des Arbeits­schutz­gesetzes und des § 4 (1) der DGUV Vorschrift 1 sowie der Betriebs­sicher­heits­ver­ordnung (BetrSichV).

Teilnehmerkreis (m/w):

Elektro- und Sicherheitsfachkräfte, die für die Sicherheit in elek­trischen Anlagen und Geräten verantwortlich sind oder die erfor­derlichen Messungen bzw. Prüfungen durchführen, wie Elektro-Ingenieure, -Techniker, -Meister und -Installateure, Mitarbeiter von Behörden, Technischen Überwachungs- und Prüforgani­sa­ti­onen sowie Sicherheitsfachkräfte für Unfall- und Brandschutz

Ihr Seminarleiter:

Dipl.-Ing. Wilfried Hennig VDI VDE
ist Sachverständiger des BDSF für Prüfungen von elektrischen Anlagen, Geräten und Industriemaschinen, Lehrbeauftragter an der Hochschule Hannover, Autor des Band 43: „VDE-Prü­fung nach BetrSichV, TRBS und DGUV Vorschrift 3 (BGV A3) der VDE-Schriften­reihe, Mitglied der DKE-Kommission Erstprüfungen von elek­trischen Anlagen DIN VDE 0100-600 und Mitglied der VDI-Kommission Kalibrie­rung von Messgeräten,
Burgthann b. Nürnberg

Art der Präsentation:

Vortrag, Film, Diskussion, Seminarunterlagen, Messpraktikum an mehreren Messplätzen in kleinen Gruppen

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

In schwierigen Zeiten auch an Weiterbildung denken
Sie haben ihren Schulungsbedarf geplant, können diesen aktuell jedoch nicht umsetzen? Erwerben Sie einen Wertgutschein und bleiben Sie flexibel in der zukünftigen Veranstaltungswahl. Sichern Sie sich den Zugriff auf das umfangreiche TAW-Angebot - zielgenau für Ihren Weiterbildungsbedarf.
Zu den Details...